Projektmitarbeiter / wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d): Klimaschutz im Wärmesektor

Regionalverband Neckar-Alb

Beschreibung: 
Der Regionalverband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, dessen Kernaufgaben die Regionalplanung und die Regionalentwicklung der Region Neckar-Alb sind.

Der Regionalverband Neckar-Alb sucht ab sofort für die Mitarbeit im EU Interreg-Central Europe Projekt
ENTRAIN (ENhancing renewable heaT planning for improving the aiR quAlity of commuNities) einen

Projektmitarbeiter (w/m/d) / wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) Klimaschutz im Wärmesektor

Die Stelle (Teilzeit 50 %) wird von der Europäischen Union gefördert und ist bis zum 31.03.2022 befristet. Sie gestalten ein innovatives und kooperatives Projekt mit, dessen Ziel es ist, Akzeptanz und Wissen bei relevanten Stakeholdern in kleinen und mittleren Kommunen für den Einsatz regenerativer Energien im Wärmesektor (insbesondere Solarthermie, Biomasse, industrielle Abwärme) in Nahwärmenetzen zu steigern und zur Anwendung zu bringen.

Ihre Aufgaben:
  • Monitoring, Dokumentation und Evaluation von Klimaschutzmaßnahmen und Best-PracticeBeispielen im Bereich der Solarthermie, der Biomasse und der Nutzung von industrieller Abwärme
  • Mitarbeit bei der inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Fach- und Vernetzungsveranstaltungen und Schulungen für Kommunalvertreter, Entscheidungsträger und regionale Akteure im Bereich nachhaltige Wärmeerzeugung
  • Koordination von Kommunikation und Informationsaustausch zwischen regionalen Akteuren und Projektpartnern, Etablierung von Kommunikationsstrukturen
  • Projektmanagement, Berichtswesen für das Interreg-Projekt sowie Transfer und Moderation von Projektergebnissen einschließlich der Evaluation der Maßnahmen (in Deutsch und Englisch) Eine genaue Aufgabenzuordnung und -abgrenzung behalten wir uns vor.
Anforderungen: 
Ihr Profil:
  • Qualifizierter Hochschulabschluss einschlägiger Fachrichtungen wie z. B. Stadt- und Regionalplanung, Geographie, Ingenieurwesen, Energiesysteme oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung in relevanten Bereichen z. B. bei einer Klimaschutzagentur, Regionalentwicklung, Beratung von Kommunen, wissenschaftlichen Projekten oder in internationalen Projekten oder EUProjekten mit Bezug zu Klimaschutz-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen sind von Vorteil
  • Erfahrung im Projektmanagement (Projektdurchführung und -verwaltung, Kenntnisse im Prozessmanagement, ein hohes Maß an sozialer Kompetenz sowie ausgeprägte Kommunikations- und Moderationsfähigkeit) erwünscht
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative und die Fähigkeit zum verantwortlichen, strukturierten Arbeiten unter Beachtung von Fristen
  • Bereitschaft zur Teilnahme und Mitarbeit an Veranstaltungen in den Partnerländern  Sehr gute Kenntnisse von Microsoft Office, Kenntnisse von Arc GIS von Vorteil

Wir bieten:
  • Leistungsgerechte Vergütung nach TVöD (bis zur Entgeltgruppe 13) sowie Sozialleistungen im öffentlichen Dienst mit flexiblen Arbeitszeitregelungen
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in angenehmer Arbeitsatmosphäre
  • Interessante Aufgaben mit Vernetzungsmöglichkeiten
  • Zusammenarbeit mit Partnern in der Region Neckar-Alb, in Baden-Württemberg und den fünf weiteren Partnerländern (AT, HR, IT, PL, SI)

Weitere Informationen zum Projekt ENTRAIN finden Sie unter:

www.rvna.de/Startseite/Regionalentwicklung/entrain.html und www.interreg-central.eu/Content.Node/ENTRAIN.html
Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Seidemann, Verbandsdirektor, und Herr Joachim Zacher, Telefon: 07473 9509-0.
Wenn Sie einen Beitrag für nachhaltigen Klimaschutz leisten möchten, würden wir Sie gerne kennenlernen. Dazu senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an: bewerbungen@rvna.de
Bewerbungsschluss: 
25.07.2019
Anbieter: 
Regionalverband Neckar-Alb
Löwensteinplatz 1
72116 Mössingen
Deutschland
WWW: 
http://www.rvna.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Dr. Seidemann
Telefon: 
07473 / 9509-0
E-Mail: 
bewerbungen@rvna.de
Online-Bewerbung: 
https://www.rvna.de/Startseite/Mitteilungen/mitteilung+13_06_2019.html
Sonstiges: 
www.rvna.de/Startseite/Regionalentwicklung/entrain.html und www.interreg-central.eu/Content.Node/ENTRAIN.html
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
13.06.2019


zurück nach oben