Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 12 c) „Organisation, Innerer Dienst, Umwelt- und Zentrales Veranstaltungsmanagement“, Arbeitsbereich „Organisation“ in der Zentralabteilung in Vollzeit als organisatorische Leitung der künftigen Servicestelle Schriftgutverwaltung (Poststelle und Registraturen des Ministeriums)

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität

Stellenausschreibung

Sie suchen eine verantwortungsvolle Tätigkeit, bei der Sie Ihre Fachkenntnisse und praktische Umsetzungskompetenz innerhalb eines motivierten Teams einsetzen können? Sie wollen etwas zur Verbesserung der Umwelt und zur nachhaltigen Entwicklung des Landes beitragen?

Wir, die ca. 400 Beschäftigten des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität in Mainz verfolgen feste Ziele:

Wir wollen, dass für zukünftige Generationen die Lebensgrundlagen erhalten bleiben, die Klimaziele realisiert werden und die Energiewende vorangebracht wird. Wir setzen uns für eine gute Ernährung, artgerechte Tierhaltung, regionale und ökologische Landwirtschaft, nachhaltigen Waldbau und einen modernen, innovativen Ressourcenschutz ein. Wir stehen für sichere Lebensmittel, Produktionsprozesse, für Verbraucherschutz und einen klimaneutralen Personennahverkehr.

Hierzu benötigen wir Unterstützung und suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

eine Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 12 c) „Organisation, Innerer Dienst, Umwelt- und Zentrales Veranstaltungsmanagement“, Arbeitsbereich „Organisation“ in der Zentralabteilung in Vollzeit

als organisatorische Leitung der künftigen Servicestelle Schriftgutverwaltung (Poststelle und Registraturen des Ministeriums)

Das Aufgabengebiet mit insgesamt fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfasst insbesondere:

  • die Organisation der elektronischen und papiergebundenen Schriftgutverwaltung in der künftigen Servicestelle Schriftgutverwaltung mit
    + Einscannen der papiergebundenen Eingangspost und Überführen dieser
       in die E-Akte des Ministeriums
    + Eingabe der Metadaten der Eingangspost in das E-Akte-System
    + Zuordnung der Eingangspost zu elektronischen Vorgängen
    + Zuleitung der Eingangspost an die bearbeitende Stelle
    + Anlegen und Bearbeiten von elektronischen Akten und Vorgängen im E-Akte System
  • Aussonderung von elektronischen und papiergebundenen Vorgängen in Abstimmung mit der Landesarchivverwaltung
  • Mitarbeit bei der Pflege und Aktualisierung des Aktenplans

Sie erfüllen folgende Bewerbungsvoraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung zur Verwaltungswirtin/zum Verwaltungswirt oder zur Finanzwirtin/zum Finanzwirt, oder vergleichbarer Abschluss als Verwaltungsangestellte/Verwaltungsangestellter

Wir erwarten

  • ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen,
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten,
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft,
  • die Fähigkeit, selbstständig, eigenverantwortlich und lösungsorientiert Aufgaben zu bearbeiten,
  • Belastbarkeit sowie die Fähigkeit, auch bei großem Arbeitsanfall die vielfältigen Aufgaben rasch, effizient und zugleich sorgfältig zu erledigen

Wünschenswert sind:

  • sicherer und routinierten Umgang mit IT-Anwendungen
  • Erfahrungen in der Schriftgutverwaltung
  • Erfahrungen mit der elektronischen Aktenverwaltung
  • Erfahrung in der Organisation eines Teams

Bewerben können Sie sich, wenn Sie im Beamtenverhältnis eine Besoldung ab Besoldungsgruppe A 8 LBesO (2. EA) oder im Beschäftigungsverhältnis ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe 9a TV-L erhalten. Bei Eignung und Bereitschaft ist eine Fortbildungsqualifizierung für das 3. Einstiegsamt gemäß § 29 Laufbahnverordnung bzw. zum Absolvieren des Verwaltungsangestelltenlehrgangs II perspektivisch möglich.

Wir bieten:

  • im Beamtenverhältnis eine Besoldung ab der Besoldungsgruppe A 8 LBesO und im Beschäftigungsverhältnis ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe 9a TV-L,
  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in gesellschaftspolitisch bedeutsamen Aufgabengebieten,
  • Arbeiten in einem motivierten Team,
  • eine strukturierte Einarbeitung, u.a. in Inhouse-Seminaren
  • die Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
  • flexible Arbeitszeiten, gute Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten,
  • einen Zuschuss zum Deutschland-Jobticket und zum DB-Jobticket Fernverkehr
  • umfangreiche Angebote zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung,
  • ein vielfältiges Angebot zur Gesundheitsförderung,
  • moderne Arbeitsbedingungen (elektronische Akte, persönliche EDV-Ausstattung).

Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Beamtinnen und Beamten, sowie Beschäftigte des eigenen Geschäftsbereichs einschließlich des nachgeordneten Bereichs, als auch an ressortfremde Interessentinnen und Interessenten.

Das Land Rheinland-Pfalz beschäftigt viele Menschen in sehr unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und mit ganz verschiedenen Qualifikationen. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Im Rahmen der Regelungen des Landesgleichstellungsgesetzes ist das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Bei entsprechender Eignung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung „Die Landesregierung - ein familienfreundlicher Arbeitgeber“. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 Landesgleichstellungsgesetz berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, aktuelle dienstliche Beurteilungen oder Arbeitszeugnisse) unter Angabe der Kennziffer 8/2024 bis zum 23.06.2024 und bitten, diese möglichst in einer PDF-Datei an bewerbung@mkuem.rlp.de zu richten. Für Rückfragen stehen Ihnen für fachliche Fragen Herr Gregetz (Tel.: 06131-16-2460) und für Fragen zum Verfahren Frau Barth (Tel.: 06131-16-6533) zur Verfügung.

Für nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Artikel 13 DS-GVO klicken Sie bitte: https://s.rlp.de/Datenschutzhinweise.

Bewerbungsschluss: 
23.06.2024
Anbieter: 
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität
Zentralabteilung
Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz
Deutschland
WWW: 
https://mkuem.rlp.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Gabriele Barth
Telefon: 
06131-166533
E-Mail: 
bewerbung@mkuem.rlp.de
Sonstiges: 
8/2024
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
31.05.2024