Öffentlichkeitsarbeit für Dokumentarfilm: Ernährung & Gesundheit

NAHhaft e.V.

Beschreibung: 
Ab Anfang / Mitte Februar 2020 unterstützen wir die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für einen Dokumentarfilm, der den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit thematisiert. Wenn du fundierte Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hast sowie Wissen zu diesen Themen mitbringst, bewirb dich bei uns.

Über uns:
NAHhaft ist eine junge Organisation, die Forschung, Beratung und Bildung für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft vorantreibt. NAHhaft beschäftigt sich mit der Frage, in welcher Weise nachhaltige Ernährungskulturen und Ernährungsstrukturen – vom Acker bis zum Teller – gestaltet und unterstützt werden können. Wir erforschen Wege und setzen die Erkenntnisse gemeinsam mit den Zielgruppen um.

Deine Aufgaben:
  • Mitkoordination und -durchführung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Verbreitung des Dokumentarfilms
  • Mitaufbau und –pflege des Kontakts zu Kooperationspartnern
  • Ggf. Unterstützung der vereinsübergreifenden Öffentlichkeitsarbeit: redaktionelle und inhaltliche Mitverantwortung für unsere Website, Social-Media-Kanäle sowie unseren Newsletter, Erstellung von ÖA-Materialien, digitale und analoge Vernetzung mit Akteur*innen.
  • Ggf. Unterstützung bei der gemeinsamen Entwicklung und Durchführung von Fundraising-Strategien, Vernetzung mit Fördergeber*innen, Mitgliederbetreuung, etc.
Anforderungen: 
Welche Erfahrungen und Eigenschaften wir suchen:
  • Du hast fundierte und professionelle Erfahrungen in den Bereichen P&Ö, Social Media und ggf. Fundraising.
  • Du kannst fachliche Texte sicher und für verschiedene Zielgruppen ansprechend verfassen und redigieren.
  • Du hast eine strukturierte, eigenständige und lösungsorientierte Arbeitsweise und kannst konstruktiv kommunizieren.
  • Du hast ein Auge für Layout und bist vertraut im Umgang mit einschlägigen Graphikprogrammen, wie Adobe Photoshop, Illustrator bzw. vergleichbarer Software.
  • Du interessierst dich für den Zusammenhang von Ernährung sowie Prävention und Mitbehandlung von Krankheiten thematisiert und hast hier gute Kenntnisse.
  • Du bist idealer Weise in den Bereichen Gesundheitsforschung und Forschungsprogrammentwicklung gut vernetzt.

Worauf Du Dich freuen kannst:
  • Raum für Ideen und agiles Arbeiten
  • Arbeiten mit Sinn und für den guten Zweck
  • Kontakt zu zahlreichen wissenschaftlichen, zivilgesellschaftlichen und politischen Entscheidungsträger*innen im genannten Themenbereich
  • Ein junges, motiviertes und interdisziplinäres Team mit flachen Hierarchien
  • Eine sehr angenehme und freundliche Arbeitsatmosphäre
  • Einblicke in ein spannendes, innovatives und dynamisches Themenfeld
  • Flexible Arbeitszeiten (von insgesamt 12 Stunden pro Woche)
  • Ein Arbeiten in schönen Büros in Dresden oder Berlin
  • Bei Interesse und erfolgreicher Zusammenarbeit ist eine anschließende Einbindung ins NAHhaft-Team auf Anstellungsbasis möglich.

Die Stelle beginnt – vorbehaltlich der Mittelbewilligung – Anfang / Mitte Februar 2020. Die Vergütung ist prinzipiell auf Honorar- oder Anstellungsbasis (mit Orientierung an TVÖD Entgeltgruppe 11) möglich. Die Länge der Projektstelle ist von der Förderung her bisher auf sechs Monate befristet.

Eine Verlängerung des Projekts und eine projektunabhängige Anstellung stehen allerdings in Aussicht. Der Arbeitsort ist Berlin oder Dresden. Wir bitten darum, im Anschreiben mitzuteilen, welche der Arbeitsorte für dich möglich sind.

Wenn Dich die Aufgaben reizen, sende Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit einer kurzen Beschreibung deiner Motivation für die Mitarbeit spätestens bis zum 20.01.2020 per E-Mail an: alexander.schrode@nahhaft.de
Bewerbungsschluss: 
20.01.2020
Einsatzort: 
12099, 01099 Berlin, Dresden
Deutschland
Anbieter: 
NAHhaft e.V.
Louisenstraße 89
01099 Dresden
Deutschland
WWW: 
http://www.nahhaft.de
Ansprechpartner/in: 
Alexander Schrode
E-Mail: 
alexander.schrode@nahhaft.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
06.01.2020


zurück nach oben