Referent*in (w/m/d) - Fachrichtung: Hydrologie, Geoökologie, Wasserbau - Schwerpunkt: Hydrologie, Umweltwissenschaften

Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

Beschreibung: 

Bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg in , Abteilung 4 „Wasser“ ist die Stelle einer / eines

Referentin / Referenten (w/m/d) Fachrichtung Hydrologie, Geoökologie, Wasserbau mit Vertiefungsrichtung Hydrologie, Umweltwissenschaften oder vergleichbar

im Referat 43 „Hydrologie, Hochwasservorhersage“ zur Mitarbeit im Sachgebiet 43.1 „Hydrologie, Pegel- und Datendienst, Hochwasserrisikomanagement“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 2 Jahre zu besetzen.

Im Sachgebiet 43.1 werden unter anderem landesweite hydrologische Bemessungsgrundlagen für den wasserwirtschaftlichen Vollzug bereitgestellt.

Die Konzeption und Erarbeitung dieser Kenngrößen basiert auf einer umfangreichen Datenbasis hydrologischer Messwerte. Insbesondere unter den Aspekten des Klimawandels liegt auf der Bereitstellung aktueller hydrologischer Niedrig- und Mittelwasser-Kennwerte ein besonderes Augenmerk.

Für eine zukunftsorientierte Basis des wasserwirtschaftlichen Handelns in Baden-Württemberg sind methodische Weiterentwicklungen und zyklische Fortschreibungen erforderlich.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Konzeption, Projektsteuerung und Mitwirkung bei der Fortschreibung der Regionalisierungsverfahren für Niedrig- und Mittelwasser-Kennwerte in Baden-Württemberg
  • statistische und modelltechnische Analyse von Abflusszeitreihen unter der Berücksichtigung anthropogener Beeinflussungen bspw. durch Kläranlagen einschließlich der Koordination und Vergabe entsprechender Untersuchungen
  • konzeptionelle und methodische Mitwirkung bei der Entwicklung und Etablierung neuartiger Niedrigwasser-Kenngrößen
  • Beratung der Wasserbehörden in Baden-Württemberg bei Fragestellungen zu Niedrigwasser sowie Mitarbeit in Landesgremien
  • Untersuchung hydrologischer Fragestellungen im Zusammenhang mit der Auswirkung des Klimawandels
  • Mitwirkung bei der Veröffentlichung der gewässerkundlichen Kenngrößen in den digitalen Berichtssystemen und dem Internetangebot der LUBW
Anforderungen: 

Ihr Profil:

Wir setzen voraus:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom- oder Masterstudium an einer Universität oder ein akkreditiertes Masterstudium an einer Fachhochschule) in der Fachrichtung Hydrologie, Geoökologie, Wasserbau mit Vertiefungsrichtung Hydrologie, Umweltwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Der Nachweis für die Akkreditierung für den Zugang zum höheren Dienst ist von der Bewerberin/vom Bewerber zu führen. Die Anerkennung der Gleichwertigkeit/Vergleichbarkeit von ausländischen Hochschulabschlüssen ist ebenfalls von der Bewerberin/vom Bewerber vorzulegen.
  • Fachkenntnisse im Bereich der quantitativen Hydrologie sowie zumindest grundlegende Erfahrungen im Bereich hydrologischer Modelle
  • Fachkenntnisse zur statistischen Zeitreihen- und Extremwertanalyse

Wir erwarten:

  • Organisationstalent und Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • sicherer Umgang mit gängiger Software
  • hohes Maß an Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft
  • sicheres Auftreten und gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • idealerweise verfügen Sie bereits über Erfahrungen in der Analyse und Regionalisierung von Niedrigwasserkenngrößen und/oder Erfahrungen in der Niedrigwassermodellierung
  • Programmierkenntnisse in MATLAB, R oder Python sind von Vorteil

Unser Angebot:

  • Vergütung nach E 13 TV-L
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Mitarbeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • für Beschäftigte eine betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Zuschuss zum JobTicket BW.

Weitere Vorteile einer Beschäftigung bei der LUBW und allgemeine Informationen zu unseren Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Karriere-Website.

Die Befristung dieser Stelle beruht auf § 14 Abs. 2 TzBfG. Es können daher nur Personen in das Verfahren einbezogen werden, die bislang noch kein Beschäftigungsverhältnis mit dem Arbeitgeber Land Baden-Württemberg hatten.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Haben Sie Interesse?

Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbung mit den üblichen Unterlagen

  • bis zum14.12.2022
  • unter Angabe der Ordnungsziffer – OZ 56/2022

an die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Abteilung 1, Griesbachstraße 1, 76185 Karlsruhe oder per Mail ausschließlich an Bewerbungen@lubw.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 5 MB).

  • Für Fragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen Herr Dr. Bremicker (Tel. 0721/5600- 1386) und
  • für Fragen zum Besetzungsverfahren Frau Ullmann (Tel. 0721/5600-1352) gerne zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren im Umweltministerium.

gez. Elisabeth Julino

Bewerbungsschluss: 
14.12.2022
Anbieter: 
Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg
Griesbachstraße 1
76185 Karlsruhe
Deutschland
WWW: 
https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Herr Dr. Bremicker; zum Verfahren: Frau Ullmann
Telefon: 
0721 5600-1386; -1352
E-Mail: 
bewerbungen@lubw.bwl.de
Sonstiges: 
OZ 56/2022
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
16.11.2022