Projektleiter*in als stellv. Fachgebietsleitung Transformative Bildung & Klimaschutz - Projekt: KlimaGesichter

Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.

Beschreibung: 

Projektleiter*in(m/w/d) und stellvertretende Fachgebietsleitung für transformative Bildung & Klimaschutz

Das Unabhängige Institut für Umweltfragen e.V. (UfU) ist eines der Pionierinstitute sozial-ökologischer Forschung in Deutschland. Es initiiert und betreut seit 1990 angewandt wissenschaftliche Projekte, Aktionen und Netzwerke. 40 Mitarbeitende arbeiten und forschen in vier Fachgebieten im In- und Ausland an den Standorten Berlin und Halle/Saale und einem Projektbüro in Vietnam in diesem außeruniversitären Think Tank. Das UfU ist zugleich Teil des Ecornet-Verbundes, einem Netzwerk von acht unabhängigen Instituten der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland.

Wir suchen:

Spätestens zum 01.03.2023 suchen wir in Berlin eine*n Projektleiter*in und zugleich stellvertretende Fachgebietsleitung zur Unterstützung des Fachgebietes transformative Bildung & Klimaschutz, insbesondere für die Mitarbeit in einem Pilotprojekt zum Thema Klimaflucht und Qualifizierung von Klimaschutzbotschafter*innen, aber auch in weiteren wissenschaftlichen und angewandten Projekten zu vergleichbaren Themenfeldern auf der Basis von bis zu 32h/Woche, zunächst befristet auf drei Jahre. Eine Verlängerung der Stelle ist angestrebt.

Aufgaben:

Fachliche und administrative Leitung der zweiten Phase des Pilotprojektes „KlimaGesichter“, Teilprojekt des Verbundes unter der Leitung des Klimahauses Bremerhaven, siehe auch www.klimagesichter.de

Mitarbeit in - und perspektivisch Leitung von - weiteren Projekten in den Themenbereichen transformative Bildung, (Jugend)beteiligung, Klimaschutz sowie zu allgemein umwelt- und klimarelevanten Fragestellungen

Anleitung und Führung von weiteren Mitarbeitenden und Übernahme der Funktion der stellvertretenden Fachgebietsleitung

Erarbeitung didaktischer Materialien zum o.g. Thema

Organisation von Seminaren, Workshops, Tagungen u.ä. (in Präsenz, online und ggfs. hybrid)

Erarbeitung von wissenschaftlichen Studien, Handlungsempfehlungen, Policy Papern u.ä. Publikationen auf Grundlage der innerhalb der Projekte erzielten Ergebnisse

Aufbereitung von Projektergebnissen für unterschiedliche Zielgruppen und Medien

Akquise von Drittmittelprojekten, inklusive Konzeption von neuen Projekten sowie Erstellung von Projektanträgen und Angeboten

Unterstützung der administrativen Abwicklung von Projekten sowie eigenständige Erstellung von Projektberichten

Kommunikation mit Projektpartner*innen und Fördermittelgeber*innen (national und international)

Netzwerktätigkeit

Anforderungen: 

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (bevorzugt Master, gerne auch Promotion (nicht Bedingung)) in pädagogischer Fachrichtung oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Kenntnisse und praktische Erfahrung in den Bereichen transformative Bildung/BNE, Beteiligung, Klimaschutz, Klimagerechtigkeit, Interkulturalität und sozial-ökologische Transformation
  • Interesse und Motivation an inter- und transdisziplinärer, angewandt wissenschaftlicher Tätigkeit im Bereich transdisziplinärer Bildung und im Umwelt- und Klimaschutz sowie Interesse an wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung sowie Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement in Drittmittelprojekten und Aufträgen
  • Erste Teamleitungserfahrungen
  • Sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Organisationstalent, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Sicheres Englisch in Wort und Schrift, weitere Sprache(n) von Vorteil
  • Bereitschaft zu Dienst- und Projektreisen im In- und Ausland

Weiter von Vorteil sind:

  • Kenntnisse zu Methoden der Bildungs- und Partizipationsforschung
  • Kenntnisse zu übergeordneten Prozessen und Netzwerken wir dem UNESCO Programm BNE 2030 oder der Nationalen Plattform BNE
  • Kenntnisse zu und Interesse an Digitalisierungsprozessen in der transformativen Bildung

Wir bieten:

  • Eine sehr abwechslungsreiche, vielfältige und motivierende Tätigkeit in spannenden Projekten im Bereich Umwelt- und Klimaschutz mit hoher eigener Gestaltungsmöglichkeit
  • angemessene Entlohnung nach UfU Haustarif
  • Jobticket für Berlin
  • eigenverantwortliches, selbständiges Arbeiten mit Möglichkeiten eigener Schwerpunktsetzung
  • ein angenehmes Betriebsklima, in dem sich vielfältige Entwicklungschancen u.a. die Perspektive auf weitere Qualifikation und die Entwicklung zur Fachgebietsleitung bieten
  • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung

Bewerbungen in elektronischer Form (Motivationsschreiben sowie die üblichen Bewerbungsunterlagen, in einer Datei mit max. 5 MB) richten Sie bitte bis spätestens 19.12.2022 per E-Mail an Svetlana Langolf, svetlana.langolf@ufu.de, Kennwort: Bewerbung sProjektleitung Bildung. Bitte nennen Sie dabei auch den frühestmöglichen Zeitpunkt, ab dem Sie eine Tätigkeit am UfU beginnen könnten.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Bewerbungsschluss: 
19.12.2022
Anbieter: 
Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.
Greifswalder str.4
10405 Berlin
Deutschland
WWW: 
https://www.ufu.de
Ansprechpartner/in: 
Svetlana Langolf
Telefon: 
030 428-499310
Fax: 
030 428-00485
E-Mail: 
svetlana.langolf@ufu.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
25.11.2022