Technische Sachbearbeitung Lg. 2.1 Abfallwirtschaft einschließlich anlagenbezogener Umweltschutz EG 11 Teil II EntgO TV-L/ A11 BBesO in der Fassung ÜBesG NRW

Bezirksregierung Münster

Beschreibung: 
Das Dezernat 52 nimmt innerhalb der Bezirksregierung die Aufgaben der oberen Abfallwirtschafts- und der oberen Bodenschutzbehörde wahr, dies beinhaltet:
  • die Fachaufsicht für abfall-, immissionschutz-, bodenschutzrechtliche und -technische Fragestellungen für Abfall- und Tierhaltungsanlagen im Regierungsbezirk,
  • die Genehmigung und Überwachung von Anlagen zur Beseitigung (Deponien) und Verwertung von Abfällen, sowie Biogasanlagen im Rahmen des die Umweltmedien (Wasser-Luft-Boden) übergreifenden Arbeitsansatzes der Bezirksregierung Münster
  • die Tätigkeit im Bereich der Abfallstromkontrolle sowohl im nationalen als auch im internationalen Kontext

Aufgabenschwerpunkt:
  • Medienübergreifende Genehmigung und Überwachung von Anlagen zur Behandlung, Verwertung und zeitweiligen Lagerung von Abfällen.
  • Aufgaben der Abfallstromkontrolle und des Bodenschutzes im Zusammenhang mit der Zulassung und Überwachung von Abfallanlagen
Anforderungen: 
VORAUSSETZUNGEN
  • Ein abgeschlossenes Studium (Bachelor, oder vergleichbar) in einer natur- bzw. ingenieurswissenschaftlichen Disziplin (vorzugsweise Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Umweltwissenschaften, Ver- und Entsorgung, Chemieingenieurwesen, Maschinenbau) ist zwingend erforderlich.
  • Einschlägige Berufserfahrung, möglichst in den oben genannten Fachgebieten (Immissionsschutz, Bodenschutz, Abfall- und Wasserwirtschaft) ist wünschenswert.
  • Die Bereitschaft und Fähigkeit zur Durchführung auch von ganztägigen Dienstreisen ist zwingend erforderlich. Dienstwagen/Selbstfahrer stehen dafür zur Verfügung.

Persönliches Anforderungsprofil:
  • Wichtig sind offene, freundliche und kommunikative Umgangsformen und Sozialkompetenz.
  • Bereitschaft zu Außendiensten im Rahmen der Überwachung bzw. Teilnahme an externen Besprechungen, auch ganztägig.
  • Die Bewerberin oder der Bewerber sollte die Bereitschaft und Fähigkeit zu einer fachübergreifenden Betrachtung haben und in der Lage sein, mit unterschiedlichen Interessensgruppen und Akteuren zusammen zu arbeiten.
  • Die Wahrnehmung der vorgenannten Aufgaben erfordert neben Engagement und Belastbarkeit die Übernahme eines hohen Maßes an Eigenverantwortung.Sicherheit in Gesprächs- und Verhandlungsführung.
  • Bereitschaft zur Weiterbildung bzw. Einarbeitung in umweltschutz- und verwaltungsrechtliche Themen.
  • Die Bewerberin oder der Bewerber sollte außerdem in der Lage sein, selbständig, teamorientiert und kooperativ zu arbeiten.
  • Sichere Handhabung der Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook etc.).
Bewerbungsschluss: 
29.11.2018
Einsatzort: 
48147 Münster
Deutschland
Anbieter: 
Bezirksregierung Münster
Dez. 11
Domplatz 1-3
48143 Münster
Deutschland
WWW: 
http://www.bezreg-muenster.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Brinker
Telefon: 
0251-4111062
Fax: 
0251-41181062
E-Mail: 
barbara.brinker@brms.nrw.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
08.11.2018


zurück nach oben