Referent*in Gefahrenbeurteilung altlastbezogener Grundwasserschutz

Landesamt für Umwelt Brandenburg

Beschreibung: 

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer

Referent/in Gefahrenbeurteilung altlastenbezogener Grundwasserschutz

unbefristet im Referat W15 Altlasten, Bodenschutz, Grundwassergüte der Abteilung W1 Wasserwirtschaft 1/ Genehmigungen/ Grundlagen zu besetzen.

Kenn.-Nr.: LfU 19/102/W15

Dienstort: Potsdam, OT Groß Glienicke

Arbeitszeit: 40 h/Woche

Ihr zukünftiger Arbeitgeber

Das Landesamt für Umwelt (LfU) ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Brandenburger Naturlandschaften und der Regionalentwicklung gebündelt.

Wir bieten Ihnen

die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten, eine konstante Aus- und Fortbildung sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich, gute Führung über alle Hierarchieebenen der Organisation hinweg, ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt.

In dieser interessanten Funktion sind Sie für folgendes Aufgabengebiet zuständig:

  • Expositions- und Risikoabschätzung für alle Wirkungspfade in der Altlastenbearbeitung mit folgenden Inhalten:
  • Fachliche Bewertung von Gefährdungsabschätzungen insbesondere der Expositions- und Risikoabschätzung,
  • Ableitung von Prüfwerten unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Methoden und Erkenntnisse,
  • Fachliche Bewertung von Untersuchungsprogrammen einschl. der Untersuchungsmethoden und Bestimmungsverfahren,
  • Schadstoffbewertung bzgl. der Gesundheits- und Umweltrisiken für Mensch und belebte Umwelt,
  • Fertigen von Stellungnahmen mit Vorschlägen zur weiteren Vorgehensweise für die zuständige Behörde,
  • Erarbeitung von Leitfäden und Arbeitshilfen zur Altlastenbearbeitung,
  • Fachliche Begleitung landesbedeutsamer Altlastenprojekte.
Unabdingbar ist:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bzw. ein Masterabschluss insbesondere in den Fachrichtungen der Chemie, Umweltchemie, Toxikologie, Ökotoxikologie, des Technischen Umweltschutzes oder in einem Studiengang mit vergleichbaren Inhalten,
  • sichere Anwendung der Standardsoftware MS Office (Word, Excel, Powerpoint, Outlook),
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen,
  • Führerschein und Fahrpraxis.
Von Vorteil sind:

  • fundierte Kenntnisse bzgl. der Schadstoffbewertung,
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Altlastenbearbeitung, insbesondere der Expositions- und Risikoabschätzung,
  • Erfahrungen zu Verwaltungsabläufen,
  • Kenntnisse der notwendigen gesetzlichen Grundlagen: Bundes-Bodenschutzgesetz, Bundes- Bodenschutzverordnung, Brandenburgisches Abfall- und Bodenschutzgesetz und Brandenburgisches Wassergesetz,
  • anwendungsbereite GIS-Kenntnisse,
  • ausgeprägte Organisations- und Kommunikationsfähigkeit,
  • selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität und Teamfähigkeit.

Dotierung:

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Hinweise:

Bewerbungen per E-Mail und Fax werden nicht berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Aufgrund der Unterrepräsentanz von Frauen in dieser Entgeltgruppe sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal Interamt.de" (Stellenangebot-ID 523 160) bis zum 26.07.2019.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt.

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen das Landesamt für Umwelt, Referat Personal, Organisationsentwicklung (S 1), Frau Blume (033201/442-168), gerne zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 
26.07.2019
Anbieter: 
Landesamt für Umwelt Brandenburg
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam
Deutschland
Ansprechpartner/in: 
Anja Blume
Telefon: 
+49 33201 442168
E-Mail: 
anja.blume@lfu.brandenburg.de
Online-Bewerbung: 
https://www.interamt.de/koop/app/trefferliste?stellenangebotliste=523160
Sonstiges: 
Kennzeichen: LfU 19/102/W15
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
26.07.2019


zurück nach oben