Gärtner*innen

Bundesstadt Bonn

Bei der Bundesstadt Bonn sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Amt für Umwelt und Stadtgrün mehrere Stellen als

Gärtner*innen

- Entgeltgruppe 6 TVöD -

im Geschäftsbereich Stadtgrün zu besetzen.

Die Bundesstadt Bonn, in der rund 328 000 Menschen leben, plant, baut und pflegt circa 1.400 Hektar Grünflächen und somit die Lebensqualität ihrer Bürger*innen mit rund 300 Mitarbeiter*innen des Amtes für Umwelt und Stadtgrün im Geschäftsbereich Stadtgrün.

Neben den Parkanlagen zählen dazu weitere öffentliche Grünflächen sowohl im Verkehrsraum als auch an öffentlichen Gebäuden, Spielanlagen, 40 Friedhöfen und der städtische Wald.

Das Aufgabengebiet umfasst die Pflege und Unterhaltung öffentlicher Grünanlagen und Friedhöfe, insbesondere unter Beachtung sich ändernder Rahmenbedingungen, z. B. Klimawandel und Artenrückgang, aber auch das Arbeiten in Anlagen von Kinderspielplätzen, Kindergärten, öffentlichen Gebäuden sowie öffentlichen Verkehrsanlagen.

Vorausgesetzt werden:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Gärtnerin / zum Gärtner
  • Führerschein Klasse B bzw. BE
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • einschlägige Berufserfahrung in der Grünpflege sowie sicherer Umgang mit den gängigen Maschinen und Geräten in der Grünflächenpflege

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung im kommunalen Bereich
  • Motorsägeschein AS Baum I
  • Führerschein Klasse C1/ C1E
  • Kenntnisse und Berufserfahrungen in der Bedienung von gärtnerischen Großgeräten bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Schulungen gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (Fahrerqualifizierungs-nachweis)

Da sich das Tätigkeitsfeld ausschließlich im öffentlichen Bereich befindet, ist angemessenes und bürgerfreundliches Auftreten Grundvoraussetzung.

Die Bundesstadt Bonn verfolgt das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden und setzt sich daher aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Vielfalt ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur und wir sind bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu pflegen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Das bieten wir:

  • eine gemeinwohlorientierte Tätigkeit und einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • ein modernes Personalentwicklungskonzept mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten
  • die grundsätzliche Möglichkeit des Fahrradleasings für unbefristet Beschäftigte nach der Probezeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und attraktive Betriebliche Zusatzversorgung
  • regelmäßige Tariferhöhungen
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets

Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn (https://karriere.bonn.de). Die Erfassung per Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Ihrer Online-Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis der Ausbildung
  • Arbeitszeugnisse soweit vorhanden
  • Nachweise sonstiger relevanter Qualifikationen

Kontakt:

  • Für Auskünfte zum Aufgabengebiet stehen Ihnen beim Amt für Umwelt und Stadtgrün Jan Brumhard, Tel. 0228 / 77 4232 und Ute Odenthal, Tel. 0228 / 77 4271 gerne zur Verfügung.
  • Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Angelos Liapopoulos unter der Rufnummer 0228 / 77 22 53 zur Verfügung.

Bewerbungsfrist:

  • Die Bewerbungsfrist endet am 26.02.2023.
Bewerbungsschluss: 
26.02.2023
Anbieter: 
Bundesstadt Bonn
Stadthaus
Berliner Platz 2
53111 Bonn
Deutschland
WWW: 
https://www.bonn.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Ute Odenthal, Jan Brumhard; zum Verfahren: Angelos Liapopoulos
Telefon: 
0228 77-4232, -4271; -2253
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
22.12.2022