Sachbearbeiter/in (m/w/d) Eingriffsregelung

Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt

Beschreibung: 

Das Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt ist ein moderner Dienstleister für rund 102.000 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Wir arbeiten mit hohem Engagement, konstruktiv und partnerschaftlich mit Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen, Wirtschaft, Verbänden und anderen Behörden zusammen. Mit mehr als 630 Bediensteten stellt die Kreisverwaltung einen der größten Arbeitgeber der Region dar. Eingebettet in einer herrlichen Landschaft von Museen, Schlössern, Stauseen und dem Thüringer Wald bietet das Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt einen sicheren Arbeitsplatz und beste Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die vielfältigen Berufsfelder unserer Kommunalverwaltung spiegeln sich in unserer Personalzusammensetzung wider und bieten jedem Bediensteten vielschichtige Einsatzmöglichkeiten.

Werden Sie Teil unseres Teams und gestalten Sie die Zukunft der Region im Landratsamt aktiv mit!

Für unseren Fachbereich 2 im Umwelt- und Bauordnungsamt – Sachgebiet Naturschutz möchten wir eine unbefristete Vollzeitstelle (39,5 Wochenarbeitsstunden) als

Sachbearbeiter/in (m/w/d) Eingriffsregelung

zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzen. Die Stelle kann nach Vereinbarung auch in Teilzeit besetzt werden.

Ihre Aufgaben:

  1. Vollzug der Eingriffsregelung einschließlich der Umsetzung des Erlasses „Hinweise zur Umsetzung des Europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000 in Thüringen“, der Beachtung artenschutzrechtlicher Belange sowie der Erstellung von Landschaftsschutzrechtlichen Genehmigungen und Befreiungen im Rahmen von Verwaltungsverfahren
  2. Erarbeitung von Fachstellungnahmen in Zulassungsverfahren bei dem Neu- und Ausbau von Bundes- und Landesstraßen sowie von Einvernehmenserklärungen nach dem Ordnungsbehördengesetz für Veranstaltungen
  3. Fortschreibung und Umsetzung der Landschafts-, Flächennutzungs- und Regionalplanung
  4. Erarbeitung der Ausschreibungen für die Fortschreibung von Landschaftsplänen
  5. Bearbeitung von Widersprüchen, Anzeigen, Beschwerden und Petitionen
  6. Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren
  7. Vollzug des Thüringer Umweltinformationsgesetzes
  8. Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Sitzungen des Naturschutzbeirates

Wir bieten Ihnen:

  • unser 7-köpfiges Team, welches sich auf Verstärkung freut
  • interessante und vielseitige Tätigkeiten bei anspruchsvollen Aufgaben
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis beim Landkreis Saalfeld-Rudolstadt
  • Unterstützung bei der Einarbeitung in die Aufgaben und gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • 30 Tage Urlaub und zusätzliche freie Gleittage
  • sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Rahmen von Gleitzeitregelungen ohne Kernzeit
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • die Vorteile einer betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kindergartenplätzen

Vergütung:

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 10 TVöD ausgewiesen. Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.

Bewerbungsfrist und -anschrift:

Sollten Sie Interesse an dieser Tätigkeit haben, so freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (mindestens Anschreiben, Lebenslauf sowie alle relevanten Zeugnisse/Zertifikate) senden Sie bitte bis zum 30. Mai 2022 an das

Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt

Personal- und Organisationsamt

Schloßstraße 24

07318 Saalfeld

Elektronische Bewerbungen werden gern ebenfalls akzeptiert. Bitte verwenden Sie hierfür die Adresse bewerbung@kreis-slf.de und den Betreff „Bewerbung 2022_055 SB Eingriffsregelung“. Die Dokumente sollen im PDF-Format vorliegen und die Gesamtgröße von 8 Megabyte nicht überschreiten.

Bei Bewerber/innen (m/w/d) aus dem öffentlichen Dienst bitten wir um eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle).

Die Stelle ist für jeden gleichermaßen geeignet, unabhängig vom Geschlecht.

Schwerbehinderte werden im Rahmen des Schwerbehindertengesetzes berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie uns bitte bereits im Rahmen der Bewerbung mit, ob eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung vorliegt.

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen (m/w/d) vernichtet. Bitte fügen Sie deshalb den Bewerbungsunterlagen keine Originale bei.

Durch die Bewerbung entstehende Kosten sowie Reisekosten für das Auswahlgespräch können nicht erstattet werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt der/die Bewerber/in (m/w/d) in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Auswahlverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten und den Ihnen zustehenden Rechten finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik Landratsamt > Stellenausschreibungen.

Anforderungen: 

zwingende Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein abgeschlossenes technisch-ingenieurwissenschaftliches Studium (Bachelor/Diplom) im Studiengang der Fachrichtung Biologie, Forstwirtschaft, Landschaftsarchitektur, Landschaftspflege, Naturschutz oder Landschaftsplanung
  • Führerschein Klasse B
  • ein eintragsfreies Führungszeugnis (Vorlage im Falle einer Einstellung erforderlich)

darüber hinaus sind folgende Kenntnisse/Fähigkeiten/Kompetenzen wünschenswert:

  • fundierte Gesetzeskenntnisse im Naturschutz-, Artenschutz-, Verwaltungs- und Ordnungswidrigkeitsrecht
  • Grundkenntnisse im Bau-, Berg- und Wasserrecht sowie dem Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung
  • sicherer Umgang mit Microsoft Anwendungen (Word, Excel)
  • Kommunikations-, Überzeugungs- und Teamfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen, Kontaktfreudigkeit sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • sorgfältiges, selbstbewusstes und zuverlässiges Handeln
  • analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
  • selbstständiges und zielorientiertes Arbeiten
  • Entscheidungs-, Innovations- sowie Projektmanagementfähigkeit
  • Stresstoleranz, Organisationsgeschick und die Fähigkeit zur Problemerkennung
  • die Bereitschaft, das Privatfahrzeug unter Beachtung des Thüringer Reisekostengesetzes auch für dienstliche Zwecke zu nutzen

Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Personal- und Organisationsamt, Frau Großmann unter der Telefonnummer 03671/823-297 oder der ePost-Adresse bewerbung@kreis-slf.de zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 
30.05.2022
Einsatzort: 
07407 Rudolstadt
Deutschland
Anbieter: 
Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt
Umwelt- und Bauordnungsamt, Sachgebiet Naturschutz
Schloßstraße 24
07318 Saalfeld
Deutschland
WWW: 
https://www.kreis-slf.de/...andkreis-als-arbeitgeber/stellenausschreibungen/
Ansprechpartner/in: 
Frau Großmann
Telefon: 
03671-823297
Fax: 
03671-823370
E-Mail: 
bewerbung@kreis-slf.de
Sonstiges: 
2022_055
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
03.05.2022