Studentische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) - Team: Infrastruktur & Sicherheit

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Beschreibung: 

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist die Forschungs-, Fortbildungs-, Beratungs- und Informationseinrichtung der deutschen Städte.

Es bearbeitet interdisziplinär und praxisnah Aufgaben- und Problemstellungen, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben.

Der Forschungsbereich Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen sucht

am Arbeitsort Berlin ab baldmöglichst eine/n

studentische/n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit gültiger Immatrikulation, bevorzugt Master-Niveau,

für 40 Stunden/Monat, zunächst befristet bis 31.12.2023. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Die Koordinierungs- und Transferstelle (KTS) betreut im Auftrag des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen die derzeit 73 geförderten Smart Cities-Modellprojekte (MPSC). Ziel der Modellprojekte ist es, die Digitalisierung im Sinne einer nachhaltigen und integrierten Stadtentwicklung strategisch und am Gemeinwohl ausgerichtet zu gestalten.

Als zentrale Anlaufstelle unterstützt die KTS die Modellprojekte und die Akteure vor Ort dabei,den Erfahrungsaustausch zwischen den MPSC zu gestalten und das so gewonnene Praxis- und Fachwissen für den Wissenstransfer in die kommunale Breite zu übersetzen. Das Difu ist innerhalb der KTS insbesondere in der Begleitforschung sowie im Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zwischen den MPSC aktiv.

Zu den Aufgaben gehören die Mitarbeit und Utnerstützung der KTS am Difu u.a. über die folgenden Tätigkeiten:

  • Aufbau und Pflege einer Literaturdatenbank zum Themenfeld "Smart City" mithilfe von Citavi,
  • Unterstützung bei der Recherche und Analyse aktueller kommunaler Smart City-Strategien und Maßnahmen (Good-Practices),
  • Unterstützung bei der Organisation, Durchführung und Dokumentation von bundesweiten Veranstaltungen (Tagungen, Workshops und Projekttreffen),
  • Unterstützung bei der wissenschaftlichen Bearbeitung einzelner Themenschwerpunkte, u.a. räumliche Dimensionen digitaler Stadtentwicklung, kommunale Datenstrategien, Governance und Digitalisierung (u.a. Leiteratur- und Desktoprecherche),
  • Unterstützung bei der redaktionellen Bearbeitung von Publikationen.

Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation nach der gültigen Gesamtbetriebsvereinbarung wie folgt:

  • 13,89€/Std. (ab 01.04.2022 14,14€/Std.) - Student*innen mit einem der Aufgabenstellung dienenden Hochschulabschluss oder einer einschlägigen abgeschlossenen Berufsausbildung.
  • 11,13€/Std. (ab 01.04.2022 11,33€/Std.) - Student*innen ohne Hochschulabschluss und ohne einschlägige Berufsausbildung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis 06.02.2022 über unser Online-Bewerbungsformular (siehe Link bzw. unter "jetzt bewerben").

  • Fragen zum Stellenprofil beantwortet Ihnen gerne Herr Meißner unter der Telefonnummer: 030/39001-267.
Anforderungen: 
  • Studium der Stadt- und Regionalplanung, Geografie, Raumplanung, Sozialwissenschaften oder einer vergleichbaren Studienrichtung,
  • ausgeprägtes Interesse am Themenfeld Smart City und an kommunalen Digitalisierungsstrategien,
  • Erfahrungen in der Literaturrecherche und Systematisierung relevanter Forschungsergebnisse,
  • geübtes Verfassen von wissenschaftlichen Texten,
  • Organisations- und Kommunikationsbereitschaft,
  • sicherer Umgang mit MS-Office und Citavi. InDesign-Kenntnisse sowie Erfahrungen im Umgang mit Contentmanagementsystemen (z.B. Wordpress, Drupal) sind darüber hinaus von Vorteil.
Bewerbungsschluss: 
06.02.2022
Anbieter: 
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.difu.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Meißner & Frau Bua
Telefon: 
030 39001-267
E-Mail: 
Personal-Bewerbung@difu.de
Online-Bewerbung: 
https://difu.hr4you.org/...nfrastruktur-wirtschaft-und-finanzen?page_lang=de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
13.01.2022
zurück nach oben