Hauswirtschaftsmeister*in / Hauswirtschaftsleitung (m/w/d) - Jugendwaldheim Raffelsbrand / Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde

Wald und Holz NRW

Beschreibung: 

Hauswirtschaftsmeister / Hauswirtschaftsmeisterin / Hauswirtschaftsleitung (m/w/d) - Jugendwaldheim Raffelsbrand

- Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde -

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen betreut derzeit als Einheitsforstverwaltung mit 15 in der Fläche zuständigen Regionalforstämtern als Dienstleister rund 364.000 ha privaten und kommunalen Waldbesitz und bewirtschaftet ca. 120.000 ha landeseigene Waldflächen. Darüber hinaus gehören zu Wald und Holz NRW der Nationalpark Eifel. Wald und Holz NRW ist ferner für die Wahrnehmung von hoheitlichen Aufgaben nach dem Landesforst- und Gemeinschaftswaldgesetz zuständig.

Das Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde ist für die Städteregion Aachen und die Kreise Düren (ohne die Gemeinden Kreuzau, Heimbach, Nideggen, Nörvenich, Vettweiß) und Heinsberg zuständig. Die Waldgebiete des Forstamtsbereiches sind sehr unterschiedlich ausgestattet. Auf den Mittelgebirgsböden der waldreichen Nordeifel finden sich nachkriegsbedingt trotz flächenmäßig größerer Verluste durch Dürre und Borkenkäfer weiterhin nennenswerte Fichtenbestände. Die waldarmen, aber nährstoffreichen Böden der Niederung sind überwiegend mit Eichen und Buchen bestockt. Die armen Sandböden des Grenzwaldes zu den Niederlanden weisen einen hohen Kiefernanteil auf. Die Wälder in der Eifel um den Hürtgenwald, einem großen zusammenhängenden Staatswaldgebiet von etwa 10.000 ha, hat der 2. Weltkrieg erheblich beeinflusst. Große Bereiche des Waldes waren vollkommen zerstört und sind unter enormen Anstrengungen wieder aufgeforstet worden. Aber auch viele Waldbereiche an der Rur, die nicht ganz zerstört wurden, weisen heute noch Bäume mit Granatsplittern auf.

Das Jugendwaldheim bietet Unterkunft und Verpflegung vor allem für Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 - 12 Jahren. Die Aufenthalte der Schulklassen sind mehrtägig und dauern in der Regel von Montag bis Freitag.

  • Der Dienstort ist Hürtgenwald.
  • Die Funktion ist für 2 Jahre befristet zu besetzen und nach EG 6 TV-L bewertet.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung des hauswirtschaftlichen Betriebs im Jugendwaldheim
  • Begrüßung und Einweisung der Schulklassen
  • Absprache und Zusammenarbeit mit den begleitenden Lehrkräften/Betreuer(innen) bezüglich Unterkunft und Verpflegung der Klassen/Gruppen
  • Nichtpädagogische Arbeit mit Kindern
  • Zusammenstellung der Nebenkosten im Rahmen der Lehrgangsabrechnung
  • Planung, Einkauf, Vorratshaltung, Aufstellen des täglichen Speiseplanes im Lehrgangsbetrieb
  • tägliche Zubereitung der Speisen
  • Anleitung des Küchenpersonals, sowie die zum Heim- und Küchendienst eingeteilten LehrgangsteilnehmerInnen
  • Einweisung und Beaufsichtigung des übrigen Küchen-/Reinigungspersonals bei der regelmäßigen Reinigung des Hauses
  • Kontrolle der Zimmer und sonstigen Räume auf fahrlässige Verschmutzung oder Beschädigung
  • Verwahrung sowie sachgemäße Pflege und Säuberung der Wäsche
  • Gegebenenfalls Ausbildung der Nachwuchskräfte im Küchenbereich
  • Prüfung der Eingangsrechnung

Auswahlverfahren:

Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. Das sich anschließende Auswahlverfahren beinhaltet ein teilstrukturiertes Interview.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne von § 2 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch – (SGB IX) oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können (Grad der Behinderung von mindestens 30).

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Bewerbung möglichst in einem pdf-Dokument mit max. 12 MB übersandt wird und dass cloud-gestützte Bewerbungen oder solche, die komprimierte Dateien enthalten, aus Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt werden können.

Anforderungen: 

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Hauswirtschaftsmeister/in oder vergleichbarer Abschluss
  • Erfahrung in der Führung eines Küchenbetriebes für ca. 30 Personen
  • Erfahrung in der Zubereitung kindgerechter Verpflegung
  • Berücksichtigung vermehrter Verpflegungsbesonderheiten (Allergien, Speisegebote etc.)
  • Einhaltung aller zur Zeit geltenden Hygienevorschriften (HACCP)
  • Führerschein Klasse B

Persönliches Anforderungsprofil:

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie Freude am Umgang mit Kindern und jungen Erwachsenen haben. Eine hohe Leistungsbereitschaft ist ebenso gefordert wie eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit. Daneben sind Durchsetzungsvermögen, Selbstständigkeit, Kreativität und Flexibilität wichtige Voraussetzungen zur Erfüllung der Aufgaben. Die Funktion erfordert zudem Organisationstalent und Belastbarkeit.

Daneben sind die Bewerberinnen und Bewerber vertraut mit den Instrumenten moderner Führung und setzen diese ein.
Die Art der Tätigkeit macht es erforderlich, zeitweise außerhalb der üblichen Arbeitszeit, teilweise auch an Wochenenden oder an Feiertagen, Dienst zu verrichten. Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber den Heimbewohnern und Gästen.

Bewerbungsschluss: 
05.06.2022
Einsatzort: 
52393 Hürtgenwald
Deutschland
Anbieter: 
Wald und Holz NRW
Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147 Münster
Deutschland
WWW: 
https://www.wald-und-holz.nrw.de/
Ansprechpartner/in: 
Sebastian Dietreich
Telefon: 
0251 91797-115
E-Mail: 
bewerbung@wald-und-holz.nrw.de
Sonstiges: 
095-17-00-101- RFA 03
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
13.05.2022