Projektleiter Altlastensanierung

G.U.T. mbH

Beschreibung: 

Die G.U.T. Gesellschaft für Umweltsanierungstechnologien mbH ist ein regional führender, unabhängiger Anbieter von Ingenieur- und Beratungsdienstleistungen im Bereich Altlastensanierung mit Sitz in Merseburg. Die G.U.T. hat über 30 Jahre Erfahrung und beschäftigt 30 interdisziplinär arbeitende Mitarbeiter. Wir beraten, planen, begutachten, steuern und überwachen kunden- und lösungsorientiert Projekte zu sämtlichen Themen rund um den Bereich Altlasten, Boden, Grund- und Oberflächenwasser, Geotechnik und Baugrund.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt (m/w/d):

Projektleiter Altlastensanierung

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung von Projekten im Bereich Sanierungsuntersuchung / Sanierungsplanung (Boden, Grundwasser, Oberflächenwasser)
  • Fachgutachterliche Planung und Begleitung von Boden- und Grundwassererkundungen und –sanierungen
  • Verfassen von Berichten / Gutachten
  • Präsentieren der Ergebnisse beim Kunden und vor Behörden

Unser Angebot:

  • Spannende Projekte im Umweltbereich
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Tätigkeiten mit viel Gestaltungsfreiheit in einem kompetenten und netten Projektteam mit flachen Hierarchien
  • Eine enge und gute Einarbeitung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexibel gestaltbare Arbeitszeiten, leistungsgerechte Vergütung mit Zusatzangeboten
Anforderungen: 

Ihr Profil:

  • Ein natur-, umwelt- oder ingenieurwissenschaftlicher Studienabschluss mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung
  • Fundierte geowissenschaftliche, hydrologische und bodenkundliche Kenntnisse
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit sowie selbständiges Arbeiten
  • Ein sicherer Umgang mit MS Office sowie Führerschein Klasse B werden vorausgesetzt
Einsatzort: 
06217 Merseburg
Deutschland
Anbieter: 
G.U.T. mbH

Deutschland
WWW: 
http://www.gut-merseburg.de
Ansprechpartner/in: 
Dr. Nadia Prays
Telefon: 
03461 732842
E-Mail: 
bewerbung@gut-merseburg.de
Sonstiges: 
Bitte die Bewerbungen im *.pdf-Format einreichen, möglichst als eine Datei (und nicht mehrere).
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
18.02.2022