Landschafts-/ Freiraumplaner*in (m/w/d)

Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Beschreibung: 

Landschafts- und Freiraumplaner*in (m/w/d)

im Umwelt- und Naturschutzamt

  • Kennziffer: cw21-063St
  • Entgeltgruppe E13 (Bewertungsvermutung)
  • Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist möglich), unbefristet

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

  • Entwicklung und Erarbeitung von gesamt- und teilräumlichen Konzepten zur Grün- und Freiflächenplanung

    • Wissenschaftliche Ermittlung und Auswertung von Planunterlagen im Hinblick auf naturwissenschaftlich-empirische und normative Aussagen
    • Entwicklung eines bezirksweiten Landschafts- und Freiraumplanungskonzeptes als Grundlage für die bezirkliche Bereichsentwicklungsplanung gemäß AV-BEP
  • Erarbeitung wissenschaftlicher Strategien zur Entwicklung von Natur- und Kultur landschaften und urbanen Räumen

    • Entwicklung von räumlichen und thematischen Schwerpunkten für Klimaanpassungsmaßnahmen
    • Konzepterstellung für Naturerleben im Bezirk (z. B. über naturverträglichen Ausbau und Lückenschluss von Wander- und Radwegen oder Nutzung neuer Medien für Naturerfahrung)
    • Aufstellung quartiersbezogener Naturschutzkonzepte mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten in Abhängigkeit des quartiersspezifischen Bedarfs
    • Aufstellung ein quartiers- oder ortsteilbezogener Erholungskonzepte
  • Entwicklung wissenschaftlicher Strategien zum Schutz und zur Wiederherstellung der biologischen Vielfalt sowie der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes bezogen auf die besonderen naturräumlichen Potentiale des Bezirks

    • Zusammenstellung von Handlungsschwerpunkten für konkrete Arten- und Biotopschutzmaßnahmen
    • Entwicklung eines bezirklichen Biotopverbundkonzeptes zur Umsetzung und Weiterführung des Biotopverbund- und Zielartenkonzeptes im Landschaftsprogramm
    • Einbindung von Bürger*innen und Bürgern bei der Bestandsaufnahme der Biodiversität und der Bestimmung von Orten zur Entwicklung biokultureller Vielfalt
    • Erschließung von Fördermitteln für urbane Naturschutzprojekte
  • Fortschreibung und Strukturierung der Landschaftsplanung auf wissenschaftlicher Basis

    • Inhaltliche Strukturierung und Neuausrichtung der bezirklichen Landschaftsplanung an aktuelle Bedürfnisse
    • Weiterentwicklung fachlicher Vorgaben für den Vollzug der festgesetzten Landschaftspläne innerhalb des rechtlich gegebenen Spielraums
    • Selbstständige Bearbeitung von Landschaftsplanverfahren gem. § 11 BNatSchG und §§ 12, 15 NatSchG Bln
    • Umsetzung und Vollzug bereits festgesetzter Landschaftspläne
  • Vergabe und Betreuung wissenschaftlicher Gutachten zur Analyse und Bewertung von Natur und Landschaft sowie zur Planung und Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen

    • Erarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen als Grundlagen zur Auftragsvergabe (Leistungsverzeichnis)
    • Systematisierung komplexer Sachverhalte auf naturwissenschaftlich- ökologischer Grundlage
    • Fachliche und inhaltliche Koordination wissenschaftlicher Gutachten zur Analyse und Bewertung von Natur und Landschaft und zur Erstellung von Planungsgrundlagen
    • Abwicklung des Ausschreibungs- und Vergabeverfahrens nach HOAI, VgV, UVgO insbesondere Erstellung von Aufgabenbeschreibung bzw. Leistungsverzeichnis
    • Abstimmung dieser Projekte mit anderen Behörden
    • Umsetzung der gutachterlichen Empfehlungen in Behördenhandeln
  • Stellungnahme zu schwierigen Planverfahren im Rahmen von Bauleitplänen und Planfeststellungsverfahren oder im Zusammenhang mit der Eingriffsregelung und landschaftsplanerischen Konzepten

