Abteilungsleitung „Meeresnaturschutz“

BfN - Bundesamt für Naturschutz

Beschreibung: 
Das Bundesamt für Naturschutz ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Wir beraten das BMU in allen Fragen des nationalen und internationalen Naturschutzes und der Landschaftspflege, fördern
Naturschutzprojekte, betreuen Forschungsvorhaben und sind zuständige Meeresnaturschutzbehörde für die deutsche ausschließliche Wirtschaftszone sowie Genehmigungsbehörde für die Ein- und Ausfuhr geschützter Tier- und Pflanzenarten.

Für unsere Dienststelle auf der Insel Vilm bei Rügen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf unbefristete Zeit

eine Abteilungsleitung Kennziffer 97
für die Abteilung II 5 „Meeresnaturschutz“
.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ausgeprägten Führungskompetenzen und strategischem Weitblick.

Die Aufgaben der Abteilung umfassen insbesondere:
  • Management und strategische Weiterentwicklung der Abteilung im Hinblick auf relevante Aspekte des Meeresnaturschutzes, incl. Aufgaben des internationalen Meeresnaturschutzes sowie Entwicklung einer vernetzten Strategiebildung zu über den (Meeres)-Naturschutz hinausgehende Themenfelder
  • Betreuung und Verwaltung der nationalen Meeresschutzgebiete in der AWZ incl. Management- und Monitoringaufgaben
  • Beobachtung und Einschätzung der Folgen menschlicher Einflüsse im Hinblick auf den marinen Naturschutz sowie ökologische Bewertungen bei marinen Vorhaben
  • Organisation von, Mitwirkung bei und ggfs. Leitung von einschlägigen nationalen, EU-europäischen und internationalen Arbeitsgruppen
  • Verhandlungen mit nationalen, EU-europäischen und internationalen Behörden, Verbänden und Organisationen
  • Entwicklung von Konzepten für marine Forschungsprogramme und Schutzmaßnahmen.

Die Abteilungsleitung
  • strukturiert die mittel- und langfristige Aufgabenplanung gemeinsam mit den Fachgebietsleitungen und setzt die strategischen Schwerpunkte der Abteilung in Abstimmung mit der Hausleitung
  • vertritt die im Zuständigkeitsbereich der Abteilung liegenden Positionen des BfN in internen und externen Gremien
  • kooperiert mit relevanten Institutionen und Handelnden auf nationaler und internationaler Ebene
  • nimmt fachgebietsübergreifende Aufgaben für die Abteilung wahr
  • trägt die Gesamtverantwortung für die Aufgabenerfüllung in der Abteilung und stellt Transparenz des Verwaltungshandels her
  • führt und motiviert die Beschäftigten in der Abteilung unter Anwendung zeitgemäßer Führungsmethoden.
Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich.

Voraussetzungen:
Die Abteilungsleitung muss über folgende Qualifikationen verfügen:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Universität oder Master-Abschluss) mit inhaltlichem Schwerpunkt auf mariner Biodiversität, Ökologie und/oder Meeresnaturschutz
  • sehr gute Kenntnisse der marinen Ökologie und der natürlichen Funktionsweisen mariner Ökosysteme
  • Kenntnisse der Naturschutzproblematik im Zusammenhang mit menschlichen Belastungen im nationalen und internationalen Meeres- und Küstenbereich einschließlich der "Hohen See"
  • Fähigkeit zu naturschutzstrategischer und interdisziplinärer wissenschaftlicher Arbeit
  • Erfahrungen in der Entwicklung von Forschungsprojekten und im Projektmanagement
  • Erfahrung in der Leitung größerer Arbeitseinheiten bzw. in der Teamleitung von mehreren Einheiten
  • Fähigkeit zur Personalführung und Entwicklung und Motivation der Beschäftigten sowie Erfahrung in der Anwendung moderner Führungsmethoden
  • Analytische, methodische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz sowie Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, Organisationsgeschick, Genderkompetenz
  • sehr gute verhandlungssichere deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Bereitschaft zu regelmäßigen, längeren Dienstreisen im In- und Ausland.

Erwünscht sind weiterhin:
  • Kenntnisse der gesetzlichen Aufgaben im Meeresnaturschutz
  • Kenntnisse aktueller nationaler und internationaler meeresschutzpolitischer Themen
  • Erfahrung in der Mitarbeit bei internationalen Übereinkommen (Gremienarbeit) und dem wissenschaftlichen Meeresnaturschutzes sowie einschlägige Kontakte
  • Verwaltungserfahrung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der einschlägigen internationalen Gremienarbeit.

Es wird anheimgestellt, auch außerberuflich erworbene Fähigkeiten, Qualifikationen und Erfahrungen anzugeben, die für die Auswahlentscheidung relevant sein könnten.

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis Besoldungsgruppe B 1 BBesO B gewährt werden; bei vorliegenden Voraussetzungen erfolgt bei Tarifbeschäftigten eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 15 TVöD.

Bei Einstellung einer/eines Tarifbeschäftigten wird ein Arbeitsverhältnis auf Probe in dieser Führungsposition zunächst für die Dauer von maximal 2 Jahren begründet. Nach erfolgreicher Absolvierung der Erprobungszeit ist eine unbefristete Weiterbeschäftigung vorgesehen. Bei Beamtinnen und Beamten richtet sich die Dauer der Erprobungszeit nach § 34 Bundeslaufbahnverordnung (BLV).

Das BfN gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und Unterrepräsentanz zu beseitigen. Qualifizierte Frauen werden nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Von schwerbehinderten Menschen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Näheres über uns erfahren Sie auf unserer Homepage www.bfn.de.

Falls Sie sich für diese Stelle interessieren, bitten wir um Ihre schriftliche Bewerbung (nicht per E-Mail) mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Qualifikations- bzw. Studiennachweise, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, relevante Fortbildungsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 97 bis zum 30. November 2019 an das
Bundesamt für Naturschutz, Konstantinstr. 110, 53179 Bonn
Bewerbungsschluss: 
30.11.2019
Anbieter: 
BfN - Bundesamt für Naturschutz
Konstantinstr. 110
53179 Bonn
Deutschland
WWW: 
https://www.bfn.de/
Sonstiges: 
Kennziffer 97
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
21.10.2019


zurück nach oben