Projektentwickler*in für Maßnahmen der Moorrenaturierung

Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern

Beschreibung: 

Seit mehr als 25 Jahren setzt sich die Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern mit großem Engagement und viel Herzblut für den Erhalt der natürlichen Vielfalt in Mecklenburg-Vorpommern ein.

Wir haben ein starkes Team aus Biologen, Geographen, Agraringenieuren, Förstern und weiteren Naturwissenschaftlern und Planern aufgebaut, das an verschiedenen Standorten in Mecklenburg-Vorpommern aktiven Natur- und Artenschutz betreibt.

Zur Verstärkung unseres Teams im Aufgabenbereich Moor- und Klimaschutz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine(n)

Projektentwickler*in für Maßnahmen der Moorrenaturierung

Aufgabengebiet

  • Verantwortliche Projektentwicklung von Großprojekten auf dem Gebiet Moorrenaturierung
  • Identifizierung geeigneter Maßnahmenräume und Projektziele im Land M-V
  • Erarbeitung von Maßnahmenkonzepten
  • Identifizierung von möglichen Auswirkungen, Betroffenheiten und Genehmigungserfordernissen
  • Abstimmung mit fachlich Beteiligten, Behörden, Interessenvertretern und Einholung der Zustimmung von Eigentümern, Landnutzern und ggf. sonstiger Betroffener
  • Projektspezifische Kostenkalkulation
  • Recherche und Akquirierung geeigneter Fördermittelprogramme und sonstiger Finanzierungsmöglichkeiten
  • antragsreife Vorbereitung der Förderprojekte
  • ggf. Vorbereitung der Vergabe von Planungsleistungen
  • Konzeption der wissenschaftlichen Begleitung von Projekten
  • Vorstellung der Projekte in der Öffentlichkeit und Pressearbeit
Anforderungen: 

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes FH-/Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) der Fachrichtung Hydrologie,  Landschaftsökologie und Naturschutz, Landschaftspflege, Biologie, Geographie oder vergleichbare Abschlüsse
  • praktische Erfahrungen in der Entwicklung und Begleitung von Naturschutzgroßprojekten
  • spezielle Fachkenntnisse und Erfahrungen im Bereich Moorrenaturierung
  • sehr gute Kenntnisse auf den Gebieten Naturschutz- und Umweltrecht in Zusammenhang mit dem geltenden EU-Recht
  • Erfahrung mit der Projektantragstellung auf Basis der nationalen und europäischen Förderprogramme
  • Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht sind erwünscht
  • sicherer Umgang mit Standard-Software (MS-Office) und Datenbanken
  • fundierte Kenntnisse bei der Anwendung von Geographischen Informationssystemen (insbesondere ArcGIS oder QGIS)
  • Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Mobilitätsbereitschaft (Reisetätigkeit), selbständiges und verantwortungsbewusstes Handeln
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit einer Vergütung nach TV-L 12 M-V zuzüglich Zusatzversorgung nach VBL.

Die Stelle ist vorerst befristet auf 3 Jahre. Eine Verlängerung bei Mittelverfügbarkeit wird angestrebt.

Ihr Arbeitsplatz ist in unserer Geschäftsstelle in Schwerin, ortsunabhängiges und flexibles Arbeiten kann vereinbart werden.
 

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. November bevorzugt online an: b.schwake@stun-mv.de

oder postalisch an:

Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern

Herrn Bjørn Schwake

Mecklenburgstraße 7, 19053 Schwerin

www.stiftung-naturschutz-mv.de

Bewerbungsschluss: 
15.12.2022
Anbieter: 
Stiftung Umwelt- und Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburgstraße 7
19053 Schwerin
Deutschland
WWW: 
http://www.stiftung-naturschutz-mv.de
Ansprechpartner/in: 
Björn Schwake
Telefon: 
0385/7609995
Fax: 
0385/7609996
E-Mail: 
info@stun-mv.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
17.10.2022