Mitarbeiter*in der Nationalparkwacht - Ranger (m/w/d)

Nationalparkverwaltung Harz

Beschreibung: 

Bei der Nationalparkverwaltung „Harz (Sachsen-Anhalt)“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz eines

Mitarbeiters der Nationalparkwacht - Ranger (m/w/d)

zu besetzen.

Der Arbeitsplatz steht unbefristet zur Verfügung.

Je nach persönlicher Voraussetzung ist eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 7 TV-L-Forst bzw. Entgeltgruppe 6 TV-L möglich.

Anforderungen: 

Der Einsatz der Nationalparkwacht umfasst folgende Tätigkeitsbereiche:

  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Umweltbildung, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen
  • Gebietsüberwachung und Kontrolle
  • technischer Dienst
  • Mitwirkung bei der Datenerhebung für Forschung und Monitoring

Wesentliche Voraussetzung für die Wahrnehmung des Arbeitsplatzes ist der erfolgreiche Abschluss einer Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens 3 Jahren in den Fachrichtungen Land-/ Forstwirtschaft, Garten-/ Landschaftsbau oder vergleichbaren (natur- und umweltbezogenen) Ausbildungen oder eine dem Anforderungsprofil entsprechende langjährige Berufserfahrung zusätzlich zu einem anerkannten Ausbildungsberuf.

Förderlich für die Aufgabenwahrnehmung ist eine zusätzlich erfolgreich absolvierte Fortbildung zum geprüften Natur- und Landschaftspfleger / zur geprüften Natur- und Landschaftspflegerin bzw. eine vergleichbare Qualifikation oder eine entsprechende ehrenamtliche Tätigkeit im Natur-/ Umweltbereich oder in der Umweltbildung.

Kenntnisse über Aufgaben und Ziele eines Nationalparks, Artenkenntnisse und Verständnis für ökologische Zusammenhänge, insbesondere in Waldökosystemen, werden als sehr wichtig vorausgesetzt. Der sichere Umgang mit digitalen Medien ist zur Aufgabenerfüllung erforderlich (z. B. Erfassungen im Gelände, Informationsübermittlung).

Darüber hinaus sollen Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Besuchergruppen, insbesondere mit Kinder- und Jugendgruppen sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit und eine hohe soziale Kompetenz (auch die Fähigkeit zur Bewältigung von Konfliktsituationen) vorhanden sein. Eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten wird erwartet.

Handwerkliche Fähigkeiten und Kenntnisse sind für den technischen Dienst hilfreich.

Die Bewerberin / der Bewerber muss den psychischen wie körperlichen Belastungen bei der Ausübung der Tätigkeiten gewachsen sein. Flexibilität, Kreativität, Eigeninitiative und die Bereitschaft, sich auf neue Anforderungen einzustellen, sind weitere Voraussetzungen.

Erwartet wird eine Fahrerlaubnis mindestens der Führerscheinklasse B.

Die Bereitschaft zum dienstlichen Einsatz an Wochenenden und Feiertagen ist zwingend erforderlich.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt (bitte ggf. eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides beifügen).

Die Nationalparkverwaltung Harz strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des Sachsen-Anhaltischen Frauenfördergesetzes abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich willkommen, die sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift ist jedoch zwingend erforderlich.

Bewerbungen mit aussagefähigen Angaben zum Anforderungsprofil sowie ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte richten Sie bitte bis zum 31.01.2022, an die

Nationalparkverwaltung Harz
Lindenallee 35
38855 Wernigerode

oder per E-Mail an:

anja.gratias@npharz.sachsen-anhalt.de

(Bitte nur Anhänge im PDF-Format anfügen).

  • Für Fragen
    • zum Arbeitsgebiet stehen Ihnen Frau Hullen (Tel.: 03943 5502-30) und
    • zum Ausschreibungsverfahren Herr Torkler (Tel.: 03943 5502-11) zur Verfügung.

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass zugesandte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet werden können. Bitte reichen Sie deshalb nur Kopien und keine Mappen ein. Die Kopien werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Sollen wir Ihre Unterlagen dennoch zurücksenden, so fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen an Sie adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Kosten, die aus Anlass der Bewerbung und Vorstellung im Nationalpark Harz entstehen, können nicht erstattet werden.

Weitere Informationen über die Nationalparkverwaltung Harz finden Sie unter

www.nationalpark-harz.de

Bewerbungsschluss: 
31.01.2022
Anbieter: 
Nationalparkverwaltung Harz
Lindenallee 35
38855 Wernigerode
Deutschland
WWW: 
http://www.nationalpark-harz.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Frau Hullen; zum Verfahren: Herr Torkler, Frau Gratias
Telefon: 
03943 5502-30; -11, -34 od. 05582 9189-15
E-Mail: 
anja.gratias@npharz.sachsen-anhalt.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
06.01.2022
zurück nach oben