Sachbearbeiter*in (m/w/d) - Monitoring, Steuerung & Betreuung von CEF-Flächen / Ersatzbiotopen gesetzlich geschützter Biotope

Stadt Dortmund

Beschreibung: 

Im Geschäftsbereich „Umweltplanung und Landschaftsplanung, Untere Naturschutzbehörde“ des Umweltamtes ist ab sofort eine Planstelle als

Sachbearbeiter*in (m/w/d)

für Monitoring, Steuerung und Betreuung von CEF-Flächen und Ersatzbiotopen für gesetzlich geschützte Biotope

in Vollzeit neu zu besetzen.

Die Stadt Dortmund hat als größtes Wirtschaftszentrum in der Region Westfalen mit über 600.000 Einwohner*innen eine besondere Verantwortung, wenn es um die Fragen des Umweltschutzes geht.

Das Umweltamt hat dabei die Aufgabe, die ökologisch sinnvolle und nachhaltige Entwicklung der Stadt voranzutreiben und zu gestalten. Unter dem Dach des Umweltamtes vereinen sich sieben Sonderordnungsbehörden, organisiert in fünf Abteilungen, mit einer überwiegend technisch ausgerichteten Mitarbeiterschaft.

Im Bereich von Natur und Landschaft nimmt das Umweltamt sowohl planerische als auch ordnungsrechtliche Aufgaben wahr. Den Vollzugsaufgaben der Unteren Naturschutzbehörde (60/2-2) stehen konzeptionelle und projektbezogene Aufgaben der Umwelt- und Landschaftsplanung sowie des angewandten Naturschutzes (60/2-1) unmittelbar gegenüber. Die Aufgabe Monitoring, Steuerung und Betreuung von CEF-Flächen und Ersatzbiotopen für gesetzlich geschützte Biotope ist im Team 60/2-1 angesiedelt.

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber*innen, die über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom an einer Universität oder Technischen Hochschule) der Fachrichtung Landschafts- und Freiraumplanung, Landschaftsarchitektur und Umweltplanung, Landschaftsökologie sowie vergleichbarer Fachrichtungen verfügen.

Neben einer mehrjährigen Berufserfahrung speziell mit Bezug zur Fachthematik CEF sind ebenfalls vertiefte Kenntnisse im heimischen Arten- und Habitatschutz (Artenvorkommen und Lebensraumansprüche) und den rechtlichen Grundlagen erforderlich. Sofern Sie bereits in einem Beamt*innenverhältnis stehen, melden Sie sich bitte ebenfalls. Vorbehaltlich laufbahnrechtlicher Regelungen werden eine Zulassung zum Verfahren und ein Laufbahnwechsel geprüft.

Die Planstelle ist nach Besoldungsgruppe A 13 LG2E2 LBesO NRW bzw. Entgeltgruppe 13 TVöD (AT/VERW) bewertet.

Sie verstärken unser Team mit diesen Aufgaben:

  • Monitoring und Steuerung von CEF-Flächen und Ersatzbiotopen:
  • Dauerhafte Überwachung (Monitoring) von CEF-Flächen und Ersatzbiotopen (gem. §30 BNatSchG) mit Beginn ihrer Realisierung
  • Fachtechnische Begleitung von Vertragswerken
  • Behördliche Einleitung und Koordinierung von Pflege- und Steuerungsmaßnahmen bei nicht-funktionalen CEF-Maßnahmen
  • Vergabevorbereitung für Artenschutzgutachten, Biotoppflege- und Steuerungsmaßnahmen
  • Fachtechnische Beratung zum Management planungsrelevanter Arten
  • Ökologische Baubegleitung bzw. Bauüberwachung für Pflege- und Steuerungsmaßnahmen
  • Betreuung von CEF-Flächen und Ersatzbiotopen:
  • Eignungsprüfungen für vorgesehene Ersatzstandorte
  • Erstellung und Betreuung eines CEF- und § 30er-Ersatzbiotop-Katasters und Dokumentation für öffentliche Verzeichnisse
  • Wahrnehmung des Berichtswesens an Behörden (HNB/Bezirksregierung, LANUV).
  • Fachtechnische Begleitung von Prüf- oder EU-Klageverfahren
  • Mitarbeit an Biotoppflegeplänen
  • Aufbereitung fachtechnischer Inhalte für die Öffentlichkeitsarbeit zum besonderen Artenschutz
  • Darüber hinaus beinhaltet die Planstelle das Erstellen von fachtechnischen Stellungnahmen und von Vorlagen für die politischen Gremien.

