Leiter (m/w/d) für die Ökologische Station Raddetäler

Landkreis Cloppenburg

Beschreibung: 

Der Zweckverband „Ökologische Station Raddetäler“ sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die

Ökologische Station Raddetäler einen Leiter (m/w/d)

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen.

Hintergrund:

Im Rahmen der Umsetzung des „Niedersächsischen Weges“ wird in den Landkreisen Emsland und Cloppenburg eine Vor-Ort-Betreuung von Schutzgebieten neu etabliert. Hierzu haben die beiden Landkreise den Zweckverband „Ökologische Station Raddetäler“ gegründet.

Die Station hat die Aufgabe, in enger Kooperation mit den vor Ort Wirtschaftenden und den naturschutzfachlich engagierten Ehrenamtlichen, die Pflege und Entwicklung der Schutzgebiete innerhalb der Betreuungskulisse zu unterstützen und somit zur Erreichung des Schutzzwecks und der Erhaltungsziele beizutragen. Wesentlicher Schwerpunkt der Vor-Ort-Präsenz im Gebiet ist hierbei der Wiesenvogelschutz im Vogelschutzgebiet V 66 „Niederungen der Süd- und Mittelradde und der Marka“.

Ihre Aufgaben:

Als Stationsleitung zeichnen Sie unter anderem für den organisatorischen Aufbau der „Ökologischen Station Raddetäler“ mit verantwortlich. Sie koordinieren und unterstützen die Arbeitsabläufe innerhalb der Station auf Grundlage der Arbeitspläne und der Vorgaben des Zweckverbandes und seiner Organe. Gleichzeitig verantworten Sie die Budgetverwaltung, auch gegenüber den Organen des Zweckverbandes.

Nach Maßgabe der einschlägigen Förderbescheide kümmern Sie sich zusammen mit zwei weiteren Kräften auch um die

  • Kartierung von wertbestimmenden Tier- und Pflanzenarten und Lebensräumen
  • fachliche Beratung der unteren Naturschutzbehörden
  • Betreuung von Schutzgebieten in Abstimmung mit den unteren Naturschutzbehörden
  • gebiets- und aufgabenbezogene Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkarbeit
  • Initiierung, Planung und Durchführung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen
  • Generierung von Drittmitteln im Rahmen weiterer Naturschutzprojekte
  • Mitarbeit in fachbezogenen Projekten innerhalb der Betreuungskulisse der Station

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Biologie, Landespflege, Landschaftsökologie oder einen vergleichbaren Studienabschluss.

Erforderlich sind landschaftsökologische, faunistische und/oder botanisch/ vegetationskundliche Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen mit der Erfassung relevanter Tier- und Pflanzenartengruppen sowie Biotoptypen. Die praktische Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie Artenhilfsmaßnahmen sind Ihnen nicht fremd und Sie verfügen über Kenntnisse zu wichtigen Flächennutzungen (Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft, Jagd, etc.). Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und im Projektmanagement von EU-geförderten Projekten sind von Vorteil ebenso wie Kenntnisse der einschlägigen Naturschutzgesetzgebung.

Neben dieser fachlichen Qualifikation werden eine hohe Sozialkompetenz, gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick, Entscheidungsstärke, ein hohes Maß an Eigeninitiative, zielgerichtete und eigenverantwortliche Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit erwartet. Die Bereitschaft zur Teilnahme an Abend- und Wochenendterminen wird vorausgesetzt. Berufliche Erfahrungen im Natur- und Artenschutz sowie in der Kooperation mit Land- und Forstwirten und Jägern sind wünschenswert.

Die Wahrnehmung von Tätigkeiten im Außendienst auch in unwegsamem Gelände ist für Sie unproblematisch. Der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft zum Einsatz des eigenen PKWs gegen eine Fahrtkostenerstattung nach der Niedersächsischen Reisekostenverordnung werden vorausgesetzt.

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich des Naturschutzes mit viel Entwicklungspotential im Rahmen der Stationsarbeit.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich jeweils nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst bis Ende 2023 befristet. Eine Verstetigung der Anstellung wird angestrebt. Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 11 TVöD.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung bis spätestens zum 11.12.2022.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sehen wir mit besonderem Interesse entgegen. Ihre Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte über das Online-Bewerbungsportal des Landkreises Cloppenburg unter https://karriere.lkclp.de ein.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau Zurborg von der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Cloppenburg (Tel.: 04471/15-164) oder Frau Meyer von der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Emsland (05931/44-1540) zur Verfügung.

Ansprechpartnerin im Amt für Zentrale Aufgaben und Finanzen beim Landkreis Cloppenburg ist Herr Neekamp. Sie erreichen sie unter Tel.: 04471/15-318.

Hinweise zum Datenschutz:
Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung erfolgt gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften.
Nähere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie auf unserer Internetseite www.lkclp.de.

Bewerbungsschluss: 
11.12.2022
Anbieter: 
Landkreis Cloppenburg
10 – Amt für Zentrale Aufgaben und Finanzen und Finanzen
Postfach 14 80
49644 Cloppenburg
Deutschland
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
14.11.2022