Technische*r Assistent*in (m/w/d)

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Beschreibung: 

Die zentralen Forschungsfragen des Programmbereiches 2 „Landnutzung und Governance“ sind, herauszuarbeiten, welche Effekte die Landnutzung insgesamt bzw. Managementverfahren auf die Bereitstellung von Ökosystemleistungen und Biodiversität haben und diese verbessert werden können.

Zudem gilt es zu erforschen, wie geeignete Governance-Ansätze aussehen, welche die gesellschaftlich erwünschte Bereitstellung von Ökosystemleistungen und Biodiversität sichern und Landnutzungskonflikte reduzieren. Von Bedeutung ist, die Rolle der Forschung bei der Entwicklung von Innovationen in diesem Bereich in einen Kontext zu bringen.

Wir suchen ab sofort eine unbefristete Stelle mit einem Stellenumfang von 100 % zur Unterstützung bei der Betreuung von Feldversuchen, für Sensortechnik, Datenerhebung und IT am Standort in Müncheberg eine/n  

Technische(n) Assistent(in) (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Datenerhebung in Feldversuchen
  • Beschaffung, Wartung und Betreuung von Sensor-Messtechnik für Versuchsdatenerhebung, Auslesen von Daten im Freien
  • Bearbeitung der Messdaten, Datenprüfung, Fehlerbereinigung, Datenspeicherung, zentrales Datenmanagement für Messdaten
  • Betreuung und Wartung der Computer-Hard- und Software (einschließlich Messtechnik)
  • Einweisung von Mitarbeitern in die Bedienung der Hard- und Software
  • Durchführung der Programmbereichs-Inventur und Pflege der Inventurlisten
  • Betreuung und Wartung sowie Vergabe der dem Programmbereich zugeordneten Kraftfahrzeuge, Auswertung der Fahrtenbücher, Abrechnung der Fahrtkosten für unterschiedliche Kostenträger

Wir bieten:

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld, das eigenverantwortliches Handeln und selbstständiges Arbeiten fördert
  • vielschichtige Tätigkeitsfelder, in dem Sie ihre fachlichen als auch organisatorischen Kompetenzen einbringen können.
  • Eingruppierung gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L) bis zur EG 9b (inklusive Jahressonderzahlung)
  • ein kollegiales und aufgeschlossenes Arbeitsklima in einer dynamischen Forschungseinrichtung
  • jährliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, bevorzugt per E-Mail (ein PDF-Dokument, max. 5 MB; gepackte PDF-Dokumente, Archivdateien wie zip, rar etc. Worddokumente können nicht verarbeitet und damit berücksichtigt werden!) unter Angabe der Kennziffer 56-2022 bis zum 31.05.2022 an:

Bewerbungen@zalf.de.

  • Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Sonoko D. Bellingrath-Kimura, Tel. 033432/82-207 zur Verfügung.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Artikel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung beim ZALF ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.zalf.de/de/ueber_uns/Seiten/Datenschutzerklaerung.aspx

Anforderungen: 

Ihre Qualifikation:

  • relevante Ausbildung / Bachelorstudium bzw. Berufserfahrung im Bereich der Mess- und Regelelektronik oder Mechatronik / Elektrotechnik; Staatlich geprüfter Techniker
  • Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Messdatengewinnung, -verarbeitung, -aufbereitung und -speicherung
  • Grundfertigkeiten im Umgang mit geographischen Informationssystemen
  • versierter Umgang und Erfahrungen im Einsatz von Standard- und Spezialsoftware zur Datenaufbereitung und Visualisierung sind erwünscht
  • sehr gute deutsche oder englische Sprachkenntnisse, mindestens gute Sprachkenntnisse in der jeweils anderen Sprache
  • körperliche Belastbarkeit
  • Fahrerlaubnis und Fahrpraxis , Führerscheinklasse BE wünschenswert
  • wünschenswert sind Erfahrungen in der Freilandversuchsdurchführung
  • es wird ein hohes Maß an Selbständigkeit vorausgesetzt
Bewerbungsschluss: 
31.05.2022
Anbieter: 
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg
Deutschland
WWW: 
http://www.zalf.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Prof. Dr. Sonoko Bellingrath-Kimura
Telefon: 
033432 82-207
E-Mail: 
Bewerbungen@zalf.de
Sonstiges: 
56-2022
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
13.05.2022