Referent*in (w/m/d) für Bauabfallrecycling & zirkuläres Bauen

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Beschreibung: 

Beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ist in der Abteilung 2 - Grundsatz, Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Ressourceneffizienz, Kreislaufwirtschaft - im Referat 25 - Kommunale Kreislaufwirtschaft, Abfalltechnik - zum nächstmöglichen Zeitpunkt der nach dem Statusamt A 15 höherer Dienst bewertete Dienstposten einer/eines

Referentin / Referenten (w/m/d) für „Bauabfallrecycling und zirkuläres Bauen“

zu besetzen.

Aktuell steht eine bis Besoldungsgruppe A 14 besetzbare Planstelle zur Verfügung. Bei einer Neueinstellung im Beschäftigtenverhältnis richtet sich das Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und erfolgt unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis wird bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in Aussicht gestellt.

Ihre Aufgaben:

  • Fachtechnische Beratung und Unterstützung in Fragen des zirkulären Bauens, der Kreislaufwirtschaft im Bauwesen sowie in Fragen der Sekundärrohstoffgewinnung aus Bauabfällen, insbesondere in Bezug auf den Hochbau
  • Fachtechnische Begleitung von Pilotprojekten zur Förderung des zirkulären Bauens einschließlich der Projektausschreibung
  • Konzeption und Begleitung sonstiger Fördermaßnahmen zum zirkulären Bauen
  • Begleitung einschlägiger Verfahren der Gesetzgebung auf EU-, Bundes- und Landesebene
  • Erarbeitung und Redaktion von Handlungshilfen und Informationsmaterialien zu allen Fragen des zirkulären Bauens
  • Planung, Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen und Vortragstätigkeiten im Bereich der Kreislaufwirtschaft mit Schwerpunkt im Bereich des Baustoffrecyclings und des zirkulären Bauens
  • Begleitung der bautechnischen Normung
  • Betreuung von Kontakten zu Einrichtungen der Wissenschaft, zu Verbänden und Unternehmen sowie zu Arbeitskreisen und Gremien im Bereich der Kreislaufwirtschaft auf Bundes- und Landesebene

Ihr Profil:

Wir setzen voraus:

  • Abgeschlossenes Studium an einer Universität oder einer Hochschule in einem akkreditierten Studiengang (Diplom-, Magister-, Staatsprüfungs- oder Masterstudiengang) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Architektur, Umwelt- und Abfalltechnik oder eines vergleichbaren Studiengangs. Abschlüsse von Fachhochschulen müssen für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein. Der Nachweis hierfür ist von der Bewerberin oder vom Bewerber zu führen. Die Anerkennung der Gleichwertigkeit/Vergleichbarkeit von ausländischen Hochschulabschlüssen ist ebenfalls von der Bewerberin oder vom Bewerber vorzulegen.

Wir erwarten:

  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Kreislaufwirtschaft sowie zum Baustoffrecycling und zirkulären Bauen
  • Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Projekten
  • Bereitschaft zur Teamarbeit in interdisziplinär besetzten Arbeitsgruppen
  • Interesse an innovativen Lösungen zur Bauabfallvermeidung und Optimierung des zirkulären Bauens
  • Leistungsbereitschaft, Kreativität und selbständiges Arbeiten
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
  • Fähigkeit zu fachübergreifendem und konzeptionellem Arbeiten

Unser Angebot:

  • Die Besoldung erfolgt für Beamtinnen und Beamte bis Besoldungsgruppe A 14, die Vergütung für Beschäftigte nach EG 13 TV-L
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Mitarbeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • Betriebliche Altersversorgung (VBL)

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Eine Teilung der Stelle ist bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen grundsätzlich möglich. Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben Sie Interesse?

Dann richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 20.05.2022 unter Angabe des Aktenzeichens Az.: UM12-0305.3-4/1 an Referat 12.1 des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Postfach 103439, 70029 Stuttgart oder per E-Mail an:

personalreferat@um.bwl.de

(bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 5 MB).

  • Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Martin Kneisel (Tel.: 0711 126-2682 oder E-Mail: Martin.Kneisel@um.bwl.de). Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Sophie Spottek (Tel.: 0711/126-1825 oder E-Mail: Sophie.Spottek@um.bwl.de).

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren im Umweltministerium.

Bewerbungsschluss: 
20.05.2022
Anbieter: 
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Postfach 103439
70029 Stuttgart
Deutschland
WWW: 
http://www.um.baden-wuerttemberg.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Martin Kneisel; zum Verfahren: Sophie Spottek
Telefon: 
0711 126-2682; -1825
E-Mail: 
personalreferat@um.bwl.de.
Sonstiges: 
UM12-0305.3-4/1
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
29.04.2022