Ingenieur (m/w/d) - Architektur, Bauingenieurwesen, Gebäudetechnik, Wirtschaftsingenieurwesen (Hochbau), Umwelttechnik

Bundesamt für Strahlenschutz

Beschreibung: 

Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.

Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als

Ingenieur (FH / Bachelor) (m/w/d)

Architektur, Bauingenieurwesen, Gebäudetechnik, Wirtschaftsingenieurwesen (Hochbau), Umwelttechnik

im Referat „Liegenschaften und Innerer Dienst“

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind zuständig für das Projektmanagement und begleiten die Planung sowie die Ausführung des Neubaus des Dienstgebäudes am Standort Neuherberg. Ihre Rolle ist die des Bedarfsträgers nach RBBau für diese „Große Baumaßnahme“.
  • Sie sind die baufachliche Schnittstelle zwischen den wissenschaftlichen Fachgebieten des BfS und dem Planer-Team des Neubaus. Sie erarbeiten hierfür gemeinsam mit den Fachgebieten die konkreten baulichen und technischen Anforderungen aus Nutzersicht. Die Ergebnisse sind die Grundlage der Ausführungsplanung und der Umsetzung.
  • Sie sind für das derzeit genutzte Gebäude und für den späteren Neubau für die Nutzerseite projektleitend zuständig für die Aufgaben des laufenden Bauunterhalts, für die Initiierung und Begleitung „Kleiner Neubau-“ und Ersatzmaßnahmen sowie für die Erarbeitung entsprechender Vorgaben für die Bauverwaltung.
  • Sie nehmen als Projektleiter*in im Rahmen der Nutzervertretung an Planungs- und Baubesprechungen mit der Landesbauverwaltung sowie den fachlich Beteiligten teil und vertreten die Interessen des BfS.
  • Sie behalten bei den Bauvorhaben die vorgegebenen Nachhaltigkeitskriterien und deren Umsetzung im Blick.
  • Sie arbeiten mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) als Maßnahmenträger zusammen.
  • Sie leisten Zuarbeit zur Anwendung eines CAFM / BIM (Building Information Modeling) Konzeptes für den Neubau.
Anforderungen: 
  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurswesen, Wirtschaftsingenieurwesen (Hochbau), Gebäudetechnik, Umwelttechnik oder verwandter Studiengänge oder die Befähigung zum gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst mit nachgewiesener Erfahrung im Facility Management oder Gebäudemanagement
  • Sie erkennen organisatorische Zusammenhänge gut und Ihre Stärken liegen im Kommunizieren mit verschiedenen Abteilungen und Institutionen
  • Sie handeln lösungsorientiert und sind dabei in der Lage, ausgleichend die Interessen der verschiedenen Nutzer*innen im BfS am Standort Neuherberg umzusetzen
  • Sie haben Erfahrung in selbstständiger Projektarbeit und im verantwortlichen Projektmanagement von Bauvorhaben
  • Sie verfügen über Kenntnisse auf dem Gebiet des allgemeinen Verwaltungsrechts, des Bundeshaushaltsrechts und öffentlichen Baurechts
  • Sie haben idealerweise bereits Kenntnisse in der CAFM Anwendung und der Methode BIM (Building Information Modeling)
  • Sie zeichnen sich durch soziale Kompetenzen aus, insbesondere ist Ihr Handeln geprägt durch Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft sowie Durchsetzungsvermögen

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen ein unbefristetetes Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten sowie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 85764 Oberschleißheim)sowie

  • Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 11 TVöD, bei mindestens dreijähriger entsprechender praktischer Erfahrung Entgeltgruppe 12 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 12 BBesO. In Abhängigkeit von der Bewerberlage wird eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000,00 € monatlich in Betracht kommen.
  • Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen (neben Anschreiben, Lebenslauf, Qualifikations- bzw. Studiennachweise, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, relevante Fortbildungsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung) und unter Angabe der Kennziffer 2150 / ZD 4 bis zum 27.07.2022 (Eingang im Bundesamt)

per E-Mail (bitte im PDF-Format) an:

bewerbungen@bfs.de

oder postalisch an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement

Kennziffer 2150 / ZD 4

Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter

Bewerbungsschluss: 
27.07.2022
Einsatzort: 
85764 Oberschleißheim bei München
Deutschland
Anbieter: 
Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement
Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter
Deutschland
WWW: 
http://www.bfs.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Grimme
Telefon: 
030 18333-1209
E-Mail: 
Bewerbungen@BfS.de
Sonstiges: 
Kennziffer 2150 / ZD 4
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
17.06.2022