Masterarbeit zum Thema "Energetische und regelungstechnische Analyse eines Bandtrockners für Hopfen"

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Beschreibung: 
Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) beforscht als national und international agierendes Forschungszentrum die Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere Forschung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung. Hierfür analysieren, modellieren und bewerten wir bioökonomische Produktionssysteme. Wir entwickeln und integrieren neue Technologien und Managementstrategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als Rohstoff und Energieträger – von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung. Damit tragen wir bei zur Ernährungssicherung, zum Tierwohl, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Im Rahmen aktueller Forschungsarbeiten zur energieoptimierten Trocknung von Arznei- und Gewürzpflanzen bieten wir die Möglichkeit einer
Masterarbeit zum Thema:
"Energetische und regelungstechnische Analyse eines Bandtrockners für Hopfen"

Da frisch gepflückte Hopfendolden ca. 80% Wasser enthalten, ist die Trocknung sehr energieaufwendig und verursacht entsprechende Kosten. Im Hopfenanbaugebiet Elbe-Saale kommen kontinuierlich betriebene Dreibandtrockner zum Einsatz. Maximaler Durchsatz bei gleichzeitig minimalem Energiebedarf erfordert eine regelungstechnische Optimierung. Dabei hat die Sicherstellung der Produktqualität oberste Priorität. Die Betriebsbedingungen unterliegen im Verlauf der Trocknungsperiode jedoch starken Schwankungen.

Aufbauend auf vorhandenen Erkenntnissen beinhaltet die Masterarbeit folgende Aufgaben:
  • Technologische Beschreibung der kontinuierlichen Mehrbandtrocknung von Hopfen
  • Erfassung und Dokumentation der Eckdaten und des Ist-Zustands eines Dreibandtrockners
  • Erarbeitung von Energie- und Massenbilanzen unter Berücksichtigung der klimatischen Bedingungen
  • Regelungstechnische Analyse hinsichtlich Trocknungsdauer und Durchsatz
  • Untersuchung von lufttechnischen Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung mittels Teilumluft
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Messungen in der industriellen Praxis

Ziel ist eine verfahrenstechnisch fundierte Ableitung, Darstellung und Bewertung von konkreten anlagen- und regelungstechnischen Maßnahmen zur Betriebsoptimierung. Alle Arbeiten werden in enger Kooperation mit erfahrenen Mitarbeitern der ATB-Arbeitsgruppe Trocknung und des Betreibers der Trocknungsanlage durchgeführt.
Anforderungen: 
Unsere Erwartungen an Sie:
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Kenntnisse in Verfahrenstechnik und Thermodynamik
  • Grundkenntnisse der Programmierung
  • Bereitschaft zur Reisetätigkeit bei der Kooperation mit Praxispartnern

Wir bieten Ihnen:
  • Intensive wissenschaftliche Betreuung bei hohem Praxisbezug
  • Einbindung in aktuelle Themen der anwendungsorientierten Grundlagenforschung und Entwicklung
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Die Stelle wird mit 11,49 Euro/Stunde (mit Bachelor-Abschluss) vergütet

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Nähere Auskünfte erhalten Sie von Dr.-Ing. Thomas Ziegler (Tel. 0331 5699 350) sowie im Internet unter www.atb-potsdam.de/drying.
Wenn Sie sich mit Ihrem Wissen und Engagement in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen wollen, dann bewerben Sie sich bitte per E-Mail an tziegler@atb-potsdam.de (ein PDF-Dokument).

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir die Bewerbung qualifizierter Frauen sehr. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Veröffentlicht am 20.05.2019
Bewerbungsschluss: 
30.08.2019
Anbieter: 
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam
Deutschland
WWW: 
https://www.atb-potsdam.de/meta/karriere/themen-fuer-studierende.html
Ansprechpartner/in: 
Frau Schmeck
E-Mail: 
karriere@atb-potsdam.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
20.05.2019


zurück nach oben