2 Wissenschaftl. Mitarbeiter/innen (m/w/d) Projekt Geogefahren

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Das HLNUG ist eine technisch-wissenschaftliche Umweltbehörde im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt, Weinbau, Forsten, Jagd und Heimat (HMLU). Fachleute verschiedener Disziplinen untersuchen und überwachen die wesentlichen Umweltmedien Wasser, Boden und Luft sowie die naturschutzrelevanten Lebensräume und Arten in Hessen. Es werden Daten und Informationen zum Zustand und zur Veränderung der Umweltmedien erfasst und gesammelt, aufbereitet, bewertet und öffentlich zugänglich gemacht. Aus den Daten werden Konzepte, Handlungsempfehlungen und Gutachten erstellt. Werden Sie ein Teil davon.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel im Dezernat G2 „Geologische Belange der Landesplanung, Georisiken“ in unserer Dienststelle in Wiesbaden zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d) befristet bis zum 31.12.2024 im Rahmen eines Projektes nach § 14 Abs. 1 Nr. 1 TzBfG. Eine Verlängerung des Projektes wird angestrebt.

Das Dezernat „Geologische Belange der Landesplanung, Georisiken“ beinhaltet den Fachbereich der Ingenieurgeologie. Schwerpunkt der Aufgabe des Dezernates ist die Wahrnehmung der ingenieurgeologischen Belange des HLNUG in der hessischen Talsperrenaufsicht und die Bearbeitung von Geogefahren in Hessen. Hinzukommen die Beratung bei Fragen zur Standsicherheit von Böschungen, Gebäuden und Tagebauen sowie die geotechnische Langzeitbeobachtung des Weltnaturerbes Grube Messel und des Hohen Meißners.

IHRE AUFGABEN

  • ingenieurgeologische Dokumentation von Geogefahren (Erdfälle, Senkungsmulden, Rutschungen, Felsstürze und Baugrundschwächen)
  • Geländeaufnahme und Begutachtung von Erdfällen, Senkungen, Rutschungen, Felsstürzen und Bauschäden
  • Konzeption, Entwicklung und Erstellung von Gefahrenhinweiskarten und ingenieurgeologischen Karten zu Erdfällen, Rutschungen, Felsstürzen, Erdbeben und Baugrundschwächen
  • Auswertung von Geogefahrendaten und Darstellung in Kartenform
  • Ableitung von Bewertungsgrößen unter Berücksichtigung des Klimawandels
  • Aufbereitung der Daten für den Fachdatenviewer
  • Aufbereitung und Darstellung von Daten und wissenschaftlichen Ergebnissen
  • wissenschaftliche Publikationen von Beiträgen zu Geogefahren

UNSER ANGEBOT AN SIE

  • Zukunftssicherer Arbeitgeber
  • Privat- und Arbeitsleben im Einklang

Flexible Arbeitszeitgestaltung

Homeoffice und Teilzeit möglich

Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen

  • Attraktive persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten

Fortbildungen, sorgfältige Einarbeitung, Personalentwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten

Aufgabenvielfalt innerhalb des Aufgabenbereichs

  • LandesTicket

Kostenfreie Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen

  • Attraktive Sozialleistungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

SIE BRINGEN MIT

  • ein mit mindestens guten Noten abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/ Master/ Universität/ TU/ TH) der Geologie, möglichst mit Schwerpunkt Ingenieurgeologie oder Geogefahren, bzw. der Geografie mit Schwerpunkt Geogefahren oder Geomorphologie
  • gute Kommunikationsfähigkeit, selbstsicheres und verbindliches Auftreten, Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und selbständige Arbeitsweise
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit
  • gute Fähigkeiten und Erfahrungen im Aufbereiten und Darstellen von wissenschaftlichen Ergebnissen für Publikationen
  • Führerschein der Klasse B (alt 3) und Bereitschaft zu hessenweiten Dienstreisen auch im Gelände

VON VORTEIL SIND

  • sehr gute Erfahrungen in der Konzeption von Gefahrenhinweiskarten und ingenieurgeologischen Karten
  • sehr gute GIS-Kenntnisse, sehr gute bundesweite Kenntnisse über Gefahrenhinweiskarten
  • fundierte allgemeine Fachkenntnisse der Geologie von Hessen
  • Berufserfahrung im Bereich der Angewandten Geologie und Geografie, bevorzugt im Bereich Geogefahren

IHRE BEWERBUNG

Unter Angabe der Kennziffer A-0824-G2-HD-2 bis zum 28.06.2024 an das Personaldezernat (Z3)
bewerbung-z3@hlnug.hessen.de.

Bitte fügen Sie folgende Unterlagen bei

  • Lebenslauf
  • Qualifikationsnachweise
  • Arbeitszeugnisse
  • Anerkennung des Abschlusses, falls dieser im Ausland erlangt wurde
  • Nachweis einer evtl. Behinderung

WISSENSWERTES

  • E 13 TV-H
  • Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, jedoch muss sichergestellt sein, dass die Stelle in vollem Umfang besetzt wird.
  • Unser Ziel ist die Erhöhung des Frauenanteils. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.
  • Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.
  • Fachlicher Ansprechpartner ist Herr Dr. Schmidt, Telefon: 0611 6939-907.
    Das Verfahren wird betreut durch Frau Glöckner, Telefon: 0611 6939-451.
Bewerbungsschluss: 
28.06.2024
Anbieter: 
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Dezernat Z3 - Personal, Recht
Rheingaustr. 186
65187 Wiesbaden
Deutschland
WWW: 
http://www.hlnug.de
Ansprechpartner/in: 
Silke Glöckner
Telefon: 
0611/6939451
E-Mail: 
bewerbung-z3@hlnug.hessen.de
Online-Bewerbung: 
https://stellensuche.hessen.de/...lendetail/0050568426A61EEF88E514A9FBCADE6F
Sonstiges: 
Kennziffer A-0824-G2-HD-2
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
07.06.2024