Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) „Gesellschaftswissenschaftliche Europaforschung“ (Raumwissenschaft / Geographie)

Universität des Saarlandes

Beschreibung: 

Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität, die international bekannt ist durch ihre ausgeprägte Forschungsorientierung. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Schaffung idealer Bedingungen für Forschung und Lehre stehen im Mittelpunkt.

Als Teil der Universität der Großregion ermöglicht die Universität des Saarlandes einen universitätsübergreifenden Austausch zwischen den Disziplinen über Ländergrenzen hinweg. Die Universität des Saarlandes ist mit ihren rund 17.000 nationalen und internationalen Studierenden in über hundert Studienfächern gelebte Vielfalt. Sie ist eine familienfreundliche Hochschule und mit mehr als 4.000 Mitarbeitenden eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region.

Wir bieten zum nächstmöglichen Zeitpunkt für Forschung (humangeographische Forschungsausrichtung) und Lehre (Lehrtätigkeit mit einem Fokus auf Kartographie, GIS und empirische Forschungsmethoden) in der Fachrichtung „Gesellschaftswissenschaftliche Europaforschung“ (Raumwissenschaft/Geographie) folgende Stelle an:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Kennziffer W2006, Vergütung nach TV-L, Entgeltgruppe E13, Beschäftigungsdauer: bis 31. März 2024, Beschäftigungsumfang: 75 % der tariflichen Arbeitszeit.

Das ist Ihr Arbeitsbereich:

Sie forschen in einem kreativen Umfeld zu Ihrer wissenschaftlichen Qualifizierung (in Richtung einer Promotion bzw. als Post-Doc) auf Basis einer humangeographischen Ausrichtung. Dabei bestehen Möglichkeiten der Assoziierung an die Arbeitsgruppen Kulturgeographie und/oder Europastudien | Schwerpunkte Westeuropa und Grenzräume, die folgende Forschungsschwerpunkte aufweisen: Wirtschaftsgeographie, Stadtgeographie, Grenzraumforschung. Weiterführende Hinweise sind den Profilen der Arbeitsgruppen zu entnehmen:

Sie erbringen Lehre im Umfang von 3 SWS pro Semester, darunter die Übung „Kartographie, GIS und Digitalisierung“ mit einer Einführung in Geographische Informationssysteme und einer thematischen Ausrichtung auf humangeographische-europabezogene Fragestellungen sowie u.a. Projektseminare. Zum Arbeitsbereich gehört in Verbindung mit den PC-basierten Kursen auch der Aufbau eines Computerpools und die Koordination der für die Betreuung ebenfalls verantwortlichen studentischen Hilfskräfte.

Ihre Aufgaben sind:

  • Entwicklung einer zu bearbeitenden wissenschaftlichen Fragestellung gemäß Aufführung im Arbeitsbereich
  • Erstellung von stilsicheren Fachartikeln
  • Erarbeitung und Halten von Vorträgen, Ergebnispräsentationen in Öffentlichkeit und vor Gremien
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen und Verwaltungstätigkeit gemäß benannter Ausrichtung

Ihr Profil ist:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Humangeographie oder Raumplanung (Diplom, Magister, Master)

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • Vertiefte Kenntnisse in Geographischen Informationssystemen, konkret ESRI ArcGIS
  • Erfahrung mit MaxQDA und SPSS
  • Gute Kommunikations-, Moderations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Gutes schriftliches Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Beherrschen der gängigen PC-Programme, darunter MS Word, MS Power Point und MS Excel
  • die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z. B. Hochschulsport
  • Zusätzliche Altersvorsorge (RZVK)
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 02.12.2021 an 

sekretariat-europaforschung@uni-saarland.de.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung eine einseitige Skizze bei, wie Sie einen 3 SWS-Kurs zu „Kartographie, Geographische Informationssysteme und Digitalisierung“ mit europabezogen-humangeographischer Ausrichtung aufbauen würden. Bitte im Betreff der E-Mail die Kennziffer W2006 angeben.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Ihre Ansprechpersonen:

Herr Prof. Dr. Peter Dörrenbächer und Herr Jun.-Prof. Dr. Florian Weber
Fachrichtung Gesellschaftswissenschaftliche Europaforschung
Tel.: +49 681/302-58074 bzw. +49 681/302-64220.

Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils von Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen in die jeweilige Entgeltgruppe TV-L.

Kosten für die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch bei der Universität des Saarlandes können grundsätzlich leider nicht erstattet werden.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Universität des Saarlandes (UdS) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der UdS zur Kenntnis genommen haben.

Bewerbungsschluss: 
02.12.2021
Anbieter: 
Universität des Saarlandes
Fachrichtung Gesellschaftswissenschaftliche Europaforschung
Campus
66123 Saarbrücken
Deutschland
WWW: 
https://www.uni-saarland.de/lehrstuhl/doerrenbaecher.html
Ansprechpartner/in: 
Peter Dörrenbächer und Florian Weber
Telefon: 
+49 (0)681 302-58074 bzw. -64220
E-Mail: 
sekretariat-europaforschung@uni-saarland.de
Sonstiges: 
Kennziffer W2006
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
31.10.2021
zurück nach oben