Fachreferent*in für Alternativmethoden zu Tierversuchen

Deutscher Tierschutzbund | Akademie für Tierschutz

Beschreibung: 
Der Deutsche Tierschutzbund e.V., dem mehr als 740 Tierschutzvereine mit über 550 vereinseigenen Tierheimen/Tierauffangstationen angeschlossen sind, ist Europas größte Tier- und Naturschutzdachorganisation und vertritt insgesamt 800.000 Tierschützer*innen. Am Standort der Akademie für Tierschutz in Neubiberg bei München wird als Vertretung zum sofortigen Einstieg ein*e Fachreferent*in für Alternativmethoden zu Tierversuchen in Vollzeit (40 Std./Woche) zur Verstärkung des bestehenden Teams gesucht. Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet.

Was wir von Ihnen erwarten:
Voraussetzung für diese Position ist die Bereitschaft, sich für den Tierschutz aktiv einzusetzen, ein überdurchschnittliches berufliches Engagement, politisches Verständnis und selbstständiges Arbeiten. Idealerweise sind Ihnen die Besonderheiten eines gemeinnützigen Verbandes vertraut. Für die Position unabdingbar sind darüber hinaus
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (vorzugsweise Biologie, Medizin, Veterinärmedizin oder verwandte Fachrichtungen)
  • die Fähigkeit, Sachverhalte und Positionen schnell zu erfassen, klar darzustellen und offensiv zu vertreten
  • perfektes Deutsch und verhandlungssicheres Englisch (in Wort und Schrift)
  • Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen
  • ein selbstbewusstes und sympathisches Auftreten

Vorkenntnisse im Bereich Alternativmethoden zu Tierversuchen sind von Vorteil.

Was wir Ihnen bieten:
  • eine interessante Herausforderung in einem motivierten Team
  • die Möglichkeit, sich beruflich für ideelle Ziele einzusetzen
  • eine ebenso verantwortungsvolle wie vielseitige Tätigkeit
  • leistungsgerechte Bezahlung gemäß Haustarif sowie vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Altersvorsorge
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeitregelungen
  • einen gut erreichbaren Arbeitsplatz in einer reizvollen, naturnahen Umgebung unmittelbar am Rand der Landeshauptstadt München

Das Tätigkeitsfeld:
Zu Ihren Aufgaben gehören die Bearbeitung von Anfragen, die Erarbeitung von Stellungnahmen und Positionspapieren des Deutschen Tierschutzbundes, die Bewertung von Rechtsvorschriften sowie die Beobachtung und Bewertung von wissenschaftlichen wie öffentlichen Debatten zum Thema Tierversuche bzw. Alternativmethoden. Sie vertreten den Deutschen Tierschutzbund in der Öffentlichkeit, in Fachgremien, Arbeitsgruppen, bei Tagungen sowie gegenüber Entscheidungsträgern, Pressevertretern etc. Darüber hinaus erwarten wir die Mitwirkung bei öffentlichen Veranstaltungen sowie die fachliche Unterstützung der Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Tierschutzbundes.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Gehaltswunsch und frühestmöglichem Eintrittstermin, die Sie bitte per E-Mail (mit maximal 5 MB) an die Leitung des Fachreferates, Frau Kristina Wagner, richten. Die Mailadresse lautet: bewerbung@tierschutzakademie.de. Bewerbungsschluss ist der 15.11.2018. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt behandelt.

Weitere Informationen zu unserer Einrichtung und über die Arbeit des Deutschen Tierschutzbundes und der Akademie für Tierschutz sind unter www.tierschutzbund.de abrufbar. Den Bereich Tierversuche und Alternativmethoden finden Sie unter https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/tierversuche/. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise für Bewerbungsverfahren, die Sie unter www.tierschutzbund.de/datenschutzhinweise-bewerber abrufen können.
Bewerbungsschluss: 
15.11.2018
Anbieter: 
Deutscher Tierschutzbund | Akademie für Tierschutz
Spechtstraße 1
85579 Neubiberg
Deutschland
WWW: 
http://www.tierschutzakademie.de
Ansprechpartner/in: 
Oliver Gasparini
Telefon: 
089-6002910
E-Mail: 
bewerbung@tierschutzakademie.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
11.10.2018


zurück nach oben