Technische Sachbearbeitung (w/m/d) für den Bereich Radiologische Charakterisierung

Bezirksregierung Köln

Die Bezirksregierung Köln sucht eine

technische Sachbearbeitung (w/m/d)
für den Bereich Radiologische Charakterisierung am Standort Jülich

(Entgeltgruppe E 12 TV-L)

in Dezernat 55 – zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unbefristet

Unser Auftrag: Gemeinsam Sinnvolles leisten!

Die Bezirksregierung Köln ist eine moderne, leistungsfähige und bürgerfreundliche Landesbehörde. Sie vertritt viele Ministerien des Landes Nordrhein-Westfalen in den unterschiedlichsten Fachbereichen.

Die über 2000 Mitarbeitenden gestalten gemeinsam die Gegenwart und Zukunft des Regierungsbezirks für dessen 4,5 Millionen Einwohner:innen. Zur Erfüllung der abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeiten mit gesellschaftlichem Mehrwert suchen wir Ihre Unterstützung.

Unser Angebot: Ihre Benefits

  • flexible Arbeitszeiten
  • Teilzeitmöglichkeiten
  • bis zu 50% Telearbeit (Home Office)
  • bis zu 30 Urlaubstage
  • Angebot eines Deutschlandtickets
  • betriebliche Zusatzversorgung (VBL)
  • umfangreiche Fortbildungsangeboteund Entwicklungsmöglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagementmit attraktiven Angeboten

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet: Die Landessammelstelle NRW

Die Bezirksregierung nimmt als Staatliche Arbeitsschutzverwaltung eine Vielzahl von Aufgaben wahr mit dem Ziel, für die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten und auch der Öffentlichkeit zu sorgen. Sie ist eine staatliche Überwachungsbehörde und betreibt die Landessammelstelle für das Land Nordrhein-Westfalen.

Die Landessammelstelle NRW entsorgt schwach- und mittelradioaktive Abfälle, die bei einem Umgang mit radioaktiven Stoffen aus den Bereichen Medizin, Forschung sowie Messund Regeltechnik anfallen. Diese werden konditioniert, so dass diese in ein Endlager eingelagert werden können. Kernbrennstoffhaltige Abfälle, z.B. Brennelemente aus Kernkraftwerken, werden von der Landesammelstelle nicht angenommen und gelagert.

Ihre Aufgaben:

  • Betrieb des Messlabors zur Nuklid- und Aktivitätsbestimmung an radioaktiven Abfällen
  • Durchführung von Strahlenschutzmessungen
  • Koordination der Auftragsvergabe für die Konditionierung radioaktiver Abfälle
  • Qualifizierung bzw. Zertifizierung radioaktiver Abfälle für das Endlager
  • Atomrechtliche Dokumentation der Abfälle
  • Erstellung von Berichten
  • Mitarbeit in der Organisation des Dienstbetriebs der Landessammelstelle NRW
  • Bearbeitung von Anfragen von Ablieferungspflichtigen bzgl. der Entsorgung radioaktiver Abfälle

Was Sie mitbringen müssen: Das Anforderungsprofil

Fachlich:

  • Bachelor, Master oder Dipl.-Ing. (FH, TH oder Universität) in den Fachrichtungen Physik, Chemie oder Ingenieurwesen mit einschlägigem Schwerpunkt (Kernphysik, Nuklearchemie, Nukleartechnik oder ähnlich)
  • Eine einschlägige und mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem der genannten Berufsfelder
  • Gute EDV-Kenntnisse in der Anwendung von Standardanwendungen

Persönlich:

  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in der deutschen Sprache
  • hohes Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein
  • Teamfähigkeit - Kommunikations- und Kooperationskompetenz
  • Organisationsgeschick
  • Fähigkeit zum selbstständigen, eigenverantwortlichen Arbeiten

Ihre Bewerbung: Direkt an uns!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal BV+. Dort registrieren Sie sich einmalig, geben Ihre Daten ein und laden ein PDF-Dokument [Vorname-Nachname] mit allen Bewerbungsunterlagen hoch.

Bewerben Sie sich bis zum 25.02.2024 über folgenden Link:

https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100532944

Sie wollen noch mehr zur Stelle wissen? Melden Sie sich einfach bei:

Eine Vorauswahl erfolgt auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Es ist vorgesehen, vor der Entscheidung über die Stellenbesetzung Auswahlgespräche zu führen.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L).Hinweise

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können. Eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. des Gleichstellungsbescheides ist den Bewerbungen beizufügen.

Frau Holtmann - Personaldezernat
mariesophie.holtmann@bezreg-koeln.nrw.de
(0221) 147 - 5230

Herr Dr. Hausmann – Dezernat 55
sascha.hausmann@bezreg-koeln.nrw.de
(0221) 147 - 2353

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.Die Bewerbungen von Personen mit Einwanderungsgeschichte werden begrüßt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um einen entsprechenden Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (www.kmk.org./zab).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsschluss: 
25.02.2024
Anbieter: 
Bezirksregierung Köln
52428 Jülich
Deutschland
Online-Bewerbung: 
https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100532944
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
26.01.2024