Ingenieur*in (w/m/d) - Dipl. (FH) / B.Sc./B.Eng. - Fachrichtung: Verfahrens-/ Mess-/ Regel-/ Umwelttechnik / Mikrosystemtechnik, Mechatronik

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Das Institut für Fischereiökologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Bremerhaven sucht zur Verstärkung der Arbeitsgruppe Aquakultur zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollbeschäftigung unbefristet eine*n

Ingenieur*in (w/m/d)

(FH-Diplom, Bachelor of Engineering / Bachelor of Science)

der Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Mess- und Regeltechnik, Umwelttechnik, Mikrosystemtechnik, Mechatronik oder verwandter Fachrichtungen.

Die Tätigkeiten in der Arbeitsgruppe Aquakultur umfassen Konzeption, Entwicklung, Umsetzung und Instandhaltung von technischen Lösungen für wissenschaftliche Versuchsaufbauten, Haltungseinrichtungen und Messvorrichtungen für aquatische Organismen in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Instituts.

Zu den Aufgaben zählen schwerpunktmäßig:

  • Konzeption von technischen Lösungen zu vorgegebenen wissenschaftlichen Fragestellungen im experimentellen Bereich
  • technische Umsetzung wissenschaftlicher Versuchsanlagen und Messvorrichtungen einschließlich elektronischer und mechanischer Komponenten
  • Wartung und Reparatur von wissenschaftlichen Geräten und Anlagen des Instituts in Zusammenarbeit mit Fachfirmen und Herstellern
  • Mithilfe bei Betrieb und Betreuung der Aquakulturversuchsanlagen

Dafür wird erwartet:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (B.Eng / Dipl.(FH) / B.Sc.) vorzugsweise in den Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Mess- und Regeltechnik, Umwelttechnik, Mikrosystemtechnik oder Mechatronik oder vergleichbare Qualifikation, bevorzugt mit Erfahrungen im Bereich der Aquakultur oder Meeresmesstechnik
  • handwerkliches Geschick sowie die Fähigkeit praktische Lösungswege zu vorgegebenen Fragestellungen zu erarbeiten
  • Bereitschaft zur Arbeit mit lebenden Organismen
  • Erfahrung in der Arbeit mit Mikrocontrollern
  • Grundlagen in CAD
  • Wünschenswert sind Programmiererfahrung in Matlab, C/C++ oder Python
  • Übernahme von Alarmbereitschaft- und Wochenenddiensten; hierfür ist die Erreichbarkeit der Dienststelle innerhalb von 20 min erforderlich 
  • Hohe Eigenmotivation, Eignung zur selbstständigen sowie team- und projektbezogenen Arbeitsweise
  • Gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit auf Deutsch, gute Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Führerschein Klasse B (BE oder C1 von Vorteil)

Wir bieten Ihnen:

  • eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politikberatung, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf erhebliches Interesse stoßen
  • intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TVöD.

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind Träger des Zertifikates audit berufundfamilie. Um die Vereinbarkeit zu unterstützen, bietet das Thünen-Institut im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten u. a. flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, mobiles Arbeiten und Telearbeit an. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfra gen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Ulfert Focken (Tel.: 0471/94460 340, E-Mail: ulfert.focken@thuenen.de) und Herr Dr. Stefan Reiser (Tel.: 0471/94460 279, E-Mail: stefan.reiser@thuenen.de) zur Verfügung. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien unter dem

  • Kennwort „2024-072-FI/Ing-Aquakultur
  • bis zum 17.04.2024

elektronisch als ein pdf-Dokument an

Bewerbungen in Papierform können nicht berücksichtigt werden.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/de/thuenen-institut/karriere

Bewerbungsschluss: 
17.04.2024
Anbieter: 
Johann Heinrich von Thünen-Institut
Institut für Fischereiökologie
Herwigstraße 31
27572 Bremerhaven
Deutschland
WWW: 
https://www.thuenen.de/
Ansprechpartner/in: 
Prof. Dr. Ulfert Focken, Dr. Stefan Reiser
Telefon: 
0471 94460-340; -279
E-Mail: 
fi-bewerbungen@thuenen.de
Online-Bewerbung: 
https://www.thuenen.de/de/thuenen-institut/karriere/stellenangebote
Sonstiges: 
Kennziffer 2024-072-FI
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
28.03.2024