Sachbearbeitung Klimawandel (m/w/d)

Landesforsten Rheinland-Pfalz - Zentralstelle der Forstverwaltung

Beschreibung: 

Rheinland-Pfalz ist ein waldreichendes Bundesland, in dem Landesforsten die hoheitliche Aufsicht über die Wälder obliegt.

Neben den Forstämtern betreiben wir verschiedene Einrichtungen, u.a. eine eigene Forschungseinrichtung, die Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft (FAWF). Hierzu gehört auch das Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen, das sich mit den Auswirkungen von Klimawandelfolgen auf betroffene Umwelt-, Landnutzungs- und Gesellschaftsbereiche befasst und gemeinsam mit Netzwerkpartnern Anpassungsmaßnahmen (z.B. für die Bereiche Gesundheit, Landund Forstwirtschaft und Biodiversität) entwickelt. Zusammen mit dem Klimaschutzministerium und dem Landesamt für Umwelt bilden wir das Klimawandeldreieck Rheinland-Pfalz.

Ein Schwerpunkt liegt darin, unterschiedlichen Zielgruppen und der breiten Öffentlichkeit umfassende Informationen über den Klimawandel und Klimawandelfolgen in Rheinland-Pfalz anzubieten. Darüber hinaus koordiniert und betreibt das Kompetenzzentrum eigene Forschung, und bereitet Daten und Erkenntnisse in Veröffentlichungen und Informationsveranstaltungen auf.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen innerhalb der Zentralstelle der Forstverwaltung an der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft die Stelle

Sachbearbeitung Klimawandel (m/w/d)

  • unbefristet
  • in Vollzeit

zu besetzen.

Die Stelle kann grundsätzlich in Vollzeit oder auch in Teilzeit ausgeübt werden. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Einstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in die Entgeltgruppe 10 (Erfahrungsstufe je nach persönlicher Voraussetzung).

Ihre künftigen Aufgaben:

  • Schwerpunkt des Aufgabenspektrums liegt in der Umsetzung der Förderrichtlinie des Landes zur Anpassung an Klimawandelfolgen
  • Bearbeitung und Vermittlung von (Beratungs-)Anfragen zur Förderrichtlinie des Landes zur Anpassung an Klimawandelfolgen
  • Unterstützung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Information
  • Betreuung von Medien der Klimawandelbildung (z. B. KlimaWandelWeg)
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen / Fachtagungen
  • Aufarbeitung und Darstellung von Inhalten im Klimawandelinformationssystem
  • Unterstützung bei Kundenanfragen und bei der Beratung vom Klimawandel betroffener Zielgruppen
  • Administrative Tätigkeit und stellvertretende Büroleitung

Wir:

  • bieten bei vorliegender Qualifikation eine Einstellung in E10 (Erfahrungsstufe je nach persönlicher Voraussetzung) nach TV-L
  • bieten einen Arbeitsplatz in Trippstadt ( im Rahmen einer Organisationsänderung kann zukünftig ein weiterer Standort Mainz sein)
  • bieten ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet zum Thema Klimawandel in einem vielfältigen Umfeld mit einer angenehmen und kollegialen Arbeitsatmosphäre
  • bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz sowie Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • verfolgen eine familienfreundliche Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u. a. durch flexible Arbeitszeiten, individuelle Arbeitszeit- und Teilzeitmodelle, moderne Arbeitsformen, Information und Unterstützung bei Pflegefällen, sowie individuelle Lösungen in familiären Notsituationen
  • bieten die Mitarbeit in einem motivierten und freundlichen Team
  • kommunizieren gerne auf kurzen Wegen und haben stets eine offene Tür für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir erwarten:

