Ingenieur*in (FH, Bachelor oder Master) (m/w/d) für die Fachkundige Stelle für Wasserwirtschaft im Amt für Umwelt und Verbraucherschutz

Stadt Aschaffenburg

Beschreibung: 

Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz ist ein Amt mit sehr vielfältigen Aufgaben, die derzeit in zwei Sachgebieten wahrgenommen werden. Dort ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Fachkundige Stelle für Wasserwirtschaft mit einer Vollzeitkraft oder in Teilzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 30 Stunden zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Erstellung wasserwirtschaftlicher Stellungnahmen und Gutachten als amtl. Sachverständiger in wasserrechtlichen-, bauaufsichtlichen- und immissionsschutzrechtlichen Verwaltungsverfahren
  • fachliche Beurteilung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Überwachung und Prüfung von Betrieben und Anlagen auf der Grundlage der Anlagenverordnung (AwSV)
  • technische Gewässeraufsicht insbesondere bei Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen außerhalb von Anlagen
  • wasserwirtschaftliche Beratung von Antragstellern und Planungsbüros
  • Schnittstelle zum Wasserwirtschaftsamt: Technische Vorprüfung von Antragsunterlagen sowie abschließende fachliche Begutachtung in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt
Anforderungen: 

Folgende Voraussetzung ist zu erfüllen:

  • Ingenieurstudium (FH, Bachelor oder Master) im Studiengang Umweltingenieurwesen, Umweltsicherung, Bauingenieurwesen oder Wasserwirtschaft

Wir erwarten außerdem:

  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
  • Eigeninitiative, Kontaktfähigkeit, Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen, Einsatzfreude und persönliches Engagement (insbesondere für den Umwelt- und Gewässerschutz)
  • hohes Maß an Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Diensten außerhalb der üblichen Dienstzeiten (u. a. im Rahmen von Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen)

Berufserfahrung ist wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:

  • leistungsgerechte Vergütung im Rahmen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst mit den üblichen Sozialleistungen
  • flexible und mobile Arbeit
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • gezielte Fortbildungsangebote
  • eine zusätzliche Altersversorgung durch die Zusatzversorgungskasse Bayern
  • Unterstützung bei Vermittlung von Wohnraum und Kitaplätzen
  • Betriebssportmöglichkeiten
  • betriebliche Gesundheitsförderung

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der Qualifikation bis in Entgeltgruppe 11 TVöD. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, soweit es die dienstlichen Belange zulassen. Schwerbehinderte (bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bei) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Nähere Informationen zur Stadt Aschaffenburg als Arbeitgeber finden Sie auf www.aschaffenburg.de. Hinweise bezüglich Ihrer persönlichen Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserem Bewerberportal.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bitte bis zum 11.12.2022 direkt über unser Bewerberportal auf www.aschaffenburg.de/stellenanzeigen. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (insbesondere E-Mail-Bewerbungen) leider nicht möglich sind.

Stadt Aschaffenburg I Amt für zentrale Dienste I Postfach 100163 I 63701 Aschaffenburg

Bewerbungsschluss: 
11.12.2022
Anbieter: 
Stadt Aschaffenburg
Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz
Dalbergstraße 15
63739 Aschaffenburg
Deutschland
WWW: 
https://www.aschaffenburg.de/
Ansprechpartner/in: 
Marc Busse oder Jan Hartmann
Telefon: 
06021/330-1334 oder 06021/330-1363
Online-Bewerbung: 
https://www.mein-check-in.de/aschaffenburg/position-286017
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
18.11.2022