Referent*innen (w/m/d) „PtX Lab Lausitz – Praxislabor für Kraft- und Grundstoffe aus grünem Wasserstoff“

Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH

Beschreibung: 

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH sucht zur weiteren Verstärkung des Teams „PtX Lab Lausitz“ in Cottbus zum nächstmöglichen Zeitpunkt und auf Dauer

Referent*innen (w/m/d) PtX Lab Lausitz

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt mehrere Bundesministerien dabei, ihre förderpolitischen Zielsetzungen zu verwirklichen. Seit ihrer Gründung in 2017 wächst die ZUG stetig. Mittlerweile sind mehr als 600 Mitarbeitende in Berlin, Bonn und Cottbus beschäftigt.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) wird das „PtX Lab Lausitz – Praxislabor für Kraft- und Grundstoffe aus grünem Wasserstoff“ durch die ZUG aufgebaut und entwickelt. Es soll Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft auf dem Weg zur Treibhausgas­neutralität mittels der Kopplung des Stromsektors mit Verkehrs- und Industriesektoren (PtX) unterstützen. Dabei fungiert das PtX Lab Lausitz als Wissensplattform, Impulsgeber und Ansprechpartner für Industrie, Politik und Wissenschaft. Im Zentrum der Arbeit steht die Markteinführung einer umweltverträglichen Erzeugung und Nutzung von PtX-Produkten. Um dies auch praktisch zu erproben, ist der Bau und Betrieb einer Produktionsanlage für wasserstoffbasierte Kraftstoffe (PtL) für den Luft- und Schiffsverkehr geplant. Gleichzeitig sollen die fachlichen Diskurse über ökologische Anforderungen und Rahmenbedingungen an Produktion und Einsatz von PtX-Produkten sowie die klimapolitisch optimalen Einsatzmöglichkeiten gebündelt und vorangetrieben werden.

Aufgaben

  • Sie analysieren den aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik zur Markteinführung und Anwendung im Bereich der Sektorkopplung (PtX).
  • Sie beraten zu den regulatorischen und politischen Rahmenbedingungen für PtX/PtL sowie zu den Branchen Chemieindustrie, Luft- und Schiffsverkehr.
  • Sie wirken bei Planung, Aufbau und Betrieb einer Demonstrationsanlage für PtL Kraftstoffe mit sowie bei der Entwicklung von Markteinführungsinstrumenten für PtX-Produkte.
  • Sie vernetzen und koordinieren relevante Akteure aus Industrie, Wissenschaft und Politik auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene (u.a. ICAO).
  • Sie organisieren und moderieren den fachlichen Austausch mit Industrie, Wissenschaft und Politik.
  • Sie konzipieren Fachveranstaltungen und wirken bei ihrer Durchführung mit.
  • Sie erstellen Beiträge für Veröffentlichungen (z.B. Fachartikel, Policy Papers) für unterschiedliche Zielgruppen, Präsentationen und Vorträge für die Fachöffentlichkeit und unterstützen die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit fachlich.
  • Sie beraten und unterstützen das BMUV in Bezug auf fachliche Fragestellungen sowie zur Weiterentwicklung des PtX Lab Lausitz

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitätsdiplom) im Bereich Ingenieur- und Naturwissenschaften, Umwelt-, Energie- oder Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften, Europastudien oder verwandte Geisteswissenschaften, gern mit juristischer Ausrichtung, Rechtswissenschaften und Völkerrecht oder in einem weiteren vergleichbaren Studiengang
  • mehrjährige Berufserfahrung und deutlich ausgeprägtes Interesse und Verständnis für technische, wirtschaftliche und politische Zusammenhänge
  • hohes Interesse an Themen des Umwelt- und Klimaschutzes, insbesondere an der technischen, wirtschaftlichen und politischen Umsetzung
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Qualitäts- und lösungsorientierte, selbstständige Arbeitsweise in Verbindung mit Freude an Teamarbeit und Kooperation
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Wir bieten

  • einen sicheren und vielseitigen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen internationaler und nationaler Umweltpolitik und ihrer konkreten Umsetzung
  • einen unbefristeten Vertrag und je nach Qualifikation eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TVöD Bund sowie Zuschuss zum Jobticket; eine übertarifliche Vorweggewährung von Stufen sowie eine zusätzliche befristete Personalgewinnungszulage können je nach Bewerbungslage in Betracht kommen
  • vielfältige Gestaltungsräume und Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung in einer dynamischen, wachsenden Organisation
  • einen modernen und technisch sehr gut ausgestatteten Arbeitsplatz inkl. Technischer Ausstattung für das mobile Arbeiten
  • Beschäftigungsbedingungen, die ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten, etwa durch flexible Regelungen zur mobilen Arbeit und die Möglichkeit zur Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen eines individuellen Teilzeitmodells

Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ohne Foto bis zum 10.06.2022 unter Angabe der Kennziffer 2252 über unser Karriereportal https://karriere.z-u-g.org/. Bei Fragen schreiben Sie uns eine Nachricht an bewerbung@z-u-g.org. Weitere Informationen zur ZUG finden Sie unter www.z-u-g.org.

Die ZUG gGmbH gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Beschäftigten. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bewerbungsschluss: 
10.06.2022
Einsatzort: 
03046 Cottbus
Deutschland
Anbieter: 
Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Stresemannstr. 69-71
10963 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.z-u-g.org
E-Mail: 
bewerbung@z-u-g.org
Online-Bewerbung: 
https://karriere.z-u-g.org/
Sonstiges: 
Kennziffer 2252
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
29.04.2022