Informatiker*in

Umweltbundesamt

Beschreibung: 

Das Umweltbundesamt (UBA) ist eine der größten Umweltbehörden Europas. Auf der Grundlage seiner Forschung berät das UBA die Bundesregierung, aber auch viele europäische und internationale Organisationen und setzt zahlreiche Umweltgesetze um. Hervorragende fachliche und wissenschaftliche Arbeit sowie Vernetzung mit nationalen, europäischen und globalen Partnern sind für das UBA die Grundlage erfolgreicher Politikberatung und -umsetzung. Im Vordergrund steht dabei die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft hin zur Sicherung nachhaltiger Lebensgrundlagen. Die Verknüpfung von wissenschaftlichen und in der Praxis gewonnenen Erkenntnissen ist uns ein besonderes Anliegen in Politikberatung, im Dialog mit der Gesellschaft und beim Vollzug von Umweltrecht. Als Bundes­oberbehörde gehört das UBA zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Für unser Fachgebiet V 3.5 „IT-Anwendungen Deutsche Emissionshandelsstelle“ mit Arbeitsort in Berlin suchen wir eine*n

Informatiker*in

Das Arbeitsverhältnis beginnt so bald wie möglich und ist unbefristet.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen solche Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) im UBA ist gemäß Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz (TEHG), Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) und Projekt-Mechanismen-Gesetz (ProMechG) mit nahezu allen Vollzugsaufgaben zur Umsetzung der EU-Richtlinie zum Emissionshandel und des nationalen Emissionshandels betraut. Die Informationstechnik nimmt bei der Aufgabenwahrnehmung der DEHSt eine wesentliche Rolle ein, da alle Vorgänge IT-unterstützt bearbeitet werden.

Das erwartet Sie

Sie unterstützen Ihre Kollegen*Kolleginnen bei der Anforderungsanalyse in interdisziplinären Teams, bei der Konzeption, technischen Projektleitung und Koordination der externen Entwicklung von IT-Fachanwendungen, v. a. zum Vollzug des Brennstoffemissionshandelsgesetzes. Sie koordinieren Tests von IT-Anwendungen und führen diese auch selbst durch. Zudem wirken Sie bei der Einführung einer neuen IT-Systemarchitektur für vollzugsunterstützende IT-Anwendungen sowie bei der Anpassung bestehender IT-Anwendungen mit. Sie führen Ausschreibungen durch und betreuen die Verträge mit IT-Dienstleistern für die Softwareentwicklung fachlich. Darüber hinaus leisten Sie gegenüber den Teilnehmern*Teilnehmerinnen des Emissionshandels Support bei der Nutzung der IT-Anwendungen.

Wir suchen eine veränderungsfreudige Persönlichkeit mit

  • einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH)) in der Fachrichtung Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung, alternativ Mathematik, Physik, Nachrichtentechnik oder Elektrotechnik
  • Erfahrung in der Begleitung größerer Softwareprojekte sowie bei der Einführung und Betreuung komplexer informationstechnischer Anwendungssysteme
  • fundierten Kenntnissen in der IT-Qualitätssicherung
  • grundlegenden Kenntnissen moderner IT-Systemarchitekturen und Softwareentwicklungsmethoden
  • Fähigkeit zur konzeptionellen Arbeit und zur Durchführung von Koordinierungsaufgaben
  • Freude an kooperativer Teamarbeit, ziel- und ergebnisorientiertem Handeln
  • hoher Motivation und Arbeitsfreude bei der Übernahme von Arbeitsaufgaben
  • Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit
  • Fähigkeit zu analytischem Denken und Problemlösekompetenz
  • guten englischen Sprachkenntnissen

Wir ermutigen Berufseinsteiger*innen ausdrücklich zur Bewerbung. Das UBA fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, Unterrepräsentanz zu beseitigen. Daher laden wir qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Freuen Sie sich bereits jetzt auf

  • die Flexibilität eines modernen Arbeitsplatzes – Möglichkeit der mobilen Arbeit, Gleitzeit, Teilzeitmöglichkeiten, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • Gestaltungsspielraum und gesellschaftsrelevante Verantwortung – interdisziplinäre Zusammenarbeit in zukunftsorientierten Aufgabenbereichen im Umfeld der sozial-ökonomischen Transformation und Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Digitalisierung
  • die Sicherheit des öffentlichen Dienstes – krisensicherer Arbeitsplatz, tarifvertraglich geregeltes Entgelt inkl. Leistungsentgelt/Altersvorsorge/Jahressonderzahlung
  • ggf. Möglichkeit der Verbeamtung
  • ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld – in einer offenen, kommunikativen und diversitätsgeprägten Arbeitskultur mit flachen Hierarchien
  • persönliches Wachstum – vielfältige persönliche und fachliche Fortbildungsoptionen

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifgebiet West). Bewerbungen von Beamtinnen*Beamten werden im Einzelfall geprüft.

Ihr persönliches Entgelt kann abhängig von Ihrer beruflichen Vorerfahrung über dem Eingangsentgelt der o. g. Entgeltgruppe liegen. In Abhängigkeit von der Bewerbungssituation können eine übertarifliche Vorweggewährung von Stufen sowie eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Betracht kommen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Sie!

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kenn-Nr.: 43/V/21

Bewerbungsfrist: 02.12.2021 (Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen [Eingangsstempel des UBA], können nicht mehr berücksichtigt werden.)

Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilen Ihnen Herr Dr. Sebastian Uhlmann unter 030 8903‑5250 oder Frau Renée Hinz unter 030 8903‑5255.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich einschlägiger Abschluss- und Arbeits­zeugnisse schicken Sie bitte in schriftlicher Form an die Bewerberbetreuung des UBA oder senden Sie per E‑Mail (Anhang ausschließlich als PDF-Datei, max. zwei Dateien und insgesamt nicht größer als 3 MB) an bewerbung@uba.de. Bei einer E‑Mail-Bewerbung erhalten Sie eine automatisch generierte Eingangs­bestätigung per E‑Mail. Sollten Sie diese Bestätigung nicht erhalten, setzen Sie sich bitte telefonisch unter 0340 2103-2543 mit uns in Verbindung. Bitte geben Sie die Kenn-Nr. an.

Die Bewerbungsunterlagen werden vom UBA ausschließlich zum Zwecke des Auswahl­verfahrens verwendet und die personenbezogenen Daten unter Beachtung der datenschutz­rechtlichen Bestim­mungen verarbeitet. Die Informationen zur Datenverarbeitung durch das UBA gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdaten­schutzgesetzes (BDSG) finden Sie auf unserer Internetseite unter folgendem Link: www.umweltbundesamt.de/datenschutz-bewerbung

Bewerbungsschluss: 
02.12.2021
Anbieter: 
Umweltbundesamt
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Deutschland
WWW: 
https://www.umweltbundesamt.de
E-Mail: 
bewerbung@uba.de
Sonstiges: 
Kenn-Nr.: 43/V/21
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
05.11.2021
zurück nach oben