Referent/in für das Projekt "Kommunikation Umweltwirtschaft"

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

Beschreibung: 
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2023 - möglichst ab dem 01.01.2020 für das Projekt „Kommunikation Umweltwirtschaft“ eine

Referentin / einen Referenten (m/w/d).

Die Vergütung erfolgt entsprechend der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis maximal Entgeltgruppe 15 TV-L.

Das Projekt ist dem Referat VIII - I „Haushalts- und Querschnittsaufgaben, Umweltwirtschaft, EFRE“ zugeordnet.

Der Arbeitsvertrag wird gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 1 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) für das befristete Projekt „Kommunikation Umweltwirtschaft“ geschlossen.

Nordrhein-Westfalen ist bundesweit der größte Anbieter von Produkten und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft. Diesen Vorsprung weiter auszubauen sowie Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, die vielfältigen Potenziale der Umweltwirtschaft für sich und Nordrhein-Westfalen zu erschließen, ist das Ziel der Umweltwirtschaftsstrategie.

In einem „Masterplan Umweltwirtschaft“ wurden Maßnahmen im Rahmen der Umweltwirtschaftsstrategie erarbeitet. Diese befinden sich in der Umsetzung. Künftig sollen weitere Potenziale der Umweltwirtschaft in ihren Teilmärkten und den Regionen Nordrhein-Westfalens umgesetzt werden. Dabei sollen vorhandene Stärken ausgebaut und bestehende Defizite angegangen werden.

Das Ministerium sucht einen / eine Referentin / Referenten zur Konkretisierung und Umsetzung der begleitenden Kommunikationsstrategie. Sie zielt vor allem darauf ab, die Marke „Umweltwirtschaft – Vorsprung für NRW“ weiter zu etablieren und die wesentlichen Zielgruppen (Unternehmen der Umweltwirtschaft, Wirtschaftsförderungen in den Regionen, branchenspezifische Verbände und Organisationen sowie praxisnahe Forschungseinrichtungen) über die Angebote des Landes in dem Bereich der Umweltwirtschaft zu informieren bzw. für eine Nutzung dieser Angebote zu aktivieren.

Die Referentin / der Referent wird in diesem Zusammenhang unter anderem für die redaktionelle Betreuung verschiedener Kommunikationsformate wie Broschüren, Internetauftritt oder Social Media-Kanäle sowie zur Planung und für die Organisation von Veranstaltungen zuständig sein. Neue Formate wie die Teilnahme an nationalen und internationalen Fachmessen, Preisverleihungen sowie eine zielgruppengenaue Projektkommunikation sollen entwickelt werden.

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören:
  • Weiterentwicklung und Umsetzung der Kommunikationsstrategie
  • Durchführung von Aufschließungs- und Kooperationsmaßnahmen mit Zielgruppen
  • Begleitung von Veranstaltungen und Messeauftritten des MULNV
  • Fortlaufende Begleitung und Durchführung von allgemeinen und zielgruppenspezifischen Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Bezug zur Umweltwirtschaft
  • Projektbezogenen Beauftragung und Erstellung von print/online Publikationen
  • Projektbezogene Ausschreibungen, Vergaben und Betreuung von Dienstleistern
Anforderungen: 
Ihr fachliches Kompetenzprofil:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium an einer wissenschaftlichen Hochschule oder Universität aus dem Bereich der Kommunikations- und Medienwissenschaften, Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften, der Natur- oder Umweltwissenschaften (univ. Diplom, Master, Magister). Entsprechendes gilt für den akkreditierten Masterabschluss an einer Fachhochschule (ein Nachweis der Akkreditierung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen)
  • Nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Kommunikation
  • Nachgewiesene Erfahrungen in der zielgruppengerechten und verständlichen Darstellung und Aufbereitung von komplexen Sachverhalten in alle gängigen Formate (z.B. Internet/Newsletter/Fachartikel, etc.)
  • Nachgewiesene Erfahrungen im Bereich der Planung und Durchführung von Veranstaltungen/Messen
  • Nachgewiesene Kenntnisse in dem Bereich der Umweltwirtschaft
  • Kenntnisse bei der Durchführung von Vergaben an externe Auftragnehmer sind von Vorteil
  • Erfahrungen bei der Steuerung von Agenturen und Auftragnehmern sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Arbeitsweise und Abläufe eines Ministeriums sind von Vorteil
  • Berufliche Erfahrungen im Umgang mit sozialen Medien sind ebenfalls von Vorteil

Ihr persönliches Kompetenzprofil:
  • Fähigkeit zu eigenständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Bereitschaft zu teamorientiertem Arbeiten
  • Kompetenz, in wirtschaftlichen und organisatorischen Zusammenhängen zu denken und zu handeln
  • Herausragende Kommunikationsfähigkeit , Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Flexibilität
  • Hohes Maß an Engagement und Begeisterungsfähigkeit

Wir bieten Ihnen:
  • eine neue berufliche Herausforderung mit verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben
  • eine flexible Arbeitszeitregelung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und Telearbeit
  • eine Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • ein Jobticket
  • ein breites Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • ein attraktives Fortbildungsangebot

Auswahlverfahren:
Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen.

In das Auswahlverfahren werden Elemente des "Assessment-Center-Verfahrens" integriert. Dies bedeutet, dass Bewerberinnen / Bewerber bei einer persönlichen Vorstellung im Rahmen von Arbeitsprobe, Rollenspiel und Interview in Situationen hineingestellt werden, die im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben charakteristisch sind. Die Bewerberinnen/Bewerber sollen dabei zeigen, wie professionell sie in künftigen Berufssituationen handeln.

Weitere Informationen:
Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Auf dem Arbeitsplatz ist die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung gegeben.

Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.
Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie (bei Masterabschluss Diploma Supplement und möglichst auch Transcript of Records) und ohne Bewerbungsmappe richten Sie bitte auf dem Postweg (keine E-Mail)

unter Angabe des Aktenzeichens I-1 - 8.1.0 - 83/19 bis zum 22.11.2019 (Eingangsstempel bei meiner Dienststelle) an das

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft
Natur- und Verbraucherschutz NRW
- Referat I-1 – Az. I-1 - 8.1.0 - 83/19 -
Schwannstr. 3
40476 Düsseldorf

Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet.

Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen im Personalreferat Frau Beumers (Tel.: 0211/4566-321), für Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stelle steht Ihnen der Leiter des Referats VIII-1, Herr Dr. Markus (Tel.:0211/4566-362) zur Verfügung.
Bewerbungsschluss: 
22.11.2019
Anbieter: 
Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen
Referat I-1 Personal
Schwannstraße 3
40476 Düsseldorf
Deutschland
WWW: 
http://umwelt.nrw.de
Ansprechpartner/in: 
personalrechtl.: Frau Beumers; fachl.: Herr Dr. Markus
Telefon: 
0211 / 45.66 -321; 0211 / 45.66 -362
Sonstiges: 
I-1-8.1.0-83/19
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
04.11.2019


zurück nach oben