Sachbearbeiter (m/w/d) - Ref. „Rechtsangelegenheiten; Anzeige- und Genehmigungsverfahren“

Bundesamt für Strahlenschutz

Beschreibung: 

Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als

Sachbearbeiter (m/w/d)

im Referat „Rechtsangelegenheiten; Anzeige- und Genehmigungsverfahren“

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).

Ihre Aufgaben:

  • Sie bearbeiten die Anzeige- und Genehmigungsverfahren zur Anwendung radioaktiver Stoffe und ionisierender Strahlung am Menschen zum Zweck der medizinischen Forschung nach dem Strahlenschutzgesetz in administrativer Hinsicht, insbesondere
    • prüfen Sie die formellen Voraussetzungen im Rahmen der Verfahren
    • stimmen Sie die Verfahren mit den wissenschaftlichen Fachgebieten ab
    • setzen Sie die Verfahrenskosten fest und fertigen die Entscheidungen aus
  • Sie bearbeiten Widersprüche in enger Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Fachgebieten
Anforderungen: 
  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) als Diplom-Verwaltungswirt*n (FH), als Diplom-Rechtspfleger*in (FH), als Bachelor of Laws (LL. B.), einen vergleichbaren Bachelor-Abschluss oder den Angestellten-Lehrgang II erfolgreich durchlaufen
  • Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet des allgemeinen Verwaltungsrechts
  • Sie haben idealerweise bereits Erfahrungen in der Durchführung von Verwaltungsverfahren gesammelt und Verständnis für technisch-wissenschaftliche Belange oder besitzen Kenntnisse des Strahlenschutzrechtes
  • Sie sind sicher im Umgang mit gängigen MS-Anwendungen (Word, Excel und Access)
  • Sie sind überdurchschnittlich leistungsfähig und verfügen über ausgeprägte persönliche und soziale Kompetenzen, insbesondere ein hohes Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit und haben Interesse an naturwissenschaftlichen Sachverhalten

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 38226 Salzgitter) sowie

  • Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 11 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 11 BBesO
  • Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen.

Die Stelle ist teilzeigeeignet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen (neben Anschreiben, Lebenslauf, Qualifikations- bzw. Studiennachweise, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, relevante Fortbildungsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung) und

  • unter Angabe der Kennziffer 2164 / ZD 3
  • bis zum 06.10.2022
    (Eingang im Bundesamt)

per E-Mail (bitte im PDF-Format) an:

oder postalisch an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement

Kennziffer 2164 / ZD 3

Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter

Bewerbungsschluss: 
06.10.2022
Anbieter: 
Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement
Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter
Deutschland
WWW: 
http://www.bfs.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Grimme
Telefon: 
030 18333-1209
E-Mail: 
Bewerbungen@BfS.de
Sonstiges: 
Kennziffer 2164 / ZD 3
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
14.09.2022