Dieses Profil zeichnet Sie aus:

  • Fundierte Kenntnisse des Naturschutz- und Bauplanungsrechtes
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Zeitmanagement, Eigeninitiative und Eigenverantwortung
  • Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Urteilsfähigkeit

Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit mit einem hohen Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortung, Kooperations- und Teamfähigkeit, sehr guter mündlicher und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit sowie mit einem offenen, wertschätzenden und verbindlichen Auftreten.

Aufgrund zahlreicher wahrzunehmender Ortstermine/-besichtigungen wird Mobilität erwartet.

Des Weiteren muss der sichere Umgang mit der bei der Stadt Dortmund verwendeten Standardsoftware (z.B. Word, Excel, Lotus Notes, Access) gewährleistet sein. Kenntnisse im Umgang mit geografischen Informationssystemen wie MapInfo sind erwünscht bzw. kurzfristig zu erwerben.

Diese Angebote leisten wir als Arbeitgeberin für Sie:

  • Arbeitsplatzsicherheit, damit Ihrer Zukunft nichts im Wege steht
  • Aufgabenvielfalt, die größer kaum sein könnte
  • Flexible Arbeitszeitmodelle, bei denen Work-Life-Balance im Vordergrund steht
  • Verantwortungsvolle Tätigkeiten
  • Arbeitsbedingungen, bei denen Familienfreundlichkeit großgeschrieben wird
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bzw. den beamtenrechtlichen Vorschriften

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, die Aufgaben in Teilzeittätigkeit wahrzunehmen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann – orientiert an den dienstlichen Erfordernissen – vereinbart werden.

Die Stadt Dortmund ist Trägerin des Prädikats Total E-Quality – Engagement für Chancengleichheit und Diversity. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ebenso erwünscht.

Wir sind eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sind daher notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns. Wir erwarten daher von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich mit dieser Zielsetzung identifizieren.

Ihre Bewerbung kann nur berücksichtigt werden, wenn Sie diese bis zum 13.10.2022 über unsere Karriereseite (dortmund.de/karriereonline einreichen.

Die Erfassung per E-Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Wir bitten zu beachten, dass Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens oder Ihrer persönlichen Teilnahme am Auswahlverfahren entstehen, leider nicht übernommen werden können.

Weitere Details zu diesem Stellenangebot finden Sie unter:

https://www.dortmund.de/de/rathaus_und_buergerservice/karriere/aktuelle_stellenangebote_der_stadt_dortmund/stellenausschreibungen/stellenangebote_detail.jsp?id=Ke%2060/741/2022

Ansprechpersonen:


 

Bewerbungsschluss: 
13.10.2022
Anbieter: 
Stadt Dortmund
Personal- und Organisationsamt
Brauhausstr. 1-5
44135 Dortmund
Deutschland
WWW: 
https://www.dortmund.de/...tmund/umwelt/umweltamt/start_umweltamt/index.html
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Ulrike Viets, Dr. Uwe Rath; zum Verfahren: Thomas Kehrberger
Telefon: 
0231 50-25659, -22609: -25225
Online-Bewerbung: 
https://www.dortmund.de/...en/stellenangebote_detail.jsp?id=Ke%2060/741/2022
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.09.2022