NaturschutzberaterIn - Projekt. Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen

Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH

Beschreibung: 

Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) wurde 2002 gegründet und hat zum Ziel, den Ökolandbau in Niedersachsen zu fördern und weiterzuentwickeln.

Das KÖN initiiert Projekte zum Ökolandbau, bewirbt sich auf ausgeschriebene Projekte und führt Projekte durch. Es berät landwirtschaftliche Betriebe zum Ökolandbau sowie Verarbeitungs- und Handelsunternehmen. Schwerpunkte sind neben der Projektarbeit die Vernetzung von Ökolandbau-Praxis und -Theorie, von Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung.

Mitarbeiter des Kompetenzzentrums Ökolandbau Niedersachsen arbeiten in verschiedenen regionalen und bundesweit tätigen Gremien des Ökolandbaus. Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen finanziert seine Arbeit durch Projekte (EU, Bund, Land, Stiftungen), durch Beratungen, Auftragsarbeiten und kostenpflichtige Dienstleistungen. Das KÖN arbeitet sehr eng mit dem Kompetenznetzwerk Ökolandbau Niedersachsen (i-KÖN) zusammen.

Vorbehaltlich der Genehmigung des Projektes „Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung: eine/n

Naturschutzberater (m/w/d)

in Teilzeit (32 Stunden). Die Stelle ist vorerst befristet bis zum 15.12.2023. Dienstort ist Visselhövede. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe10 TV-L.

Aufgabenbeschreibung:

Arbeitsschwerpunkt ist die Beratung von landwirtschaftlichen Betrieben im Bereich Naturschutz.

Thematische Schwerpunkte werden sein:

  • Mitarbeit im Projekt „Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen“
    • Aufbau regionaler Vermarktungskonzepte für Streuobst-Erzeugnisse
    • Fachliche Beratung zu Fragen rund um das Thema Streuobst und Agrarumweltmaßnahmen
    • Unterstützung landwirtschaftlicher Betriebe bei der Umsetzung von Maßnahmen zu Erhalt, Aufwertung und Pflege sowie Neuanlage von Streuobstwiesen
    • Mitarbeit im Bereich Öffentlichkeitsarbeit sowie im Netzwerk des Projektes
    • Organisation einer Streuobsttagung
    • Aufbau eines Kommunikationsnetzwerkes
  • Mitarbeit bei weiteren anfallenden Arbeiten der Naturschutzberatung (z.B. Erstinformation von Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft und Verbrauchern zu verschiedenen Naturschutzthemen wie Ackerwildkräuter, Pflanzaktionen u.a.)
Anforderungen: 

Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium, idealer Weise der Landschaftsökologie, Landespflege, Biologie oder Agrarwissenschaften, mit breitem Wissen zum Naturschutz in der Landwirtschaft und hoher Affinität zum Öko-Agrarbereich. Berufserfahrung ist erwünscht.  
  • Sie verfügen über breitgefächertes Wissen in den Bereichen Artenkenntnisse, Biotope, Landschaftsentwicklung und praktischem Naturschutz, insbesondere zu den Themenfeldern Streuobst, Ackerwildkräuter, Blütenvielfalt, Kenntnisse/Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit LandwirtInnen. Sie haben bereits Erfahrung im Bereich Vermarktung, z.B. von regionalen oder Naturschutzprodukten.
  • Darüber hinaus haben Sie idealerweise Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen und Schulungen und verfügen über eine sehr gute sprachliche und schriftsprachliche Ausdrucksweise.
  • Ihr Arbeitsstil ist selbstständig und strukturiert sowie qualitätsbewusst. Sie sind engagiert, flexibel und belastbar mit hoher Eigenmotivation. Sie haben Freude an Team- und Projektarbeit und verfügen über eine offene und fröhliche Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz. Bereitschaft zur Reisetätigkeit mit eigenem PKW wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen einen Arbeitsplatz am Rande der Lüneburger Heide, ein super motiviertes und wertschätzendes Team, bieten Fortbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeit, Kaffee und eine gute Büroatmosphäre.

Bewerbungsverfahren:

  • Weitere Informationen zur Stelle erteilt Ihnen Sabrina Amtsberg, Tel.: 04262/9593-68.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins bis spätestens 01.02.2022 ausschließlich in einer Pdf-Datei (max. 8 MB) per E-Mail an: s.amtsberg@oeko-komp.de.

Die Unterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von zwei Monaten vernichtet.

Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der KW 6 in Visselhövede statt.

Bewerbungsschluss: 
01.02.2022
Anbieter: 
Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH
Bahnhofstr. 15b
27374 Visselhövede
Deutschland
WWW: 
http://www.oeko-komp.de
Ansprechpartner/in: 
Sabrina Amtsberg
Telefon: 
04262 9593-68
E-Mail: 
s.amtsberg@oeko-komp.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
10.01.2022
zurück nach oben