Sachbearbeiter „Bodenschutz“ (m/w/d) im Fachdienst Natur- und Umweltschutz

Märkischer Kreis

Beschreibung: 
Beim Märkischen Kreis ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachdienst 44 – Natur- und Umweltschutz – die Stelle

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters „Bodenschutz“ (m, w, d)

in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

Die Kreisverwaltung ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber, der vielfältige berufliche Perspektiven, moderne Arbeitsplätze und eine leistungsgerechte Vergütung bietet. Mit rund 1.300 Beschäftigten ist der Märkische Kreis nicht nur einer der größten Arbeitgeber in der Region, sondern mit den mehr als 50 Arbeitsbereichen der Verwaltung sicher auch einer der interessantesten.

Darüber hinaus eröffnet der Märkische Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zahlreiche Möglichkeiten, sich fortzubilden und weiterzuentwickeln. Ein gutes Gesundheitsmanagement mit betrieblichen Ansprechpartnerinnen, ein hausinternes Fortbildungsprogramm sowie flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf runden das positive Bild der Kreisverwaltung als attraktiven und modernen Arbeitgeber ab.

Ihr Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:
  • Gefährdungsabschätzungen für Altlastenverdachtsflächen
  • Überwachung und Sanierung von Altlasten
  • Mitwirkung und Stellungnahmen in weiteren Verfahren, in denen Belange des Bodenschutzes berührt werden
  • Rufbereitschaft im Rahmen des Umweltalarmplans

Ihre Qualifikationsmerkmale:
  • ein abgeschlossenes Master-/Hochschulstudium (Master oder Diplom), möglichst der Fachrichtung Geologie oder Chemie
  • einschlägige Berufserfahrung ist von Vorteil

Ihre Fähigkeiten bestehen vorrangig darin,
  • Wesentliches zu erkennen und
  • zielstrebig zu sein sowie
  • Verantwortung zu übernehmen.

Dienstort ist Lüdenscheid. Die Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des privateigenen PKW für Dienstfahrten wird vorausgesetzt.

Die Bewertung der Stelle richtet nach der Entgeltgruppe 13 TVöD.

Bei dieser Ausschreibung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Da Frauen im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die Stelle ist teilbar unter der Voraussetzung, dass sie ganztägig besetzt ist. Aufgrund der räumlichen Verhältnisse müssten sich Teilzeitkräfte mit entsprechenden Arbeitszeitmodellen einen Arbeitsplatz teilen.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen sind im Fachdienst Natur- und Umweltschutz Herr Hohage (Tel. 02351 / 966 -64.05) sowie im Fachdienst Personal Frau Hövel (Tel. 02351/ 966 -62.05).

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (incl. Lebenslauf, Qualifikationsnachweise, Zeugnisse) bis zum 03.01.2020. Es ist geplant, ein ausführliches Vorstellungsgespräch zu führen.

Bitte verwenden Sie das Online-Bewerberportal des Märkischen Kreises. Fassen Sie die Dokumente möglichst in einer PDF-Datei zusammen.

Link: https://www.maerkischer-kreis.de/der-kreis/onlinebewerbung.php

Sollten Sie nicht über die technischen Möglichkeiten für eine Online-Bewerbung verfügen, so senden Sie Ihre Bewerbung per Post an:

Märkischer Kreis, Fachdienst Personal, Postfach 2080, 58505 Lüdenscheid.

Reichen Sie aber bitte keine Bewerbungen per E-Mail ein.

Informationen zum Datenschutz und Ihren damit verbundenen Rechten entnehmen Sie bitte der folgenden Internetseite: http://www.maerkischer-kreis.de/buergerinfo/datenschutz/Art13-FD12-Bewerbungsmanagement.pdf
Bewerbungsschluss: 
03.01.2020
Anbieter: 
Märkischer Kreis
Heedfelder Straße 45
58509 Lüdenscheid
Deutschland
WWW: 
http://www.maerkischer-kreis.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Julia Hövel
Telefon: 
02351 / 966 -62.05
Fax: 
02351 / 966.88 -62.05
E-Mail: 
j.hoevel@maerkischer-kreis.de
Online-Bewerbung: 
https://www.maerkischer-kreis.de/der-kreis/onlinebewerbung.php
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
03.12.2019


zurück nach oben