Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) - Vorhaben: TechKnowNet

Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)

Beschreibung: 

Beim Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) ist im Rahmen des Vorhabens

"Digitale Experimentierfelder zur Vernetzung in Technik und Wissen für eine digitale Landwirtschaft auf Zukunftsbetrieben in Baden-Württemberg“

(TechKnowNet) im Referat „Pflanzenbau“ an der Außenstelle Rheinstetten-Forchheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Mitarbeiterin / Mitarbeiters mit wissenschaftlicher Hochschulbildung (w/m/d)

in Vollzeit (zurzeit 39,5 Stunden/Woche) befristet bis zum 19.10.2025 zu besetzen.

Das LTZ ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

Die Einrichtung bearbeitet ein breites Aufgabenspektrum von der angewandten Forschung bis hin zum Wissenstransfer in die Praxis und kooperiert hierbei mit verschiedensten Institutionen im In- und Ausland.

Das LTZ bietet einen interessanten Arbeitsplatz in einem sympathischen Team mit kreativer Arbeitsatmosphäre, vielfältigen Tätigkeiten und innovativen Aspekten sowie flexiblen Arbeitszeiten.

Die Außenstelle Rheinstetten-Forchheim ist hervorragend an das ÖPNV-Netz angebunden.

Im Rahmen des digitalen Experimentierfeldes TechKnowNet kooperiert das LTZ mit der Hochschule für Wissenschaft und Technik Nürtingen-Geislingen (HfWU) und der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (LEL).

Im Referat „Pflanzenbau“ werden zahlreiche Querschnittsaufgaben wahrgenommen, unter anderem zu den Themen Digitalisierung, Düngung, Bewässerung, vorbeugender Pflanzenschutz und Versuchswesen.

Es erwarten Sie vielseitige Aufgaben an der Schnittstelle zur Umsetzung innovativer Techniken in praxisorientierter Umgebung in einem engagierten, interdisziplinären Team im Bereich Digitalisierung der Landwirtschaft.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Erhebung der vorhandenen digitalen Techniken im Bereich der pflanzlichen Erzeugung auf den landwirtschaftlichen Kooperationsbetrieben des Projektes samt rele-vanter Daten und Abläufe
  • Erarbeitung betriebsspezifischer Konzepte zur Digitalisierung der Kooperationsbe-triebe und deren Implementierung in enger Zusammenarbeit mit den Betriebslei-tern/innen
  • Unterstützung der Kooperationsbetriebe bei der Umsetzung und Erprobung der Digitalisierungskonzepte
  • Weiterentwicklung der Konzepte im Hinblick auf betriebsspezifische Fragestellungen
  • Planung und Durchführung der Beratung von Kooperationsbetrieben
  • Evaluierung des Projektfortschritts in den teilnehmenden Betrieben
  • Bewertung der Lösungen aus Sicht der Ökonomie und in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit
  • Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen und Seminaren sowie Betreuung von Besuchergruppen in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten
  • Aufbereitung und Transfer der gewonnenen Erkenntnisse und Daten in Abstimmung mit den Projektpartnern
  • Berichterstattung (Projektberichte, Tagungsbeiträge, Publikationen)
  • Mitwirkung bei der administrativen Projektabwicklung
  • Kooperation mit den Projektpartnern

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl./Univ.) der Allgemeinen Agrarwissenschaf-ten oder Agrarbiologie mit Schwerpunkt in der Pflanzenproduktion oder ein inhaltlich vergleichbarer Hochschulabschluss als Master Sc. mit Schwerpunkt in der Pflanzenproduktion, der für die genannten Aufgaben im höheren Dienst des Landes Baden-Württemberg qualifiziert (jeweils konsekutiv nach einem Bachelor Sc. in den genann-ten oder inhaltlich vergleichbaren anderen Studiengängen).
  • zusätzlich zur Kompetenz in Pflanzenproduktion Kenntnisse in möglichst mehreren der im Folgenden genannten Bereiche:
  • Agrartechnik
  • Farmmanagement Informationssysteme (FMIS)
  • geographische Informationssysteme (GIS)
  • ausgeprägtes Interesse an der Digitaltechnik sowie Begeisterung für die Arbeit mit fachspezifischen Softwarelösungen
  • Kenntnisse über die Betriebsabläufe auf einem landwirtschaftlichen Betrieb
  • Fähigkeit zur Bewertung der Lösungen aus Sicht der Ökonomie und in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit
  • Kenntnisse der gängigen MS-Office-Programme (Word, Excel, PowerPoint)
  • fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C 2 Niveau)
  • Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit sowie zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit nach den Anforderungen der Stelle
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen in der landwirtschaftlichen Beratung
  • agrarsoziologische Kenntnisse

Die Zusammenarbeit mit den Landwirtinnen und Landwirten verlangt sehr gute Kommuni-kations- und Teamfähigkeit sowie sicheres Auftreten. Daneben sollten die Bewerber/-innen insbesondere über Kreativität und Innovationsbereitschaft verfügen.

Ein jeweils hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstorganisation, Belastbarkeit, zielorientiertes Arbeiten sowie Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Fach- und Themengebiete werden erwartet.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13.

Bei ausländischen Studien- und Berufsabschlüssen, die nicht innerhalb der EU erworben wurden, bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internet-seite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Das LTZ strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungs-unterlagen.

Über das Online-Bewerberportal können Sie Ihre Bewerbung und Unterlagen beim LTZ Augustenberg

  • unter Angabe der Ausschreibungsnummer 33/2022

sowie Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins

  • bis zum 16.12.2022

einreichen.

Bitte senden Sie keine Originalunterlagen, da diese nicht zurückgeschickt werden.

Die Bewerbungen werden ausschließlich zum Zweck des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung weisen wir Sie auch auf die Datenschutzerklärung des LTZ Augustenberg unter www.ltz-bw.de hin.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DSGVO können Sie unserer Homepage, Bereich Service – Stellenangebote entnehmen.

  • Für Rückfragen stehen Herr Dr. Bauer (0721/9518-171) und Herr Dr. Höcker (0721/9518-320) sowie und Herr Dr. Möller (0721/9518-200) vom LTZ Augustenberg zur Verfügung.
     
Bewerbungsschluss: 
16.12.2022
Einsatzort: 
76287 Rheinstetten-Forchheim
Deutschland
Anbieter: 
Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)
Neßlerstr. 25
76227 Karlsruhe
Deutschland
WWW: 
http://www.ltz-augustenberg.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Dr. Bauer, Herr Dr. Höcker Herr Dr. Möller
Telefon: 
0721 9518-171, -320, -200
Online-Bewerbung: 
https://bewerberportal.landbw.de/ltz/index.html
Sonstiges: 
Ausschreibungsnummer 33/2022
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.11.2022