Technische/r Mitarbeiter/in (m/w/d) - Projekt: Die ökologische Rolle von Silizium in semiariden Weideland in Israel: vom Gewächshaus bis ins Feld

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Beschreibung: 

Die Mission des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. als national und international agierendes Forschungszentrum ist es, an der ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Landwirtschaft der Zukunft zu forschen – gemeinsam mit Akteuren aus der Wissenschaft, Politik und Praxis.

Das ZALF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält neben dem Hauptstandort in Müncheberg (ca. 35 Minuten mit der Regionalbahn von Berlin-Lichtenberg) eine Forschungsstation mit weiteren Standorten in Dedelow sowie Paulinenaue.

Das DFG geförderte Projekt

„Die ökologische Rolle von Silizium in semiariden Weideland in Israel: vom Gewächshaus bis ins Feld“

soll zu einem grundlegenden Verständnis der Effekte von Si auf einjährige Arten in Trockengebieten beitragen. Gemeinsam mit unseem Projektpartner Dr. Ofir Katz vom Dead Sea & Arava Science Center in Israel werden wir im Rahmen des Projektes die Variabilität von Si-Akkumulation in Pflanzenarten verschiedener funktioneller Gruppen unter verschiedenen Umweltbedingungen, den Einfluss von Si auf die Nährstoffstöchiometrie, den Einfluss von Si auf die Reaktion der Pflanzen auf Trockenstress und  die Bedeutung des Pflanzen-Si-Gehalts auf Herbivorie durch ein Modellherbivoren analysieren.

Wir suchen im Rahmen diese Projektes vom 01.10.2022 befristet für 30 Monate mit einem Stellenumfang von 70% am Standort in Müncheberg eine/n 

Technische/n Mitarbeiter/in (M/W/D).

Ihre Aufgaben:

  • selbstständige Anlage und Betreuung von Pflanzenversuchen in Gewächshäusern
  • eigenständige Planung und bedarfsgerechter Einsatz von Pflanzenschutzmitteln
  • Analyse verschiedener Pflanzen- und Bodenparameter und eigenständige Auswertung der erhobenen Daten
  • Aufbereitung von Pflanzen- und Bodenmaterial für chemische Analysen
  • Extraktion von Nährstoffen aus Pflanzen- und Bodenmaterial

Wir bieten:

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld, das eigenverantwortliches Handeln und selbstständiges Arbeiten fördert
  • Eingruppierung gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L) bis zu EG 9b bei Vorliegen der Voraussetzungen  (inklusive Jahressonderzahlung)
  • ein kollegiales und aufgeschlossenes Arbeitsklima in einer dynamischen Forschungseinrichtung
  • Vernetzung und Zusammenarbeit mit den verschiedenen Projektpartnern

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, bevorzugt per E-Mail (ein PDF-Dokument, max. 5 MB; gepackte PDF-Dokumente, Archivdateien wie zip, rar etc. Worddokumente können nicht verarbeitet und damit berücksichtigt werden!)

  • unter Angabe der Kennziffer 76-2022
  • bis zum 15.08.2022 an:

Bewerbungen@zalf.de.

  • Bei Rückfragen steht Ihnen: Herr Dr. Jörg Schaller, Tel. 033432/82-137 bzw. 0176/30167672 zur Verfügung.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Artikel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung beim ZALF ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie unter: www.zalf.de/de/ueber_uns/Seiten/Datenschutzerklaerung.aspx

Anforderungen: 

Ihre Qualifikation:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Agrartechnischer- , Biologisch-technische(r) Assistent(in) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Fachkenntnisse für Gewächshausexperimente
  • Erfahrung mit der Extraktion von Pflanzen- und Bodenmaterial
  • sicherer Umgang in englischer Sprache
  • eine Fahrerlaubnis sowie Fahrpraxis mind. für Klasse B
  • ein hohes Maß an Selbstorganisation, Eigenverantwortung sowie Flexibilität
  • die Bereitschaft und Fähigkeit zur Lösung anspruchsvoller Aufgaben
  • die Bereitschaft, Projektarbeiten sowohl im ZALF als auch beim nahegelegenen Verbundpartner durchzuführen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Interesse an neuen Methoden
Bewerbungsschluss: 
15.08.2022
Anbieter: 
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg
Deutschland
WWW: 
https://www.zalf.de/
Ansprechpartner/in: 
Dr. Jörg Schaller
Telefon: 
033432 82-137, 0176 301676-72
E-Mail: 
Bewerbungen@zalf.de
Online-Bewerbung: 
https://www.zalf.de/...Documents/Stellenausschreibung_Kennziffer_76-2022.pdf
Sonstiges: 
76-2022
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.07.2022