Referent:in Zirkuläres Wirtschaften und Ressourcenpolitik (w/m/div)

Germanwatch e.V.

Beschreibung: 

+++ 28-40 h / Woche +++ Arbeitsort Berlin +++ Beginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt +++

Germanwatch ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein, der die Politik der deutschen Regierung und der EU sowie von Unternehmen mit ihren internationalen Auswirkungen konstruktiv-kritisch beobachtet. Mit unseren Teams decken wir zentrale Themen der globalen und nationalen Gerechtigkeit, des Schutzes der Menschen­rechte und des Klima- & Umweltschutzes ab. Seit nunmehr 30 Jahren bauen wir kommunikative Brücken zwischen Menschen, Organisationen, Unternehmen, Politik und Gesellschaft und setzen wirkungs­volle Akzente. Unser Motto dabei: Hinsehen. Analysieren. Einmischen. Kooperation wo möglich, Konfrontation wo nötig.

Zur Unterstützung des Teams Unternehmensverantwortung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Person mit Fachkenntnissen im Bereich Rohstoff- bzw. Ressourcenpolitik. Kenntnisse über digitale und zirkuläre Geschäftsmodelle vor dem Hintergrund der Kreislaufwirtschaft sind von Vorteil ebenso wie Erfahrungen aus dem Austausch mit von Menschenrechtsverletzungen betroffenen Menschen aus dem globalen Süden. Sie haben eine schnelle und analytische Auffassungsgabe und treten kommunikationsstark auch in politisch sensiblen Kontexten und vor Publikum auf.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Erstellung von Hintergrundrecherchen zu den Themen Kreislaufwirtschaft, Reparatur und Rohstoffpolitik sowie Aufbereitung der Informationen in Studien, Hintergrundpapieren und Factsheets
  • Erarbeitung von Politikempfehlungen im Austausch mit Akteur:innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie in Zusammenarbeit und Austausch mit deutschen und europäischen Netzwerken und mit Partnerorganisationen aus dem globalen Süden
  • Organisation, Moderation und Dokumentation von Workshops und anderen Veranstaltungen und Durchführung von Vorträgen und Paneldiskussionen (u.a. im Rahmen von Konferenzbeiträgen)
  • Verbreitung der erarbeiteten Publikationen und Politikempfehlungen im Rahmen von Policy-Briefings und Gesprächen mit Entscheidungsträger:innen in Politik und Verwaltung
  • Koordination und Abstimmung von Positionspapieren, fachliche Zuarbeit für Pressemeldungen, eigenständiger Austausch mit Medien und Journalist:innen über die politischen Positionen und Forderungen von Germanwatch
  • Bereitschaft im Rahmen von u.a. Interviews, Podcasts und Paneldiskussionen öffentlich in Erscheinung zu treten
  • Vertretung von Germanwatch und aktive Mitarbeit im NAP Branchendialog Automobil zur Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten entlang von Rohstofflieferketten
Anforderungen: 

Sie bringen mit:

  • Berufserfahrung (mind. 2 Jahre, hierbei können auch einschlägige Praktika angerechnet werden)
  • Hochschulabschluss in Geographie, Politikwissenschaften, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbaren Studiengängen
  • Erfahrungen in Recherchearbeit, dem Aufbereiten und Verfassen von Studien und Hintergrundpapieren sowie der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Freude am und sehr gute Fähigkeiten im Netzwerken und am souveränen Austausch mit Entscheidungsträger:innen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft
  • Erfahrungen mit umwelt- und/oder entwicklungspolitischen Akteur:innen sowie von NGO-Arbeit sind von Vorteil
  • Erfahrung im Bereich Kommunikations- und Pressearbeit sind von Vorteil
  • Kommunikationsstärke: klarer und verständlicher Schreibstil auf Deutsch mit muttersprachlichem Niveau, freundliches und zugleich verbindliches Auftreten in der mündlichen Kommunikation, sehr gute Englischkenntnisse sowie möglichst gute Kenntnisse einer weiteren europäischen Fremdsprache
  • Sehr gute PC-Kenntnisse (insbesondere Windows 10 und MS-Office, möglichst auch iOS)

Wir bieten eine in Anlehnung an den öffentlichen Dienst vergütete und zunächst bis Ende 2023 befristete Anstellung in Voll- oder Teilzeit (28-40 Stunden pro Woche). Eine Verlängerung der Stelle wird angestrebt. Arbeitsort ist Berlin, in einem gemeinsam abzusprechenden Umfang ist mobiles Arbeiten möglich.

Werden Sie Teil eines engagierten, sympathischen Teams und nehmen Sie gemeinsam mit uns auf wichtige gesellschaftliche Debatten und Prozesse positiven und wirksamen Einfluss. Wir bieten Raum für Ihr eigenes Engagement und die Möglichkeit, sich durch interne / externe Schulungen weiterzubilden.

Ihre Bewerbung schicken Sie uns bitte bis zum 17.08.2022 zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungs­fragebogen, den Sie unter https://www.germanwatch.org/de/87220 im Downloadbereich abrufen können (Kontakt bei technischen Problemen: bewerbungen@germanwatch.org). Der Bewerbungsbogen ist das zentrale Dokument Ihrer Bewerbung. Er enthält weitere wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich an folgenden Terminen stattfinden (per Video):

Erste Gesprächsrunde: 30.08.2022

Zweite Gesprächsrunde (mit einer Auswahl von Bewerber:innen der 1. Runde): 08.09.2022

Weitere Informationen über Germanwatch:www.germanwatch.org

Bewerbungsschluss: 
17.08.2022
Einsatzort: 
10963 Berlin
Deutschland
Anbieter: 
Germanwatch e.V.
Kaiserstr. 201
53113 Bonn
Deutschland
WWW: 
http://www.germanwatch.org
Ansprechpartner/in: 
Dr. Gerold Kier
E-Mail: 
bewerbungen@germanwatch.org
Online-Bewerbung: 
https://www.germanwatch.org/de/87220
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
22.07.2022