    • Fachlich-inhaltliche Weiterentwicklung der Belange von Naturschutz, Landschaftsplanung und Klimaanpassung und Integration dieser Belange in die Bauleitplanung
    • Vertretung fachwissenschaftlicher Belange bei Scopingterminen und Anhörungen als Träger öffentlicher Belange
    • Fertigung von wissenschaftlich und rechtlich belastbaren Stellungnahmen zu Planfeststellungsverfahren, FNP, Lapro, Bebauungsplänen, räumlichen Entwicklungsprogrammen, Umweltverträglichkeitsprüfungen oder landschaftspflegerischen Begleitplänen
    • Aufbau eines bezirksspezifischen Flächenpools für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sowie eines Kompensationsflächenkatasters
    • Gestaltung von städtebaulichen Verträgen und Grundbucheintragungen für die Sicherung von Kompensationsflächen
    • Prüfung und Entwicklung von Kompensationsmaßnahmen in Abstimmung mit Vorhabenträgern und anderen beteiligten Behörden
  • Mitwirkung an schwierigen Planungen und Maßnahmen anderer Behörden oder privater Vorhabenträger auf naturwissenschaftlicher Grundlage, für die Belange des Naturschutzes und der Landschaftsplanung

  • Stellungnahmen und Mitwirkung bei Planungen anderer Behörden

    • Erarbeitung fachlicher Stellungnahmen bei raumwirksamen Planungen
    • Mitwirkung an Planungs-, Genehmigungs- und Steuerungsverfahren, wie z. B. Radwegeplanung, wasserrechtliche Bewilligungen, Unterhaltung von Wasserstraßen etc.
    • Mitwirkung in Gremien auf überregionaler, regionaler und lokaler Ebene.
    • Weiterentwicklung und Umsetzung von Naturschutzbelangen in stadtplanerische Konzepte, bei Wettbewerben u. ä. (z. B. SIIP, SIKo)
  • Öffentlichkeitsarbeit

    • Durchführung von Informationsveranstaltungen, Workshops sowie Entwicklung von Plattformen und anderer geeigneter Methoden zur Information und Einbeziehung der Bevölkerung
    • Entwürfe von Pressemitteilungen, Flyern, Informationen im Internet und dergleichen.
  • Fachliche Stellvertretung der Fachbereichsleitung

Die Stellenanzeige finden Sie auch im Karriereportal des Landes Berlin

Anforderungen: 

Formale Anforderungen:

Ein mit einem Mastergrad oder gleichwertigem Abschluss abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium an einer Universität bzw. Fachhochschule (mit einem erfolgreich durchlaufenden Akkreditierungsverfahren) im Studiengang

  • Landschaftsökologie und Naturschutz
  • Landschaftswissenschaften
  • Naturschutz und Landschaftsplanung
  • Landschaftsentwicklung
  • Stadtökologie
  • Ökologie und Umweltplanung
  • Umwelt- und Regionalplanung

oder

  • eines inhaltlich vergleichbaren Studienganges.

  1. Bei einem Studiengang der nur teilweise vergleichbar ist, sind Kenntnisse und Erfahrungen aus langjähriger dem ausgeschriebenen Aufgabengebiet adäquater Berufstätigkeit erforderlich.
  2. Alle Bewerber und Bewerberinnen müssen mehrjährige (mind. zweijährige), einschlägige Berufserfahrung nachweisen und über berufliche Erfahrungen mit GIS verfügen.
  3. Fachkundige Kenntnisse und Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, Sprachniveau C1 (gem. Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER))
Bewerbungsschluss: 
29.09.2021
Anbieter: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Umwelt- und Naturschutzamt
Rudolf-Mosse-Str. 9
14197 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.umweltamt.charlottenburg-wilmersdorf.de
Ansprechpartner/in: 
Ulrich Heink
Telefon: 
030 9029-18840
E-Mail: 
Umweltamt@charlottenburg-wilmersdorf.de
Online-Bewerbung: 
https://www.berlin.de/...umplanerin-im-Umwelt-und-Naturschutz-de-f22280.html
Sonstiges: 
Kennziffer cw21-063St;
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
03.09.2021


zurück nach oben