Betriebswirt (w/m/d) für Projekte des Waldklimafonds

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Beschreibung: 
Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) ist Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Zu ihren Aufgaben gehören neben der Projektträgerschaft Information, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit zur Entwicklung und zum Einsatz nachwachsender Rohstoffe. Weitere Informationen zur FNR finden Sie unter www.fnr.de im Internet

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Betriebswirt (w/m/d) zur Bearbeitung von Projekten des Waldklimafonds (WKF).

Ihre Aufgaben umfassen:
  • betriebswirtschaftliche (Kalkulation / Finanzierungspläne) und haushaltsrechtliche Prüfung von Förderanträgen im Rahmen des Waldklimafonds (www.waldklimafonds.de),
  • Entwurf von Zuwendungsbescheiden und Verträgen,
  • administrative Abwicklung von laufenden Fördervorhaben
Anforderungen: 
Wir erwarten von Ihnen:
  • betriebswirtschaftlicher Fachhochschulabschluss / Bachelor,
  • gründliche und umfassende Kenntnisse der Kostenrechnung,
  • gründliche und umfassende Kenntnisse des Zuwendungs-, Verwaltungs- und Haushaltsrechts,
  • Fahrerlaubnis zum Führen eines PKW und Fahrpraxis
Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet und wird vergütet mit Entgeltgruppe 10 TVöD (Bund). Eine Entfristung wird angestrebt.

Dienstort ist Gülzow-Prüzen im Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bewerbung:
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Stellennummer 06/2019 erbeten an die

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Hofplatz 1, 18276 Gülzow
www.fnr.de

f.fust@fnr.de

Bewerbungen per E-Mail sind mit einem PDF-Anhang zu versenden.
Bewerbungsschluss: 
13.08.2019
Anbieter: 
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Hofplatz 1
18276 Gülzow-Prüzen
Deutschland
WWW: 
https://www.fnr.de/
E-Mail: 
f.fust@fnr.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
01.07.2019


zurück nach oben