  • gute Kenntnisse und Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung, insbesondere in den Bereichen Zuwendung und Förderung im Bereich Klimaschutz
  • Kenntnisse des Landeshaushaltsrechts und der Ausschreibungs- und Vergaberichtlinien des Landes Rheinland-Pfalz (wünschenswert)
  • gute EDV-Kenntnisse (u. a. MS-Office), wünschenswerte Kenntnisse in Webdesigntypo 3 und InDesign
  • Interesse am Thema „Klimawandel und Folgen“
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdruckvermögen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Organisationsvermögen sowie Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Handeln
  • Bereitschaft zum Arbeiten in flexiblen Dienstzeiten mit Außendienst sowie Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW

Bewerben können sich Personen mit einem abgeschlossenen Bachelorstudium (Hochschule oder Berufsakademie), vorzugsweise im Bereich Öffentliche Verwaltung, Verwaltungswirtschaft oder in verwandten Fachrichtungen.

Aufgrund der vorgesehenen Umorganisation zum Landesamt für Umwelt besteht ggf. die Möglichkeit, als Arbeitsplatz den zusätzlichen Standort Mainz zu wählen.

Die Stelle kann grundsätzlich in Vollzeit als auch in Teilzeit ausgeübt werden. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Im Rahmen der Regelungen des Landesgleichstellungsgesetzes ist Landesforsten besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität.

Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben
wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes
berücksichtigt, sofern diese für die Stelle relevant sind.

Um berufliche und Familienaufgaben zu vereinbaren, wie zum Beispiel moderne Arbeitszeitmodelle und weitreichende Gleitzeitregelungen sowie die grundsätzliche Möglichkeit der Telearbeit, bietet unsere Selbstverpflichtung "Die Landesregierung - ein familienfreundlicher Arbeitgeber" sehr gute Rahmenbedingungen.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Fortbildungsnachweise, dienstliche Beurteilung, Arbeitszeugnis, in deutscher Sprache) unter Angabe des Namens sowie des

  • Aktenzeichens FAWF-SBKLIMA2022
  • bis zum 14.10.2022

möglichst in einer PDF-Datei per Mail an:

info@klimawandel-rlp.de.

(Bitte beachten Sie die maximale Größe von 10 MB)

Sie haben Fragen?

Weitere Informationen zum Aufgabenspektrum des Kompetenzzentrums finden Sie auf den Webseite www.klimawandel-rlp.de und www.kwis-rlp.de Das Land Rheinland-Pfalz beschäftigt viele Menschen in sehr unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und mit ganz verschiedenen Qualifikationen.

Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität.

Gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung „Die Landesregierung - ein familienfreundlicher Arbeitgeber“.

Im Rahmen der Regelungen des Landesgleichstellungsgesetzes sind wir besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert.

Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 Landesgleichstellungsgesetz berücksichtigt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet, jedoch muss sichergestellt werden, dass die Stelle im vollen Umfang besetzt wird.

Mit der Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter https://www.wald.rlp.de/de/start-landesforsten-rheinland-pfalz/service/datenschutzerklaerung/ entnehmen.

Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt, sofern diese für die Stelle relevant sind.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.wald.rlp.de sowie www.karriere.wald.rlp.de Mit der Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter https://www.wald-rlp.de/de/start-landesforsten-rheinland-pfalz/service/datenschutzerklaerung/ entnehmen.

Bewerbungsschluss: 
14.10.2022
Anbieter: 
Landesforsten Rheinland-Pfalz - Zentralstelle der Forstverwaltung
Referat 1.2 Personalverwaltung
Le Quartier Hornbach 9
67433 Neustadt a.d. Weinstraße
Deutschland
WWW: 
http://www.klimawandel-rlp.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Dr. Johanna Kranz, Dr. Ulrich Matthes; zum Verfahren: Sylvia Kunstmann-Wolff
Telefon: 
06131 884268-124,06131 884268-153; 06321 6799-219
E-Mail: 
info@klimawandel-rlp.de
Online-Bewerbung: 
Aktenzeichen:FAWF-SBKLIMA2022
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.09.2022