Projektkoordinator:in - Projekt: Integrativer Insektenschutz - Aktionsnetzwerk Mitteldeutschland (InsektA) Sachsen

LPV Westsachsen e.V.

Beschreibung: 

Der Landschaftspflegeverband Westsachsen e.V. in Neukirchen / Pleiße sucht zum 01.09.2022 einen/eine

Projektkoordinator:in

(mit 40 Wochenstunden, Beschäftigung in Teil-zeit und damit verbundene Aufgabenteilung möglich) für das

Kooperationsprojekt „Integrativer Insektenschutz - Aktionsnetzwerk Mitteldeutsch-land (InsektA) Sachsen“

befristet bis zum 31.07.2028 und vorbehaltlich der Fördermittelzu-sage (Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“).

Über uns:

Der seit 1992 bestehende Landschaftspflegeverband Westsachsen e.V. (LPV) in Neukirchen / Pleiße ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Vertretern der Landwirtschaft, des Na-turschutzes und der Kommunalpolitik.

Der LPV ist Initiator und Träger von Projekten in den Bereichen Biotoppflege, Biotopneugestaltung, Schutzgebiete und Artenschutz.

Er fördert die Vermarktung regionaler Produkte, engagiert sich in der Umweltbildung und ist seit dem Jahr 2018 Träger der Kreisnaturschutzstation Gräfenmühle.

Über das Projekt:

Als artenreichste Tiergruppe sind Insekten ein wesentlicher Bestandteil der biologischen Vielfalt. In den vergangenen Jahrzehnten haben sowohl die Artenvielfalt der Insekten als auch deren Häufigkeit abgenommen.

Um dem voranschreitenden Insektensterben entgegenzuwirken, beabsichtigen die Regionale Aktionsgruppe Saale-Holzland e.V. (RAG) als Träger der Natura2000-Station „Mittlere Saale“ (Teilprojekt Thüringen), der Landschaftspflegeverband „Westsachsen“ e.V. als Träger der Kreisnaturschutzstation „Gräfenmühle“ (Teilprojekt Sach-sen) und der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V. als Träger des Naturparks "Saale-Unstrut-Triasland" (Teilprojekt Sachsen-Anhalt) die Initiierung eines Kooperationsprojektes zur Förderung der Abundanz und Artenvielfalt von Insekten in Mitteldeutschland.

Das Projekt soll modellhaft bei wichtigen Hauptursachen des Insektenrückgangs sowohl im landwirtschaftlich genutzten als auch im Siedlungsbereich ansetzen und neben direkten Maßnahmen zur Habitatentwicklung auch eine intensive Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit auf allen gesellschaftlichen Ebenen beinhalten.

Diese Aufgaben warten auf Sie:

  • Aufgabenfeld Agrarraum:

    • Feinkonzeption und Abstimmung von Maßnahmen zur insektenfreundlichen Bewirt-schaftung von Landwirtschaftsflächen sowie zur Etablierung von Kleinstrukturen im Umfeld von landwirtschaftlich genutzten Flächen (u.a. mit Behörden und Praxispart-nern und in Bezug auf aktuelle Förderkulissen (GAP/AUK, etc.)
    • Werbung sowie fachliche Beratung von Partnerbetrieben in der Landwirtschaft zur Umsetzung der Maßnahmen,
    • Konzeptionierung geeigneter gebietsheimischer Saatgutmischungen und Durchführung der erforderlichen Genehmigungsprozesse
    • Begleitung eines Partnerbetriebes bei der Etablierung eines Produktionszweigs zur Herstellung von gebietsheimischem Saatgut
    • Vorbereitung und Begleitung der Überführung von Maßnahmenflächen in produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahmen (piK)
    • Durchführung von Teilaufgaben im Rahmen der Projektevaluation und -dokumentation sowie Zuarbeit für die Projektleitung bzw. das Projektmanagement
  • Aufgabenfeld Siedlungsraum:

    • * Feinkonzeption von Maßnahmen zur insektenfreundlichen Bewirtschaftung von Sied-lungsflächen
    • * Werbung sowie fachliche Beratung und Unterstützung von Kommunen, Wohnungsbaugenossenschaften und anderen Flächeneigentümern im Siedlungsraum zu Fragen der insektenfreundlichen Gestaltung und Pflege von Grünflächen (individuelle Beratung sowie Veranstaltungsformate)
    • * Konzeptionierung geeigneter gebietsheimischer Saatgutmischungen und Durchführung der erforderlichen Genehmigungsprozesse, Unterstützung bei der Auswahl und Beschaffung von Saat- und Pflanzgut
    • * Beantragung erforderlicher Genehmigungen für die Durchführung der Maßnahmen
    • * fortwährende Kommunikation und Vernetzung lokaler Akteure
    • * Durchführung von Teilaufgaben im Rahmen der Projekt-Evaluation und -dokumentation
  • Aufgabenfeld Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung:

    • Konzeption und Durchführung eines Umweltbildungsmoduls zum Thema Insekten-schutz
    • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen zum Thema Insektenschut z/ Biodiversitätsschutz wie Workshops, Kolloquien, Kulturveranstaltungen, Tage der In-sektenvielfalt, Stammtische / Netzwerktreffen etc.
    • Mitarbeit bei Erstellung und Pflege einer Projekt-Homepage
    • Aufbau und Pflege von Social-Media-Accounts, Pressearbeit, Netzwerkarbeit sowie fachlicher Austausch mit der Projektleitung in Thüringen (Nickelsdorf), betroffenen Naturschutzbehörden, ehrenamtlichem Naturschutz etc.

Das bringen Sie mit:

  • min. Fachhochschulstudium oder Bachelor in den Bereichen Agrarwissenschaft, Landschaftsökologie, Naturschutz, Biologie, Landschaftsplanung, Raumplanung, Geogra-phie oder vergleichbar
  • mehrjährige Projektmanagementerfahrung
  • fortgeschrittene Kenntnisse im Bereich Landschaftspflege, Naturschutz, Umweltrecht, Umweltmanagement, Landwirtschaft, Agrarförderung sowie der heimischen Insektenfauna
  • grundlegende Methodenkompetenz im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung
  • möglichst Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Landwirten und/oder Kommunen im Bereich Grüne Infrastruktur
  • Selbstständige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
  • Sicheres Anwenden von EDV-Programmen und gute Kenntnisse in MS Office
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten PKW für Dienstfahrten einzusetzen

Praktische Berufserfahrung bzw. vertiefende Kenntnisse zur gängigen Praxis im Projektbereich sowie eine bereits vorhandene Vernetzung in der Region sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine auf 6 Jahre befristete Anstellung bei 40 Stunden Wochenarbeitszeit
  • Bei Erfüllung der tarifrechtlichen, fachlichen und persönlichen Voraussetzungen eine lukrative Vergütung (angelehnt an Entgeltgruppe E9b TVÖD)
  • 29 Tage Urlaub pro Kalenderjahr
  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochmotivierten Team

Sind Sie an einer neuen Tätigkeit bei uns interessiert?

Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 16. August 2022 bitte ausschließlich per E-Mail als PDF-Dokument an den Landschaftspflegeverband Westsachsen e.V., Herrn René Albani

(rene.albani@lpv-westsachsen.de; Cc.. an: info@lpv-westsachsen.de).

  • Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne unter der oben genannten Mailadresse oder telefonisch unter 03762/75 935 - 11 kontaktieren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerbungsschluss: 
16.08.2022
Anbieter: 
LPV Westsachsen e.V.
Pestalozzistraße 21A
08459 Neukirchen / Pleiße
Deutschland
WWW: 
https://www.graefenmuehle.de/
Ansprechpartner/in: 
Renè Albani - rene.albani@lpv-westsachsen.de
Telefon: 
03762 75935-11
E-Mail: 
info@lpv-westsachsen.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
21.07.2022