Technische Sachbearbeitung in der Unteren Wasser- & Bodenschutzbehörde (w/m/d)

Kreis Offenbach

Beschreibung: 

Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben über 350.000 Menschen.

Wir suchen zur Ergänzung unseres Teams im Fachdienst Umwelt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine qualifizierte Fachkraft für die

technische Sachbearbeitung in der Unteren Wasser- und Bodenschutzbehörde (w-m-d)

Kennziffer 01/22

Die Stelle ist zunächst befristet in Vollzeit auf die Dauer der Freistellung der derzeitigen Stelleninhaberin für den Personalrat bis zum 31.05.2024 zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet:

Technische Sachbearbeitung, Überwachung und Sicherstellung des verwaltungsrechtlichen Vollzugs, einschließlich der schriftlichen Anordnung von erforderlichen Maßnahmen bis zur Bescheidreife und technische Stellungnahme zu Bauvorhaben und in Verfahren nach BImSchG für folgende Bereiche:

  • vorsorgender Gewässer- und Bodenschutz: Anforderungen an das Auf- und Einbringen von Materialien auf und in den Boden
  • anlagenbezogener Gewässerschutz: technische Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdeten Stoffen auch im Rahmen von Betriebsbegehungen
  • Einleitung von gewerblichem Abwasser der Anhänge 49, 50 und 52 der Abwasserverordnung
  • nachsorgender Bodenschutz: Erkundung und Sanierung von schädlichen Bodenveränderungen sowie Bodenluft- und Grundwasserkontamination, Einleitung von Sofortmaßnahmen in akuten Schadensfällen

Wir setzen voraus:

  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Diplom, Bachelor) im Bereich Wasserwirtschaft, Umweltingenieurwissenschaften (Wasser- und Bodenschutz), Umwelttechnik (Wasser- und Bodenmanagement), Bauingenieurwesen (Wasserbau), Gewässerökologie
  • Kenntnisse im Wasser- und Bodenschutzrecht (WHG, HWG, Abwasserverordnung, EKVO, BBodSchG, BBodSchV, HAltBodSchG)
  • sicheres Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise und Verhandlungsgeschick
  • Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B
  • Bereitschaft zum Einsatz bei akuten Schadensfällen, auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten unter Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Beruf und Familienpflichten

Von Vorteil sind:

  • Berufserfahrung und Kenntnisse im anlagenbezogenen Gewässerschutz, im angewandten und vorsorgenden Gewässer- und Bodenschutz und in der Schadensfallbearbeitung
  • Berufserfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht

Wir bieten:

  • Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TVöD
  • Sonderzahlungen nach TVöD
  • betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt
  • kostenloses Job-Ticket im RMV-Gebiet
  • interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe mit hoher Eigenverantwortung
  • strukturierte und umfassende Einarbeitung
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange
  • Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung
  • abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant

Die Stelle kann in Teilzeit besetzt werden.

Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit entsprechenden Nachweisen (Zeugnisse, Bescheinigungen oder ähnliche Dokumente) bis zum 31.01.2022 auf elektronischem Wege über unser Bewerbungsportal ein.

Bei einem ausländischen Studienabschluss sind eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich.

Ihre Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt. Weitere Hinweise hierzu erhalten Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

Für telefonische Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Roth, Telefon 06074 8180-5348, gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsschluss: 
31.01.2022
Anbieter: 
Kreis Offenbach
Kreisausschuss - Personalabteilung
Werner-Hilpert-Straße 1
63128 Dietzenbach
Deutschland
WWW: 
http://www.kreis-offenbach.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Roth
Telefon: 
06074 8180-5348
E-Mail: 
bewerbung@kreis-offenbach.de
Online-Bewerbung: 
https://bewerbung.kreis-offenbach.de/...2.html?naviID=0&anstellungsart_id=-1
Sonstiges: 
Kennziffer 01/22
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
14.01.2022
zurück nach oben