Wissenschaftlicher Projektmanager für europäisches Verbundforschungsprojekt (m/w/d) - Physik, Chemie, Biologie, Sozialwissenschaften

Bundesamt für Strahlenschutz

Beschreibung: 

Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.

Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als

Wissenschaftlicher Projektmanager für europäisches Verbundforschungsprojekt (m/w/d)

Physik, Chemie, Biologie, Sozialwissenschaften

im Referat „Nationale und internationale Zusammenarbeit, Berichterstattung“

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für
Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).

Die neue Europäische Partnerschaft für Strahlenschutzforschung PIANOFORTE, die im Juni 2022 ihre Arbeit aufgenommen hat, soll zu einer weiteren Verbesserung des Schutzes von Bevölkerung, Arbeitnehmer*innen, Patient*innen und Umwelt vor schädlichen Wirkungen ionisierender Strahlung beitragen. Das BfS ist als Leitung des Arbeitspakets 3 "Stakeholder Involvement" für eine breite wissenschaftliche und gesellschaftliche Verankerung der Forschungsfragen und -projekte verantwortlich.

Durch das aktive Engagement von Interessenträger*innen wird sichergestellt, dass PIANOFORTE auf neue Forschungs- und Entwicklungsbedürfnisse reagiert und nach innovativen Lösungen sucht, um den Strahlenschutz für Bürger*innen und Umwelt zu verbessern. Daneben ist das BfS auch in weiteren Arbeitspaketen involviert.

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind zentrale*r Ansprechpartner*in im BfS für das wissenschaftliche Management des EU Partnerschaftsprojektes PIANOFORTE, BfS intern und nach außen
  • Sie übernehmen das wissenschaftliche Management der Teile des Vorhabens, für die das BfS verantwortlich ist, einschließlich der laufenden Überprüfung des Vorhabenstandes gegenüber dem Projektplan; Sie haben den Überblick über alle BfS-Aktivitäten des Projektes
  • Sie arbeiten mit den Arbeitseinheiten des BfS zusammen, die an PIANOFORTE beteiligt sind, wie der administrativen Begleitung von Forschungsvorhaben und den Fachabteilungen des BfS
  • Sie organisieren und begleiten Veranstaltungen, die im Rahmen des Projektes durchgeführt werden
  • Sie übernehmen das Stakeholder- und Data-Management innerhalb von PIANOFORTE; d.h. unter anderem Kontakt zu weiteren Forschungsvorhaben und internationalen Gremien, die eine Relevanz für PIANOFORTE haben
  • Sie verfassen notwendige Berichte an den Projektkoordinator (die Projektkoordination sitzt in Frankreich, die Projektsprache ist Englisch)
  • Sie koordinieren die Prozesse mit BfS-Beteiligung im Rahmen des PIANOFORTE Projekts und kommunizieren diese mit dem Projektkoordinator und direkten Projektpartnern
Anforderungen: 
  • Sie haben ein naturwissenschaftliches oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master) erfolgreich abgeschlossen
  • Sie haben idealerweise Erfahrungen im Forschungsmanagement, vorzugsweise mit Schwerpunkt im naturwissenschaftlichen Bereich
  • Sie haben idealerweise Erfahrungen in der Zusammenarbeit in und mit größeren Organisationen sowie im Management größerer Projekte
  • Sie haben möglichst Erfahrung in der Begleitung und Verwaltung von europäischen Forschungsprojekten und –aktivitäten und Kenntnisse der zugrunde liegenden nationalen und europäischen Regeln und Vorschriften im Bereich der Strahlenschutzforschung (ionisierend und nichtionisierend), z. B. Kenntnisse der Regularien der Europäischen Kommission, insbesondere EURATOM
  • Sie sind in der Lage, komplexe Sachverhalte zu erfassen, zu bewerten und gegenüber Dritten auch allgemeinverständlich zu vertreten
  • Sie bereiten komplexe Inhalte verständlich auf, können sich schriftlich und mündlich, auch in englischer Sprache, sehr gut ausdrücken und haben Verhandlungsgeschick
  • Sie zeichnen sich durch ausgeprägte persönliche und soziale Kompetenzen, insbesondere Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, souveränes Auftreten und Eigeninitiative aus
  • Sie sind im persönlichen Miteinander offen und verbindlich und haben Freude an interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen in einem bis zum 31.05.2027 befristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 85764 Oberschleißheim, alternativ 38226 Salzgitter oder 10318 Berlin) sowie

  • Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 14 TVöD)
  • Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen (neben Anschreiben, Lebenslauf, Qualifikations- bzw. Studiennachweise, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, relevante Fortbildungsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung) und unter Angabe Ihres bevorzugten Dienstortes sowie der Kennziffer 2158 / PB 3 bis zum 19.08.2022 (Eingang im Bundesamt) per E-Mail (bitte im PDF-Format) an:

bewerbungen@bfs.de

oder postalisch an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement

Kennziffer 2158 / PB 3

Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter

Bewerbungsschluss: 
19.08.2022
Einsatzort: 
85764, 38226, 10318 Oberschleißheim bei München, Salzgitter, Berlin
Deutschland
Anbieter: 
Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement
Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter
Deutschland
WWW: 
http://www.bfs.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Etienne
Telefon: 
030 18333-1213
E-Mail: 
Bewerbungen@BfS.de
Sonstiges: 
Kennziffer 2158 / PB 3
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
20.07.2022