Projektleiter*in (m/w/d) - Mount Cröbern: Ort der Nachhaltigkeit

Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH

Viel mehr als „nur ein Müllberg“ – Arbeiten für eine nachhaltige Zukunft

Wir betreiben als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb südlich von Leipzig eine moderne Deponie, eine mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage und eine Kompost-Energie-Anlage. Alle Anlagen entwickeln wir innovativ weiter, um mehr für Nachhaltigkeit, Klimaschutz und eine besondere Ressourcenrückgewinnung zu erreichen. Unser Energiemanagement ermöglicht uns, nahezu energieautark zu arbeiten. Die Zentraldeponie Cröbern ist Mittelpunkt der abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten im Landkreis Leipzig und der Stadt Leipzig.

Zum Beispiel durch die Biogasproduktion aus Bioabfall wird schrittweise mehr für Klimaschutz und Nachhaltigkeit geleistet. Diese Vorbildfunktion erfährt zunehmend positives Interesse in der Öffentlichkeit. In dem vorerst auf zwei Jahre angelegten Projekt soll in Zusammenarbeit mit anderen Akteuren der Region ein Konzept für einen „Ort der nachhaltigen Entwicklung“ mit den Schwerpunkten Kreislaufwirtschaft, Ressourcenschonung, Klimaschutz und Deponienachnutzung entwickelt werden. Der öffentliche Wettbewerb zur zukünftigen Gestaltung hat Themenideen wie einen außerschulischen Lernort ergeben. (Link zu weiteren Ergebnissen)

PROJEKTLEITER*IN (M/W/D)

für „Mount Cröbern – Ort der Nachhaltigkeit“

Wir suchen daher eine erfahrene Persönlichkeit mit Ergebnisorientierung, Kommunikationsstärke, idealerweise bereits verankert in einem regionalen Netzwerk. Sie brennen für das Thema Nachhaltigkeit und begeistern sich für Kreislaufwirtschaft und regenerative Energien sowie Bildungsarbeit.

Wir bieten:

  • eine zukunftsfähige und anspruchsvolle Aufgabe mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und der Möglichkeit zur Umsetzung eigener Ideen
  • sehr gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • betriebliche Krankenzusatzversicherung, betriebliche Altersvorsorge, u.a.
  • finanzielle Unterstützung, wenn ein Umzug nötig wird
  • bei Bewilligung von Fördermitteln für das Projekt ist nach 2 Jahren ein Übergang in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis möglich

Anforderungen:

Ihre Persönlichkeit:

Sie zeichnet eine analytische, eigenverantwortliche und ergebnisorientierte Arbeitsweise aus. Ausgeprägte Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Kommunikationsstärke, Durchsetzungskraft helfen
die Ziele zu erreichen.

Ihre Qualifikation:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium, idealerweise mit dem Schwerpunkt Umweltwissenschaften, Umweltingenieurwissenschaften oder Nachhaltigkeitsmanagement
  • eine abgeschlossene Weiterbildung in Nachhaltigkeits-/CSR- Management und/oder weitere relevante Weiterbildungen wünschenswert
  • mindestens vierjährige Praxiserfahrung im Bereich Nachhaltigkeit und/oder im Projektmanagement inkl. Projektleitung
  • idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen in kommunaler Zusammenarbeit und der Rolle als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Verwaltung und Politik sammeln können
  • Ökobilanz, THG-Umrechnungsfaktoren, SDGs und Klimaneutralität sollten für Sie keine Fremdworte sein
  • Sie verfügen über Kenntnisse in der Konzeption, Beantragung und Durchführung von Fördervorhaben und Projekten

Bewerben Sie sich bitte mit vollständigen Bewerbungsunterlagen, Ihrem frühestmöglichen Eintrittsdatum und Ihrer Arbeitszeit- und Gehaltsvorstellung:

Anbieter: 
Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH
Am Westufer 3
04463 Großpösna
Deutschland
WWW: 
https://www.wev-sachsen.de
Ansprechpartner/in: 
Janet Hofmann
Telefon: 
034299 53165
E-Mail: 
bewerbung@wev-sachsen.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
21.12.2022