Volljurist*in (m/w/d) mit Arbeitsschwerpunkten im öffentlichen Baurecht und raumbezogenen Umweltrecht

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Beschreibung: 

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist die gemeinnützige Forschungs-, Fortbildungs-, Beratungs- und Informationseinrichtung der deutschen Städte. Es bearbeitet interdisziplinär und praxisnah Aufgaben- und Problemstellungen, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben.

Der Forschungsbereich Stadtentwicklung, Recht und Soziales sucht

am Arbeitsort Berlin zum 01.02.2022

eine/n Volljurist*in (m/w/d) mit den Arbeitsschwerpunkten im öffentlichen Baurecht und im raumbezogenen Umweltrecht
für die wissenschaftliche Bearbeitung von Forschungsprojekten und Gutachten vorzugsweise als Vollzeitstelle,
mindestens jedoch mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.

Daneben soll die Stelle nach Möglichkeit in nachgeordnetem Umfang auch die Geschäftsführung bei Rechtsfragen der Unternehmensführung und beim Datenschutz unterstützen. Erwartet werden vertiefte Kenntnisse in den genannten Arbeitsschwerpunkten sowie die möglichst durch Erfahrungen belegte Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen.

Die Stelle ist zunächst für zwei Jahre befristet. Eine längerfristige Zusammenarbeit darüber hinaus wird jedoch angestrebt.


 

Aufgaben:

  • Leitung, Konzeption und Durchführung von sowie Mitarbeit in häufig interdisziplinären und anwendungsorientierten Forschungsprojekten (in der Regel Zuwendungs- und Auftragsprojekte des Bundes), insbesondere in den oben genannten Themenbereichen,
  • zielgruppenspezifische Aufbereitung von Forschungsergebnissen in Publikationen (im Rahmen von Seminar- und Vortragsveranstaltungen sowie im Rahmen von Politikberatung auf den Ebenen Bund, Länder, Kommunen),
  • Mitwirkung und eigenständige Durchführung von Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen,
  • Vertretung des Instituts in fachlich einschlägigen Gremien bzw. Netzwerken, insbesondere solche des Deutschen Städtetags,
  • Unterstützung und Beratung der Geschäftsführung bei rechtlichen Fragestellungen, z. B. im Vergabe-, Gesellschafts-, Vertragsrecht, im Bereich des Datenschutzes sowie bei strategischen Fragestellungen.
Anforderungen: 
  • abgeschlossenes Jurastudium, bzw. Studium der Rechtswissenschaften mit zweitem Staatsexamen mindestens mit der Note befriedigend,
  • Interesse und vorzugsweise durch frühere Tätigkeiten nachgewiesene Fähigkeiten zur wissenschaftlichen Bearbeitung von Forschungsfragen,
  • gute Kenntnisse in wesentlichen Teilen der genannten Rechtsgebiete möglichst verbunden mit einem kommunalen Erfahrungshintergrund,
  • Fähigkeit zur Aufbereitung und Vermittlung von Forschungsergebnissen durch Veröffentlichungen und Vorträge auch in Online-Formaten,
  • gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeit,
  • Bereitschaft zu und Erfahrung in interdisziplinärer Teamarbeit,
  • Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen.

Das bieten wir Ihnen:

  • eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einem interdisziplinär zusammengesetzten Institut mit großer gesellschaftlicher Bedeutung, hoher Anerkennung und zukunftsweisenden Themengebieten,
  • Bezahlung nach TVöD Bund sowie betriebliche Altersversorgung,
  • tarifliche Jahressonderzahlung sowie ein jährliches Leistungsentgelt,
  • Arbeitszeit von 39 Stunden/Woche bei Vollzeitbeschäftigung,
  • flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitregelung und 30 Tagen Urlaub pro Jahr,
  • flexible Rahmenbedingungen und Teilzeitmodelle zur Gewährleistung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zur Realisierung unterschiedlicher Arbeitsformen für verschiedene Lebenssituationen,
  • Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlins Mitte,
  • kollegiales Miteinander, flache Hierarchien und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TVöD abhängig von der Qualifika­tion der Bewerberin/des Bewerbers (m/w/d) und den tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten bis Entgeltgruppe 14 TVöD (http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ ).

 

Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis 19.12.2021 über unser Online-Bewerbungsformular (siehe Link bzw. unter "jetzt bewerben").

Fragen zum Stellenprofil beantwortet Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Arno Bunzel (Bereichsleiter) unter der Telefonnummer: 030/39001-238 oder Frau Vivien Bua (Personal) unter der Telefonnummer: 030/39001-229.

Bewerbungsschluss: 
19.12.2021
Anbieter: 
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.difu.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Meißner & Frau Bua
Telefon: 
030/39001-229
Online-Bewerbung: 
https://difu.hr4you.org/...chen-baurecht-und-raumbezogenen-umwe?page_lang=de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.11.2021
zurück nach oben