Regional-/ Raumplaner (m/w/d)

Regionale Planungsgemeinschaft Harz

Beschreibung: 

Die Regionale Planungsgemeinschaft Harz (RPGHarz) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Ihre Verbandsmitglieder sind als Träger der Regionalplanung die Landkreise Harz und Mansfeld-Südharz.

In der Geschäftsstelle der RPGHarz mit Sitz in 06484 Quedlinburg (siehe www.rpgharz.de) ist für den Zeitraum 01.09.2021 bis 30.06.2024 eine zeitlich befristete Stelle als

Regional-/ Raumplaner (m/w/d)

- Entgeltgruppe 11 TVöD/VKA -- 30 Wochenstunden -

zu besetzen.

Wir weisen darauf hin, dass die Einstellung der zu besetzenden Stelle an die Bewilligung und Durchführung des nachstehend genannten Fördermittelprojektes geknüpft ist.

Die Stellenausschreibung erfolgt im Zusammenhang mit dem von der RPGHarz mit beantragten För-derprojekt „IMPULS – Impulse für eine nachhaltige, interkommunal abgestimmte Daseinsvorsorge in der Planungsregion Harz“, welches durch das Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF) nach Vorlage des Zuwendungsbescheides zu 100% gefördert wird.

Die Kommunen in der Planungsre-gion Harz stehen aufgrund struktureller zentralörtlicher Defizite (fehlendes Oberzentrum) und demogra-fischer Veränderungen vor besonderen Herausforderungen bei der Sicherung der Daseinsvorsorge (insbesondere hinsichtlich des für Oberzentren typischen Versorgungsauftrages mit gehobenen und hochwertig spezialisierten Gütern und Dienstleistungen im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, staat-lichen und kommunalen Bereich).

Hier soll das Förderprojekt mit dem Ziel einer abzustimmenden Tei-lung zentralörtlicher Versorgungsfunktionen in einem Städteverbund ansetzen, welches in Zusammen-arbeit mit der Technischen Universität Dortmund (Fakultät Raumplanung), der Stadt Halberstadt und weiteren Projektpartnern über einen Zeitraum von 3 Jahren umgesetzt werden soll.

Dabei soll der künftige Stelleninhaber eigenständig die im Projekt für die RPGHarz anfallenden Aufgabenstellungen bear-beiten und an den Lösungsvorschlägen aktiv mitarbeiten.

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit gutem Arbeitsklima, teamorientierten Arbeitsbedingungen und flexiblen Arbeitszeiten.

Zum Aufgabenbereich gehören schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

  • Mitwirkung als Vertreter der RPGHarz beim o.g. BMBF-Förderprojekt; dabei eigenständige Er- undBearbeitung der im Projekt für die RPGHarz anfallenden Aufgaben, wie v.a.
  1. Stärken- und Schwächenanalyse der vorhandenen zentralörtlichen Versorgungs- und Entwick-lungsfunktionen,
  2. Entwicklung von Grundprinzipien des Modells der Teilung zentralörtlicher Funktionen,
  3. Entwicklung der Kooperationsinhalte und Ausgestaltung vertraglicher Regelungen zur zentral-örtlichen Funktionsteilung,
  4. Überprüfung der Auswirkungen des Kooperationsmodells auf die Gesamtregion,
  • Intensive Kommunikation und stetige Abstimmung mit allen Projektpartnern,
  • Durchführung und Teilnahme an Beratungen, Workshops und weiteren Veranstaltungen innerhalbdes Projektes.

Erwartet wird die Fähigkeit zu eigenverantwortlicher und konzeptioneller Arbeit sowie Kooperations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Vertiefende Kenntnisse in der Raumplanung (Landes- und Regionalplanung, Stadtplanung), sicherer Umgang mit Standard-Bürosoftware, Mobilität, Organisationsvermögen und sicheres Auftreten werden vorausgesetzt.

Regionale Kenntnisse zur Siedlungsstruktur und Daseinsversorge in der Region Harz (Sachsen-Anhalt) sowie Kenntnisse im Regionalmanagement und Erfahrungen bei der Umsetzung von Förderprojekten sind erwünscht.

Die Bewerber/-innen sollen als Einstellungsvoraussetzung über einen Abschluss eines geeigneten Fach- oder Hochschulstudiums auf dem Gebiet Raum-/ Regionalplanung, Geografie, Stadtplanung oder eine vergleichbare Ausbildung bzw. Berufserfahrungen verfügen.

Der Besitz des Führerscheins Klasse B und die Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKW gegen Kostenerstattung nach den reisekostenrechtlichen Bestimmungen wäre vorteilhaft.

Hinweise:

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden. Die Einstellung erfolgt befristet für 2 Jahre und 10 Monate.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berück-sichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30. Juni 2021 schriftlich an die Geschäftsstelle der Regionalen Planungsgemeinschaft Harz, Turnstraße 8 in 06484 Quedlinburg.

Bewerbungsunterlagen mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag werden zurückgesandt, an-dernfalls werden sie bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle zur Abholung aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Bewerbung per E-Mail an zweckverband.rpgharz@t-online.de zu senden. Die Onlinebewerbung sollte eine Größe von 10 MB nicht überschreiten.

Wir weisen darauf hin, dass bei Angabe einer E-Mail-Adresse alle Benachrichtigungen über diesen Weg erfolgen.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet. Weiterhin möchten wir Bewerberinnen und Bewerber darauf hinweisen, dass ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Bewerbung erhoben werden.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen der Geschäftsstellenleiter, Herr Dr. Jung, zur Verfügung (Tel. 03946 / 68 95 96-0). gez. Thomas Balcerowski Vorsitzender der Planungsgemeinschaft

Bewerbungsschluss: 
30.06.2021
Einsatzort: 
06484 Quedlinburg.
Deutschland
Anbieter: 
Regionale Planungsgemeinschaft Harz
Turnstraße 8
06484 Quedlinburg
Deutschland
WWW: 
https://www.rpgharz.de/
Ansprechpartner/in: 
Herr Dr. Jung
Telefon: 
03946 689596-0)
E-Mail: 
zweckverband.rpgharz@t-online.de
Online-Bewerbung: 
http://daten2.verwaltungsportal.de/...57634b5150628/stellenausschreibung.pdf
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
20.05.2021


zurück nach oben