Kaufmännische/r Geschäftsführer/in

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Beschreibung: 
Die Difu gGmbH ist mit etwa 180 Beschäftigten an den Standorten Berlin und Köln das größte Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum. Als außeruniversitäre Einrichtung der deutschen Städte erfüllt das Difu vielfältige Forschungs-, Fortbildungs- und Informationsaufgaben. Es bearbeitet Forschungsprojekte im In- und Ausland.

Das Institut sucht am Arbeitsort Berlin ab dem 01.07.2020, zunächst befristet für die Dauer von sechs Jahren, eine/n Kaufmännische/n Geschäftsführer/in (m/w/d). Die Stelle als Kaufmännische/r Geschäftsführer/in (m/w/d) bietet die Chance, am Diskurs zur Entwicklung der Städte, Gemeinden und Regionen maßgeblich mitzuwirken. Die Leitung des Instituts wird gemeinsam mit dem Institutsleiter und wissenschaftlichen Direktor sowie dem stellvertretenden Institutsleiter wahrgenommen. Eine Änderung der Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche bleibt vorbehalten.

Ihr Aufgabenschwerpunkt umfasst:
  • Die kaufmännische Leitung des Instituts, u. a. der Bereiche Personal, Finanz- und Rechnungswesen, Drittmittelmanagement, Vertrags- und Rechtswesen sowie Zentrale Dienste.
  • Sie tragen gemeinsam mit dem Institutsleiter die Personal- und Budgetverantwortung und sind trotz Ihrer strategischen Ausrichtung stets nah am Tagesgeschäft. Sie treiben Themen voran, verlieren dabei nie den Blick für das Wesentliche und sind für die Setzung neuer Schwerpunkte und deren erfolgreiche Umsetzung verantwortlich.

Wir erwarten von Ihnen Potenzial, Gestaltungswillen, Innovationsfähigkeit und Einsatzbereitschaft für die aktive Weiterentwicklung des kaufmännischen Bereichs und des inhaltlichen Profils des Instituts:
  • Sie sind eine engagierte, überzeugende Persönlichkeit mit profunder Führungserfahrung in Wissenschafts-, Forschungs- oder wissenschaftsnahen Institutionen, in gemeinnützigen Einrichtungen, im öffentlichen Bereich oder in der Wirtschaft.
  • Sie bringen eine abgeschlossene Hochschulausbildung mit, vorzugsweise im Bereich Rechts-, Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften sowie nachweisbare Erfahrungen in der Leitung kaufmännischer Angelegenheiten.
  • Ihr Erfahrungsschatz und strategischer Weitblick trägt zur kontinuierlichen Weiterentwicklung und Optimierung von komplexen Prozessen und Anforderungen im kaufmännischen Bereich bei. Dabei legen Sie Wert auf konstruktive Entscheidungsprozesse und besitzen eine entsprechend hohe Führungs- und Methodenkompetenz, um Ihr Team und Dritte für die gemeinsamen Ziele zu begeistern.
  • Bei der Leitung von Teams beweisen Sie ein kooperatives wie integratives Führungsverständnis, Begeisterungskraft und Personalentwicklungskompetenz. Durch Ihre offene Art fördern Sie eine gute bereichsübergreifende Zusammenarbeit, initiieren gezielt Veränderungen und setzen Impulse für kreative neue Lösungsansätze.
  • Umsetzungsstärke und ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick zeichnen Sie ebenso aus wie ein hohes Empathievermögen, um den vielfältigen Anforderungen der Position im Umgang mit Vertreterinnen/Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung sowie vor allem der Belegschaft gerecht zu werden.
  • Gute Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften runden Ihr Profil ab.

Die Stelle ist mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Bereitschaft zu Dienstreisen, auch ins Ausland, wird vorausgesetzt.

Sie erhalten einen Anstellungsvertrag mit einer Laufzeit von sechs Jahren und Option auf Verlängerung sowie ein angemessenes Entgelt. Die Vergütung erfolgt außertariflich in Anlehnung an die Vergütung nach TVöD - Bund abhängig von der Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers (w/m/d) bis Entgeltgruppe 15 TVöD - Bund zuzüglich einer Geschäftsführungszulage.

Wir bieten Ihnen:
  • Eine vielfältige Leitungstätigkeit in einem interdisziplinär zusammengesetzten Institut, das in vielen wissenschaftlichen Themenfeldern einen exzellenten Ruf hat.
  • Ein anspruchsvolles und vielseitiges Tätigkeitsfeld mit hohem Gestaltungsspielraum sowie eine leistungsstarke und hoch motivierte Belegschaft.

In der Zusammenarbeit mit unseren Beschäftigten setzen wir auf interdisziplinäre Teamarbeit für interessante und zukunftsweisende Themengebiete, Gleitzeitregelung, zusätzliche Altersvorsorge in Form eines Gruppenversicherungsvertrages, flache Hierarchien, angenehmes Arbeitsklima, Möglichkeiten zur Weiterbildung und gute technische Ausstattung. Das Difu schafft darüber hinaus Rahmenbedingungen zur Realisierung unterschiedlicher Arbeitsformen für verschiedene Lebenssituationen. Flexible Teilzeitmodelle unterstützen die Beschäftigten bei der Sicherung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in schriftlicher Form mit ausführlichen Unterlagen, die zur Beurteilung der Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung Auskunft geben unter Nennung des Betreffs „Kaufm. Geschäftsführer/in Difu“ bis spätestens zum 19.01.2020 an:

Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, Hausvogteiplatz 1, 10117 Berlin oder per E-Mail: Bewerbungen.Difu@staedtetag.de

Er steht Ihnen auch für Rückfragen unter der Rufnummer +49 30 37711100 gerne zur Verfügung
Bewerbungsschluss: 
19.01.2020
Anbieter: 
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.difu.de
Ansprechpartner/in: 
Deutscher Städtetag: Helmut Dedy
Telefon: 
+49 30 37711100
E-Mail: 
Bewerbungen.Difu@staedtetag.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
30.12.2019


zurück nach oben