Sachbearbeitung (m/w/d) Referat „Hochwasserschutz, Hydrologie und Wasserbau“

Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten

Beschreibung: 
Im Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz in Mainz sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung „Wasserwirtschaft“ drei Stellen in der

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat „Hochwasserschutz, Hydrologie und Wasserbau“
für das Kompetenzzentrum Hochwasservorsorge und Hochwasserrisikomanagement zu besetzen.

Dienstorte sind auf Grund der notwendigen Anbindung an die Tätigkeiten der oberen Wasserbehörde die Struktur-und Genehmigungsdirektion Nord mit Dienstsitz in Montabaur und Süd mit Dienstsitzen in Neustadt a.d.W. und Kaiserslautern.
Die Besetzung einer Stelle an jedem Dienstsitz ist vorgesehen.

Zum Aufgabengebiet gehören u. a.:
  • Entgegennahme und Prüfung der Förderanträge für Hochwasservorsorgekonzepte,
  • Teilnahme am Aufstellungsprozess hinsichtlich wasserwirtschaftlicher Fragen,
  • Beratung und Abstimmung mit Ingenieuren von baulichen, technischen Maßnahmen zur Hochwasser-und Starkregenvorsorge bei der Aufstellung des Konzeptes,
  • Prüfung kommunaler Hochwasservorsorgekonzepte,
  • Bewertung zur Förderung beantragter Hochwasserschutzmaßnahmen und Maßnahmen zur Schadensbeseitigung infolge Hochwasserereignissen,
  • Bearbeitung von Förderanträgen,
  • Vertretung der Wasserwirtschaftsverwaltung in den Hochwasserpartnerschaften,
  • Mitwirkungbei der Aufstellung des Hochwasserrisikomanagementplans Rhein,
  • Mitarbeit im Arbeitskreis des landesweiten Kompetenzzentrums,
  • Mitarbeit bei den Aufgaben bei Hochwasserlagen.

Ihre Qualifikation:
  • abgeschlossenes Studium (Diplom (FH) oder Bachelor) vorzugsweise im Bereich Bauingenieurswesen oder Umweltingenieurswesen

Vorzugsweise verfügen Sie über folgende Kompetenzen:
  • sicheres Auftreten im Kontakt mit Kommunen, Fachgremien, Verbänden etc.,
  • hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeiten,
  • Fähigkeit zu einer vertrauensvollen und kollegialen Zusammenarbeit sowie einem offenen und fairen Umgang mit Menschen,

Die Bereitschaft zu Dienstreisen und Teilnahme an Abendterminen werden zudem erwartet. Berufserfahrung in den o.a. Aufgabengebieten sowie Erfahrungen mit den Vollzugsaufgaben sind von Vorteil.

Es wird eine abwechslungsreiche, interessante Tätigkeit im Team sowie eine Einstellung im Beschäftigtenverhältnis auf der Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 10 geboten.

Das Land Rheinland-Pfalz beschäftigt viele Menschen in sehr unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und mit ganz verschiedenen Qualifikationen. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität.Im Rahmen der Regelungen des Landesgleichstellungsgesetzes ist das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert.

Gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung „Die Landesregierung - ein familienfreundlicher Arbeitgeber“.
Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des §8 Abs. 1 Landesgleichstellungsgesetz berücksichtigt.
Dies gilt nicht, soweit diese Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten für die zu übertragenden Aufgabenohne Bedeutung sind.Bei entsprechender Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt.
Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet, jedoch muss sichergestellt werden, dass die Stelle im vollen Umfang besetzt wird.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen sowie einer aktuellen dienstlichen Beurteilung oder einem vergleichbaren Zeugnis sind

bis spätestens zum 29.07.2019 unter Angabe der Kennziffer 32/2019 sowie den für Sie in Frage kommenden Verwendungsstandort (Neustadt a.d.W., Kaiserslauternoder Montabaur) zu richten an das

Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten
-Personalreferat –
Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz

oder vorzugsweise per E-Mail an Personal@mueef.rlp.de.

Für nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Artikel 13 DS-GVO klicken Sie bitte hier.
Bewerbungsschluss: 
29.07.2019
Einsatzort: 
Montabaur, Neustadt a.d.W., Kaiserslautern
Deutschland
Anbieter: 
Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten
- Personalreferat -
Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz
Deutschland
E-Mail: 
Personal@mueef.rlp.de
Sonstiges: 
Kennziffer 32/2019
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
11.07.2019


zurück nach oben