Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Forschungsbereich Umwelt

Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Beschreibung: 

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist die gemeinnützige Forschungs-, Fortbildungs-, Beratungs- und Informationseinrichtung der deutschen Städte. Es bearbeitet interdisziplinär und praxisnah Aufgaben- und Problemstellungen, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben.

Der Forschungsbereich Umwelt sucht

am Arbeitsort Köln ab 01.09.2022 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

mit bis zu 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit,

 zunächst befristet bis 31.08.2023 als Elternzeitvertretung.
Eine Beschäftigung über diesen Zeitraum hinaus ist bei entsprechender Projektlage ggf. möglich.

Aufgaben

  • fachliche und inhaltliche Durchführung von bereits laufenden Projekten im Bereich Klimaanpassung/ Klimavorsorge und bei Bedarf auch Mitarbeit in anderen Themen des Forschungsbereichs Umwelt,
  • Unterstützung von Kommunen und Trägern sozialer Einrichtungen zu Förder- und Handlungsmöglichkeiten im Bereich Klimavorsorge im bundesweit tätigen Vorhaben „Zentrum KlimaAnpassung“,
  • fachliche Konzeption sowie inhaltliche Vorbereitung, Durchführung/Moderation und Nachbereitung von Online-Veranstaltungen, Workshops digital und in Präsenz, Arbeitstreffen, und Fachveranstaltungen gemeinsam Partnern und Zielgruppen des o.g. Projekts,
  • Wissensmanagement,
  • Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Difu und der o.g. Projekte,
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte,
  • Konzeption und Erarbeitung von Veröffentlichungen.

Anforderungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) im Bereich Geographie, Nachhaltigkeit, Umweltwissenschaften, Stadt- und Raumplanung oder vergleichbar,
  • Kenntnisse und Arbeitserfahrung in den Bereichen Umwelt, Klima(wandel), Planung oder Stadt- und Quartiersentwicklung, Kommunalverwaltung sowie der entsprechenden Fördermittellandschaft wünschenswert,
  • mindestens ein Jahr relevante Berufserfahrung,
  • ausgeprägte Fähigkeit zur Beratung von kommunalen und nichtkommunalen Akteuren,
  • ausgeprägte Fähigkeiten und Erfahrung in der Konzeption, Organisation, Durchführung und Moderation von Veranstaltungen mit kommunalen und nicht-kommunalen Akteuren in Präsenz und digital,
  • ausgezeichnete Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten (auch digitale Formate),
  • sehr guter und sicherer Schreibstil (in deutscher Sprache),
  • Fähigkeit, konzeptionell und eigenverantwortlich zu arbeiten und sich schnell in neue Aufgabenbereiche einzuarbeiten,
  • Bereitschaft zu Dienstreisen,
  • Teamfähigkeit, eigenverantwortliches Arbeiten, hohe Belastbarkeit sowie Organisationstalent runden Ihr Profil ab.

Unsere Benefits

  • eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einem interdisziplinär zusammengesetzten Institut mit großer gesellschaftlicher Bedeutung, hoher Anerkennung und zukunftsweisenden Themengebieten,
  • Bezahlung nach TVöD Bund sowie betriebliche Altersversorgung,
  • tarifliche Jahressonderzahlung sowie ein jährliches Leistungsentgelt,
  • Arbeitszeit von 39 Stunden/Woche bei Vollzeitbeschäftigung,
  • flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitregelung und 30 Tagen Urlaub pro Jahr plus arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12. eines Jahres,
  • flexible Rahmenbedingungen und Teilzeitmodelle zur Gewährleistung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zur Realisierung unterschiedlicher Arbeitsformen für verschiedene Lebenssituationen,
  • Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Köln,
  • kollegiales Miteinander, flache Hierarchien und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

  Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TVöD abhängig von der Qualifika­tion der Bewerberin/des Bewerbers (m/w/d) und den tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten bis Entgeltgruppe 13 TVöD (http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ ).

Unser Bewerbungsverfahren

Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis 07.08.2022 über unser Online-Bewerbungsformular (siehe Link bzw. unter "jetzt bewerben").
 

Fragen zum Stellenprofil beantwortet Ihnen gerne Jens Hasse (Teamleiter) unter der Telefonnummer: 0221-340308-25 oder Ludwig Meißner (Personal) unter der Telefonnummer: 030/39001-267.

Anbieter: 
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Gereonstraße 18-32
50670 Köln
Deutschland
Ansprechpartner/in: 
Ludwig Meißner
Online-Bewerbung: 
https://difu.hr4you.org/...und-kommunalberatung-klimafolgenanpa?page_lang=de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.07.2022