Assistent*in Forschungsbereich Mobilität

Deutsches Institut für Urbanistik

Beschreibung: 

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist die gemeinnützige Forschungs-, Fortbildungs-, Beratungs- und Informationseinrichtung der deutschen Städte. Es bearbeitet interdisziplinär und praxisnah Aufgaben- und Problemstellungen, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben.

Der Forschungsbereich Mobilität sucht

am Arbeitsort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Bereichsassistent*in

in Teil- oder Vollzeit.

Ihre Aufgaben:

  • Die Wahrnehmung und konsequente Weiterentwicklung der im Bereich anfallenden Verwaltungs-, Organisations- und Sekretariatsaufgaben, einschließlich Terminüberwachung, Reiseplanung und Bewirtung in Eigenverantwortung,
  • die Konfektionierung wissenschaftlicher Texte bis zur druckreifen Vorlage, teilweise in englischer Sprache,
  • die selbstständige Erledigung von Korrespondenz, zum Teil in englischer Sprache sowie das Erstellen von Protokollen,
  • die organisatorische Durchführung von Fachtagungen und Veranstaltungen in Präsenz und im Online-Format, einschließlich der Vor- und Nachbereitung sowie das Einholen und Vergleichen von Angeboten für Dienstleistungen,
  • die Bearbeitung von Textdokumenten nach Layoutvorgaben bis hin zur Barrierefreiheit sowie die Unterstützung bei der Literaturverwaltung mit Citavi.

Ihr Profil:

  • Einschlägige abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder vergleichbar,
  • ausgewiesene mehrjährige Praxiserfahrung im beschriebenen Aufgabengebiet,
  • ausgezeichnete Kenntnisse des MS Office-Pakets,
  • Kenntnisse von InDesign und/oder Adobe Acrobat Professional von Vorteil,
  • Offenheit für das Erlernen und Nutzen neuer Software-Anwendungen,
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift,
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift,
  • überdurchschnittliche Serviceorientierung und Teamfähigkeit,
  • Organisationstalent, Zuverlässigkeit, Diskretion, selbstständige Arbeitsweise und
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung sowie zur Einarbeitung in die institutsinterne Veranstaltungssoftware (CRM-System).

Das bieten wir Ihnen:

  • eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einem interdisziplinär zusammengesetzten Institut mit großer gesellschaftlicher Bedeutung, hoher Anerkennung und zukunftsweisenden Themengebieten,
  • Bezahlung nach TVöD Bund sowie betriebliche Altersversorgung,
  • tarifliche Jahressonderzahlung sowie ein jährliches Leistungsentgelt,
  • Arbeitszeit von 39 Stunden/Woche bei Vollzeitbeschäftigung,
  • flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitregelung und 30 Tagen Urlaub pro Jahr sowie arbeitsfreie Tage am 24. und 31.12. eines Jahres,
  • flexible Rahmenbedingungen und Teilzeitmodelle zur Gewährleistung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zur Realisierung unterschiedlicher Arbeitsformen für verschiedene Lebenssituationen,
  • Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlins Mitte,
  • kollegiales Miteinander, flache Hierarchien und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TVöD abhängig von der Qualifika­tion der Bewerberin/des Bewerbers (m/w/d) und den tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten nach Entgeltgruppe 8 TVöD (http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ ).

Unser Bewerbungsverfahren:

Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis 06.06.2022 über unser Online-Bewerbungsformular (siehe Link bzw. unter "jetzt bewerben").

  • Fragen zum Stellenprofil beantwortet Ihnen gerne Anne Klein-Hitpaß (Bereichsleiterin) unter der Telefonnummer: 030/39001-260 oder Ludwig Meißner (Personal) unter der Telefonnummer: 030/39001-267.
Bewerbungsschluss: 
06.06.2022
Anbieter: 
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstraße 13
10969 Berlin
Deutschland
WWW: 
https://difu.de/
Ansprechpartner/in: 
Ludwig Meißner
Online-Bewerbung: 
https://difu.hr4you.org/...uer-den-forschungsbereich-mobilitaet?page_lang=de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
13.05.2022