Ingenieure/-innen - Fachrichtung: Umwelt-/ Chemiengenieurwesen, Umwelt-/ Energie-/ Verfahrenstechnik, Technischer Umweltschutz, erneuerbare Energien, Maschinenbau, Physik, Physikalische Technik

Regierungspräsidium Darmstadt

Beschreibung: 

Regierungspräsidium Darmstadt

VON A BIS Z für Sie da.

Von Arbeitsschutz über Immissionsschutz bis Zooaufsicht. In der hessischen Landesverwaltung ist das Regierungspräsidium Darmstadt eine Fach- und Bündelungsbehörde mit den größten Standorten in Darmstadt (Hauptsitz), Frankfurt und Wiesbaden. Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt in der Region Frankfurt/Rhein-Main, einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen der Europäischen Union mit über 4 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern. Wir haben zurzeit ca. 1.600 Beschäftigte mit einem breiten Spektrum an Fachleuten aus den Bereichen: Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften, Humanmedizin, Tiermedizin und Pharmazie.

Damit die Leistungen für die Menschen, Städte und Gemeinden, die Wirtschaft und die Umwelt im Regierungsbezirk Darmstadt weiterhin engagiert und zuverlässig erbracht werden, brauchen wir Sie! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt für das

Dezernat IV/Da 43.1„Strahlenschutz, Immissionsschutz (Energie, Lärmschutz)“:

zwei Ingenieurinnen / Ingenieure (Bachelor)

Studien-/ Fachrichtung: Umweltingenieurwesen, Umwelttechnik, Technischer Umweltschutz, Energietechnik, erneuerbare Energien, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Physik, Physikalische Technik oder Angewandte Naturwissenschaften

Was Sie erwartet:

  • Sie führen insbesondere für Energie-, Oberflächenbehandlungs- und Lageranlagen Genehmigungsverfahren nach BImSchG durch.
  • Sie beraten Antragsteller um die Verfahren effizient durchführen zu können.
  • Sie überwachen die Einhaltung von immissionsschutzrechtlichen Vorschriften und die Anpassung an den Stand der Technik.
  • Sie überwachen die Anlagen vor Ort nach Störfallverordnung und Industrie-Emissionsrichtlinie, prüfen Luftreinhaltemaßnahmen, das Umweltmanagement und die Eigenkontrolle des Betreibers.
  • Sie entscheiden über behördliche Maßnahmen bei Verstößen gegen immissionsschutzrechtliche Bestimmungen.
  • Eine gute Einarbeitung ist gewährleistet.

Was Sie mitbringen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in einer der o.a. Studien-/Fachrichtungen.
  • Kenntnisse im Immissionsschutz bzw. im Bereich "Energietechnik“ sind von Vorteil.
  • Kenntnisse des Immissionsschutzrechts, der technischen Regelwerke und des Verwaltungsverfahrensrechts sind wünschenswert.
  • Sicheres Auftreten, Durchsetzungsfähigkeit, gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift sowie ein sicherer Umgang mit Informationstechnologien.
  • Fahrerlaubnis Klasse B und uneingeschränkte Außendiensttätigkeit.

Was wir bieten:

  • Gute Rahmenbedingungen:

    • Sicherer unbefristeter Arbeitsplatz mit 30 Urlaubstagen, Gleitzeit von 6 bis 19 Uhr für eine familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung, vielfältigen Formen der Teilzeitbeschäftigung, mobiles Arbeiten sowie einem guten Betriebsklima.
  • Besoldung / Eingruppierung:
    • Eine Einstellung erfolgt in der Entgeltgruppe 10 TV-H, eine einschlägige und nachgewiesene Berufserfahrung kann bei der Stufenzuordnung berücksichtigt werden. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Einversetzungen von anderen Behörden sind bis zur Besoldungsgruppe A 11 HBesG möglich.
  • Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten:

    • Es bestehen gute Beförderungs- und Höhergruppierungsmöglichkeiten sowie vielfältige Fortbildungsangebote im Rahmen unserer Inhouse-Seminare.
  • Sonstige Benefits:

    • Ein Landesticket, das zur kostenfreien Nutzung des gesamten ÖPNVs in ganz Hessen berechtigt, vielfältige Angebote zur Gesundheitsförderung, vermögenswirksame Leistungen und vieles mehr…

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Land Hessen ist Mitglied in der „Charta der Vielfalt“ (www.charta-der-vielfalt.de). Der Umsetzung dieser Ziele fühlen wir uns verpflichtet, insbesondere sprechen wir Menschen jeglichen Geschlechts an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien von Schulabschlusszeugnis und ggf. Arbeitszeugnissen) bis zum 2. September 2022 unter Angabe des Aktenzeichens I 12 – 17 – 5 e 08/01 –(1/E 861) per E-Mail an

rudi.bollenbacher@rpda.hessen.de

oder an das Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat I 12 – 17, Luisenplatz 2 in 64283 Darmstadt.

  • Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Meseth, Telefon: 06151-126369.

Informationen über das Regierungspräsidium Darmstadt finden Sie auf unserer Homepage: www.rp-darmstadt.hessen.de.

Bewerbungsschluss: 
02.09.2022
Anbieter: 
Regierungspräsidium Darmstadt
Dezernat I 12 – 17
Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
Deutschland
WWW: 
https://rp-darmstadt.hessen.de/
Ansprechpartner/in: 
Herr Meseth
Telefon: 
06151 126369
E-Mail: 
rudi.bollenbacher@rpda.hessen.de
Sonstiges: 
Aktenzeichen I 12 – 17 – 5 e 08/01 –(1/E 861)
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
05.08.2022